Loading
Freitag, 01. Juli 2016
02:48 Uhr
Guten Abend!
| Jetzt anmelden
Melika Foroutan
Melika Foroutan
Sensationell bescheiden

Als "Kommissarin Louise Bonì" ist Melika Foroutan in einer neuen TV-Reihe zu sehen. Die sympathische Schauspielerin ist nicht nur in Deutschland, sondern auch in Hollywood angesehen.

 

Mission erfolgreich, Autor zufrieden

Als "Sensation" und "Ereignis" bezeichneten die Medien die Leistung von Melika Foroutan in ihrer Rolle als "Kommissarin Louise Bonì". Die Figur der alkoholkranken Einzelgängerin war eine Herausforderung für die Schauspielerin, die sie bravourös meisterte. "Ich war vor allem glücklich, dass Louises Erschaffer, der Autor Oliver Bottini, zufrieden mit meiner Darstellung war", erklärt die Wahlberlinerin.

Diese Bescheidenheit ist typisch für die Deutsch-Iranerin, die schon mit Filmgrößen wie Dennis Hopper, Milla Jovovich und Wim Wenders gearbeitet hat. Und sie liegt wohl auch in ihrer Biografie begründet: 1976 kam Melika Foroutan in Teheran zur Welt. Anfang der 80er-Jahre flüchtete ihre Familie vor dem Chomeini-Regime nach Deutschland. Zur Schauspielerei kam Melika Foroutan mit 23 Jahren, zuvor studierte sie unter anderem Philosophie.

Keine Angst vor Schnulzen

2003 ging sie ans Theater Leipzig, später - auf Anraten ihres Vaters - zum Film. Eine erste größere Rolle übernahm sie in der Serie "Der Fürst und das Mädchen". "Ein unsäglicher Quark - aber ich sag' doch nicht nein, wenn ich mit Maximilian Schell drehen kann!" Vor Schnulzen scheut sie sich immer noch nicht. Doch die größten Erfolge feiert sie mit Krimis. Der Durchbruch kommt als Ermittlerin in der ZDF-Serie "KDD - Kriminaldauerdienst".

In Lars Beckers Thriller "Unter Feinden" spielte sie eine Staatsanwältin, in "Die Kronzeugin" eine Polizistin. Für ihren ersten Auftritt als Louise Bonì in "Begierde - Mord im Zeichen des Zen" ist sie aktuell für den Grimme-Preis nominiert. Ihren Erfolg sieht die zweifache Mutter gelassen: "Es hängt so viel von Glück, Zufall und Zeitgeist ab oder ob jemandem deine Nase passt." Übrigens: Foroutan heißt auf Farsi Bescheidenheit.

 
 

Jetzt im TV

Sendepause
Sonstiges
KI.KA 21:00 bis 06:00
Seit 348 Min.
Infomercials
Nachrichten
Super RTL 00:25 bis 05:00
Seit 143 Min.
Superman Returns
Actionfilm
ProSieben 01:20 bis 03:55
Seit 88 Min.
Sendepause
Sonstiges
Eurosport 01:30 bis 08:30
Seit 78 Min.

©2015 rtv media group GmbH

10.61.5.111