Loading
Samstag, 30. Mai 2015
12:23 Uhr
Guten Tag!
| Jetzt anmelden
Daniel Brühl
Daniel Brühl
Unser Mann in Hollywood

Daniel Brühl hat sich spätestens mit "Rush" in Hollywood einen Namen gemacht. Heute ist er als fußballbegeisterter Lehrer in "Der ganz große Traum" zu sehen.

 

Brad Pitt, Matt Damon, Judi Dench, Maggie Smith, John Malkovich - die Liste derer, mit denen Daniel Brühl zusammengearbeitet hat, liest sich wie das "Who is who" des Kinos. Dass der 1978 in Barcelona geborene Schauspieler weltweit begehrt wird, ist kein Wunder: Der Sohn eines deutschen Opernregisseurs und einer spanischen Lehrerin spricht neben Deutsch und Spanisch fließend Englisch, Französisch und Katalanisch.

Seine ersten Schritte im Showgeschäft machte Brühl als Sprecher beim WDR-Hörfunk. Nach einigen TV-Rollen - so spielte er 1994 kurz in der ARD-Soap "Verbotene Liebe" - kam 1999 sein Kinodebüt im Teenie-Thriller "Schlaraffenland". Das breite Publikum eroberte Brühl mit der Ostalgie-Komödie "Good Bye, Lenin!". Mit "Der Duft von Lavendel" und "Das Bourne Ultimatum" öffnete er die Tür nach Hollywood, wo er auch dank Quentin Tarantinos "Inglourious Basterds" etabliert ist.

Und die ganze Zeit regnet es Auszeichnungen auf den zurückhaltenden Mimen: Bayerische, Deutsche und Europäische Filmpreise, "Shooting Star" bei der Berlinale 2003. Als einer der wenigen ausländischen Schauspieler wurde er für den Goya nominiert. Leer ging er dagegen für seine Darstellung des Niki Lauda in "Rush" aus, dabei war er u. a. für den Golden Globe, den Screen Actors Guild Award und den BAFTA nominiert.

Aber was nicht ist, kann ja noch werden: Gerade steht er mit Emma Thompson für "Alone in Berlin" vor der Kamera, im Juni startet der Film "Woman in Gold" in den Kinos, in dem Brühl an der Seite der Oscar-Preisträgerin Helen Mirren spielt. Und 2016 mischt er beim Action-Blockbuster "Captain America 3" mit. Heute ist er als fußballbegeisterter Lehrer in "Der ganz große Traum" zu sehen.

 
 

Starportraits

Daniel Brühl
Starporträts, 25. Juli 2003
Seine Rollen waren dabei stets eher auf den sympathischen Burschen von nebenan angelegt, und wie er bereits in mehreren Interviews äußerte, juckte es Daniel wohl in den Fingern, mal ein richtiges Charakterschwein auf die Leinwand zu bringen. Bestellt, geliefert! In "Die fetten Jahre sind vorbei" (20… mehr

News

Daniel Brühl: "Bei 'Rush' durfte ich keine Nervosität zeigen."
Promi-News, 25. September 2013
Im neuen Hollywood-Streifen „Rush – Alles für den Sieg“ spielt Daniel Brühl den österreichischen Formel-1-Piloten Niki Lauda. Im "Süddeutsche Zeitung Magazin" verneigt sich der Schauspieler vor der Motorsport-Legende: "Er ist brutal konsequent. Ich kenne keinen, der so vehement eine Meinung hat, der… mehr
"Golden Globe"-Nominierung für Daniel Brühl
Promi-News, 13. Dezember 2013
Daniel Brühl gehört zu den Nominierten für die "Golden Globe"-Awards im Januar. Wenn nächstes Jahr zum 71. Mal die "Golden Globes" verliehen werden, könnte der deutsche Schauspieler auch einen abbekommen. Im Formel-1-Drama "Rush - Alles für den Sieg" spielt er den jungen Niki Lauda. Dafür erhielt er… mehr

Sendungen zum Thema

Der ganz große Traum
Das Erste 23:40 - 01:25 30.05.
Drama, D 2011
Film
1

Boulevard - Aktuelles

©2015 rtv media group GmbH

10.61.5.112