Loading
Dienstag, 07. Juli 2015
02:20 Uhr
Guten Abend!
| Jetzt anmelden

Quiz

Gewinnen Sie "Wild Tales" auf DVD

Wir verlosen 5 DVDs des argentinischen Episodenfilms

 

Gewinnen Sie eine von 5 DVDs des gelungenen argentinischen Episodenfilms "Wild Tales".

Wild-Tales-CoverWenn "Wild Tales" dem Zuschauer - neben der zynischen Freude am Chaos - etwas mit auf den Weg gibt, dann dass man am Ende des Tages immer mit den Konsequenzen seines Handelns rechnen muss. Der argentinische Film besteht aus 6 Kurzgeschichten, die nach ähnlichem Muster verlaufen. Eine harmlose Ausgangssituation steigert sich in Chaos, an dessen Ende meist Erniedrigung, nicht selten der Tod steht. Das wird schon in der Szene vor der Titelsequenz deutlich, in der Regisseur Damian Szifron ein Gedankenspiel durchgeht, das makabrerweise an den Absturz der Germanwings-Maschine im März diesen Jahres erinnert. Es bleibt nicht der einzige Moment in "Wild Tales", bei dem den Zuschauern das Lachen im Hals stecken bleibt.

"Wild Tales" wurde 2015 bei den Oscars als bester fremdsprachiger Film nominiert, unterlag am Ende aber dem polnischen Drama "Ida". Vielleicht war "Wild Tales" für die Academy schlichtweg zu unangenehm. Es geht schließlich knapp 120 Minuten um Menschen, die sich nichts mehr gefallen lassen. Um kleinbürgerliche Rachefantasien, den Wutbürger in uns allen. Schrecken und Witz geben sich die Klinke in die Hand. Der drastische schwarze Humor macht die Geschehnisse erträglicher. Die Frage, ob die Geschichten von "Wild Tales" denn wirklich irgendwo in der Welt so passieren könnten, muss erlaubt sein. Die Frage ist nicht, ob man sich zu solchen Rachephantasien hinreißen lassen darf, die Frage ist: was bringt uns das?

Der Episodenfilm war in Argentinien der meistgesehene Film des vergangenen Jahres. Böse Menschen machen böse Dinge. Das kommt auch international gut an. Die "wilden Geschichten" starten als humorige Anekdoten, und enden im blanken Horror. Soll man lachen oder weinen? Wenn ein Geschäftsmann sich auf dem Highway mit einem Redneck anlegt, wenn ein Sprengmeister sich nicht mehr vom Staat drangsalieren lassen will, oder wenn eine Braut herausfindet, dass ihr Bräutigam sie betrogen hat. Ein schmaler Grat, der nicht jedem Zuschauer gefallen wird, aber oft für überraschende Wendungen sorgt. So schlagen die Kurzgeschichten dem Titel entsprechend wilde Haken. Und enden selten mit einem Lächeln. Oft kippen die Pointen ins zynische. Am Ende wird der Zuschauer trotzdem mit Aussicht auf Besserung entlassen. Manchmal muss man Konsequenzen einfach aushalten. Man ist schließlich oft selbst dafür verantwortlich.

"Wild Tales" ist der perfekte Film für Freunde des grotesken Kurzfilms. Eine sehenswerte Sozialsatire, die sich nicht scheut, die Grenzen des guten Geschmacks zu übertreten. Die Grenzen zwischen Opfern und Tätern zu verwischen. Und die Frage zu stellen, wer in diesem Reigen der Rache am Ende die moralische Überlegenheit auf seiner Seite hat. Ihre Protagonisten mögen böse sein. Aber vor allem sind sie im Kampf mit sich selbst. Schon lange wurden Kinogänger nicht mehr so radikal mit ihrer eigenen Boshaftigkeit konfrontiert. Man stellt sich unweigerlich die Frage, wie man selbst in so einer Situation reagieren würde.

Gewinnen Sie eine von 5 DVDs von "Wild Tales", indem Sie untenstehende Frage richtig beantworten. Der Teilnahmeschluss ist der 16.7.2015

Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, müssen Sie ein kostenloses meinrtv-Profil besitzen. Die Teilnahme ist nur einmal möglich. Der Gewinn ist nicht übertragbar und kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitarbeiter der rtv, ihre Angehörigen und andere an der Umsetzung dieses Gewinnspiels beteiligte Personen sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die Teilnahme ist kostenlos. Teilnahmeschluss ist der 16.7.2015.

Frage 1 von 1
Aus welchem Land stammen die "Wild Tales"?

startbox-neu3

©2015 rtv media group GmbH

10.61.5.116