Loading
Dienstag, 24. Januar 2017
08:02 Uhr
Guten Morgen!
| Jetzt anmelden

TV-Kritiken

2302 Treffer
Kritik: Katie Fforde: Bellas Glück
TV-Kritiken, 24. Januar 2017
Duo aus "Doctor's Diary" Gut, vom Sonntagabend im ZDF erwartet man in der Regel nicht allzu viel. Eine Mischung aus Romantik, schönen Landschaftsaufnahmen und ein paar komischen Momenten - und fertig ist die entspannende Einschlafhilfe. Bei "Bellas Glück" hat leider nicht mal das geklappt. Dabei kon… mehr
Kritik: "Tatort: Schock"
TV-Kritiken, 23. Januar 2017
Die Generation Y Von wegen "Die Gedanken sind frei!" und "Alt Heidelberg, du Feine"! Mit dem heiteren Absingen von Studentenliedern und einem lockeren Studentenleben ist es nicht nur am Neckar längst aus und vorbei. Auch in Wien werden die Anforderungen höher und die Freiräume kleiner. Wie die Stude… mehr
Kritik: Fortitude
TV-Kritiken, 21. Januar 2017
Gefangen im EisSchon beim Zuschauen wird einem kalt. Die britische Serie "Fortitude" spielt auf der zu Norwegen gehörenden Inselgruppe Spitzbergen. Frost und Eisbären können einem in dem fiktiven 800-Seelen-Örtchen Fortitude zwar zusetzen, aber Verbrechen gab es bisher noch nie, wie ein Charakter ei… mehr
Kritik: Schnitzel geht immer
TV-Kritiken, 20. Januar 2017
Deutscher Comedypreis In "Ein Schnitzel für drei" traten Armin Rohde und Ludger Pistor zum ersten Mal als arbeitsloses Duo Günther und Wolfgang auf. Nach dem großen Erfolg der Komödie waren die beiden auch im Nachfolger ein "Schnitzel für alle" zu sehen. Dieser konnte den ersten Teil sogar noch topp… mehr
Kritik: WaPo Bodensee
TV-Kritiken, 19. Januar 2017
Familienserie trifft Krimihandlung Zwei Schnellboote schießen über glitzerndes Wasser. In der Ferne schimmern die Silhouetten von Jachten. Und am Strand aalen sich die Badenden. Eine Szene wie aus "Miami Vice". Doch nach dem Vorspann folgt die Ernüchterung: Die Bodensee-Babes können mit den Bikini-N… mehr
Kritik: Das Sacher
TV-Kritiken, 18. Januar 2017
Der "Herr im Haus" "Als junges Mädel hübsch zu sein, das ist eine Gnade, aber als alte Dame sympathisch zu sein, das muss man sich erst verdienen." Anna Sacher (Ursula Strauss) hat es sich wahrlich verdient. Als starke Geschäftsfrau, die sich gegen die Widrigkeiten in einer männerdominierten Welt du… mehr
Kritik: Kalt ist die Angst
TV-Kritiken, 17. Januar 2017
"Stromberg" trifft "Sophie Haas" Paraderollen können ein Fluch für Schauspieler sein, vor allem im spaßigen Segment der Fernsehunterhaltung. Und schuld sind nur wir Zuschauer, zugegeben. "Mord mit Aussicht" und "Stromberg" waren einfach zu gut, als dass wir die Hauptdarsteller allzu schnell in ander… mehr
Kritik: "Tatort: Wacht am Rhein"
TV-Kritiken, 16. Januar 2017
Zeitgeist im "Tatort" Dass unsere westliche Gesellschaft auf schwankendem Boden steht, ist Fakt. Siehe Paris, Nizza, Brüssel oder Berlin. Entsprechend wurden bereits vielerorts sogenannte Bürgerwehren gegründet. Ein Trend, der besonders nach den Ereignissen in der Kölner Silvesternacht zusätzlich an… mehr
Kritik: Die Diva, Thailand und wir!
TV-Kritiken, 13. Januar 2017
Die Diva im Pelzmantel Hannelore Elsner im Pelzmantel, mit Sonnenbrille und Zigarette - wo haben wir das nur schonmal gesehen? Ach ja, in gefühlt jedem zweiten Film mit der Schauspielerin. Die (alternde) Diva ist quasi die Paraderolle der mittlerweile 74-Jährigen. Also auch für Franziska Buchs TV-Fi… mehr
Kritik: Einstein
TV-Kritiken, 12. Januar 2017
Hyperaktiv Würde man "Einstein" ein Arbeitszeugnis ausstellen wollen, wäre der entscheidende Satz: Er hat sich stets bemüht. Dass Bemühen allein nicht alles ist, wird schon in den ersten zehn Minuten der neuen Sat.1-Serie klar. Denn in die quetscht das Drehbuch die gesamte, krampfhaft auf lustig get… mehr
Kritik: Mörderische Stille
TV-Kritiken, 11. Januar 2017
Kampf gegen das Schweigen Eine Wasserleiche wird aus der Nordsee gefischt. Jan Josef Liefers ermittelt als Kriminalhauptkommissar Holzer im Umfeld einer Segelschule für Gehörlose in Wilhelmshaven und in den Reihen von ehemaligen Soldaten, die nach dem Kosovokrieg als Teil der KFOR-Truppen stationier… mehr
Kritik: Auf Leben und Tod
TV-Kritiken, 10. Januar 2017
Jäger und Gejagte Die kompromisslosen Lebensbedingungen der Wildnis wurden bereits in unzähligen Dokus nachgezeichnet. Oft ergibt sich darin ein eindeutiges Bild: Überlegene Raubtiere wie Löwen, Krokodile oder Orkas schnappen sich scheinbar mühelos ihre hilflose Beute. Dass die Verhältnisse in der N… mehr
