Loading
Montag, 01. September 2014
20:30 Uhr
Guten Abend!
| Jetzt anmelden
Uwe Bohm in "Der Fall Jakob von Metzler"
Uwe Bohm in "Der Fall Jakob von Metzler"
Montag, 01.09.2014, 20.15 Uhr, ZDF

Schauspieler Uwe Bohm kam durch seinen berühmten Adoptivvater zur Schauspielerei. Heute ist er im ZDF in "Der Fall Jakob von Metzler" zu sehen.

 

Das Gesicht von Uwe Bohm kennt man aus zahllosen Krimis. Und sobald der 52-jährige Hamburger auftaucht, glaubt das Publikum, er sei der Mörder. Kein Wunder, Uwe Bohm ist im Fernsehen auf die Rolle des Fieslings abonniert. Im preisgekrönten TV-Film "Der Fall Jakob von Metzler", der heute Abend zu sehen ist, spielt er ausnahmsweise einen Polizisten – aber auch der hat keine weiße Weste.

Die Geschichte der Entdeckung des Uwe Enkelmann, wie der Schauspieler ursprünglich hieß, klingt dagegen ziemlich märchenhaft: Regisseur Hark Bohm entdeckte das Talent des damals Elfjährigen, der nach dem Tod seiner Mutter drei Jahre im Heim lebte, und adoptierte ihn später. Mit dem ersten der drei gemeinsamen Filme "Ich kann auch eine Arche bauen" (1973), schuf Hark Bohm die Bühne für Uwes beeindruckendes Talent. Spätestens mit Film Nummer zwei, dem unvergessenen Jugenddrama "Mordsee ist Nordsee", wurde der Teenager endgültig bekannt.

Trotzdem schlug Uwe, der den Nachnamen seines Adoptivvaters angenommen hatte, zunächst einen anderen beruflichen Weg ein. Über eine Ausbildung zum Maler und Lackierer kam er als Theatermaler zum Hamburger Schauspielhaus. Erst dort wuchs in ihm allmählich der Wunsch, Schauspieler zu werden. Genau wie bei seinem Filmdebüt Jahre vorher , erregte er auch im Theater sofort die Aufmerksamkeit von Kritikern und Publikum. In den 80ern spielte Bohm unter der Regie von keinem Geringeren als Peter Zadek am Deutschen Schauspielhaus.

Es folgten Engagements am Wiener Burgtheater, den Hamburger Kammerspielen und dem Berliner Ensemble. Auch im Fernsehen wurde er mehr und mehr zu einer festen Größe. In den 90ern war er als Ermittler in der Krimiserie "Die Drei" zu sehen. Und seinen Auftritten in TV-Thrillern wie "Im Schatten" sowie bei "SOKO", "Tatort" & Co. verdankt er sein Rollenimage als Bösewicht.

Inzwischen hat der Wahlberliner zahlreiche Preise im Regal stehen, darunter den Bayerischen Filmpreis für "Yasemin". Auch wenn er sich beruflich längst von seinem seinem Adoptivvater freigeschwommen hat, fühlt Uwe Bohm sich ihm verbunden. Ihm verdankt er seine Bodenständigkeit. Überheblichkeit? Keine Spur. "Ich scheitere ständig" sagte Uwe Bohm einmal in einem Interview, "aber meist mit Erfolg".

 
 

Sendungen zum Thema

Der Fall Jakob von Metzler
Seit 15 Minuten
ZDF 20:15 - 21:45 01.09.
Krimi, D 2012, ab 12
Film
1

Boulevard - Aktuelles

©2014 rtv media group GmbH

10.61.5.111