Loading
Sonntag, 26. März 2017
07:23 Uhr
Guten Morgen!
| Jetzt anmelden
Rendezvous mit einem Kometen: Mission Rosetta
Rendezvous mit einem Kometen: Mission Rosetta
Erde an Philae

In "Rendezvous mit einem Kometen: Mission Rosetta" blickt Arte zurück auf eine der spannendsten Weltraummissionen der letzten Jahre: die lange Reise der Sonden Rosetta und Philae zum Kometen Tschuri.

 

Faszinierender Einblick

Mehr als zehn Jahre waren Rosetta und Philae unterwegs, um ihr Ziel zu erreichen: den mehrere Hundertmillionen Kilometer entfernten Kometen Tschurjumow-Gerassimenko. Kosename: "Tschuri". Die erste Kometenlandung in der Geschichte der Raumfahrt begann mit dem Start der Trägersonde Rosetta vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana im Frühjahr 2004. Die Mission der beiden Sonden: Erkenntnisse über die Zusammensetzung des Kometen und damit über den Ursprung des Sonnensystems und die Entstehung des Lebens auf der Erde sammeln. Ganze 17 Nationen waren beteiligt, gesteuert wurden die Sonden von Darmstadt aus. Dort hat die europäische Raumfahrtorganisation ESA ihr Kontrollzentrum.

Der französische Dokumentarfilm "Rendezvous mit einem Kometen" zeigt die heiße Phase des gut eine Milliarde Euro teuren Weltraumabenteuers ab 2014. Fast drei Jahre lang begleitete Regisseur Jean-Christophe Ribot die am Projekt beteiligten Wissenschaftler mit einem Kamerateam. Der Film erklärt die Hintergründe, Ziele und Probleme der Mission. Aber er zeigt auch, dass Wissenschaft ohne Emotionen nicht denkbar ist. Freude, Zweifel und auch Enttäuschungen – all das mussten die Wissenschaftler durchmachen. "Unser Film versteht sich als Hommage an die Männer und Frauen, die diese Weltraummission möglich gemacht haben", sagt Ribot.

Endstation "Tschuri"

Im November 2014 setzte Rosetta den Lander Philae auf "Tschuri" ab. Dort entnahm der kleine Forschungswürfel fleißig Gesteins- und Gasproben und sammelte unzählige Daten. Im März 2015 kam es zu einem Zwischenfall: Philae ging irgendwo in den Gaswolken des Kometen verloren. Die Wissenschaftler im Kontrollzentrum befürchteten das Schlimmste. Doch einige Wochen später fing Rosetta dann erneut ein Signal auf und funkte es zur Erde: Philae war wieder da. Inzwischen ist die Mission erfolgreich beendet, und auch Rosetta ist auf dem Kometen gelandet. Seit September 2016 umkreisen die beiden abgeschalteten Sonden auf "Tschuri" die Sonne.

 
 

Jetzt im TV

Sendepause
Sonstiges
Eurosport 01:30 bis 07:30
Seit 352 Min.
Bis dass das Glück uns scheidet
Drama
RTL II 05:50 bis 09:00
Seit 92 Min.
Tele-Akademie
Bildungsprogramm
3sat 06:45 bis 07:30
Seit 37 Min.
Dauerwerbesendung
Nachrichten
Tele 5 06:53 bis 07:59
Seit 29 Min.

©2015 rtv media group GmbH

10.61.5.112
10.61.5.112bool(false) string(0) ""