Kritik: Tatort - Land in dieser Zeit
TV-Kritiken, 09. Januar 2017
Ernst Jandl auf der Polizeiwache Ach du dickes Ei: ein neuer Chef (Bruno Cathomas) für Frau Janneke und Kollege Brix? Kommissare, die im Dienst ständig Ernst Jandl zitieren? "Eile mit Feile" - "Manche meinen, lechts und rinks kann man nicht velwechsern, werch ein Illtum" - "Tohuwaboobaba, Tohuwabohu… mehr
Kritik: Eva über Bord
TV-Kritiken, 07. Januar 2017
Von Piraten und Banditen Mauerblümchen Eva träumt von einer Karriere als Enthüllungsjournalistin - darf in ihrem Job bei der Zeitung allerdings nur die Fakten für die Artikel anderer checken. Die Reise auf einem Containerschiff gen Asien soll das ändern: Eva hofft auf die große Story. Als der Fracht… mehr
Kritik: Charlotte Link - Die letzte Spur
TV-Kritiken, 06. Januar 2017
Gelungene Übertragung 2008 veröffentlichte die Bestsellerautorin Charlotte Link ihren Roman "Die letzte Spur". Andreas Herzog hat die spannende Geschichte um die spurlos verschwundene Elaine Dawson nun für die ARD inszeniert. Jasmin Gerat macht sich darin als Journalistin Rosanna auf die Suche nach … mehr
Kritik: Limitless
TV-Kritiken, 05. Januar 2017
Sinnfreier Plot "Der Mensch nutzt nur etwa zehn Prozent seiner Gehirnkapazität" - behaupten wenigstens diverse Pseudowissenschaftler, Optimierungs-Eiferer und Selbsthilfe-Ratgeber. Aber selbst, wenn wir tatsächlich nur zehn Prozent einsetzen würden, könnten wir mit diesem Bruchteil allemal sinnigere… mehr
Kritik: Spuren der Rache
TV-Kritiken, 04. Januar 2017
Zweimal Lauterbach Die ARD trumpft zum Jahresbeginn mit einem besonderen Coup auf: In dem zweiteiligen Thriller "Spuren der Rache" sind Altstar Heiner Lauterbach und seine 14-jährige Tochter Maya in den beiden Hauptrollen zu sehen. Das ist dann allerdings auch fast schon das Spannendste an der Produ… mehr
Kritik: Kommissar Maigret - Die Falle
TV-Kritiken, 03. Januar 2017
Melancholischer Kommissar In Deutschland kennt man Rowan Atkinson vor allem als Mr. Bean. So mancher Zuschauer mag daher heimlich darauf gewartet haben, dass der britische Schauspieler auch als Kommissar Maigret irgendwann tollpatschig für Lacher sorgt. Dazu kommt es jedoch nicht. Atkinson gibt den … mehr
Kritik: Polizeiruf 110 - Angst heiligt die Mittel
TV-Kritiken, 02. Januar 2017
Programmchaos Spannend machten sie's beim Ersten mit der Programmplanung an diesem Neujahrsabend ja schon! Erst wurde der Dortmunder "Tatort: Sturm" wegen zu viel thematischer Nähe zum Terroranschlag in Berlin abgesetzt. Dann der Ersatz-"Tatort: Söhne und Väter" mit Pausenclown Devid Striesow: Weil … mehr
Kritik: Selbstgespräche - mit Konstantin Pfau
TV-Kritiken, 31. Dezember 2016
Vierfach herausgeputzt Olli Dittrich ist zweifelsohne eine der schillerndsten Persönlichkeiten im deutschen Fernsehen. Für seinen Jahresrückblicks-Talk hat sich der Humorist prächtig herausgeputzt - und das gleich vierfach! Als schwäbelnder Erfolgsautor (Bestseller: "Hegel to go") und Honorarprofess… mehr
Kritik: Sag mir nichts
TV-Kritiken, 28. Dezember 2016
Begehren auf den ersten Blick Dass es Andreas Kleinert versteht, lebensnahe Geschichten fesselnd zu erzählen, bewies der Grimmepreisträger schon im Alzheimer-Drama "Mein Vater" mit Götz George in der Hauptrolle. Diesmal widmet sich der Regisseur einem ganz anderen Leiden: der Liebe. Das Fieber der L… mehr
Kritik: Tatort - Klingelingeling
TV-Kritiken, 28. Dezember 2016
Bittere Weihnachtsgeschichte Mildtätigkeit hat in der Vorweihnachtszeit traditionell Hochkonjunktur. Davon profitieren – wenigstens zum Teil – echte Bedürftige. Leider aber auch eine knallharte Bettel-Mafia. Im Falle der Münchner Kommissare (Udo Wachtveitl, r., und Miroslav Nemec), die diesen trostl… mehr
Kritik: Winnetou - Eine neue Welt
TV-Kritiken, 27. Dezember 2016
Wotan Wilke Möhring als Karl May Allen kann man es nicht recht machen. Das dürfte RTL klar gewesen sein, als es das gewagte Vorhaben anging, einem der größten deutschen Filmklassiker neues Leben einzuhauchen. Schon während des Drehs wurden viele Zweifel laut, die man als neutraler Zuschauer aber auc… mehr
Kritik: Mörderisches Tal - Pregau
TV-Kritiken, 25. Dezember 2016
Verhängnisvoller Fehler Als unsere österreichischen Nachbarn den vierteiligen Krimi bereits im September zu sehen bekamen, hieß er noch "Pregau - kein Weg zurück". Anscheinend war das den ARD-Verantwortlichen nicht reißerisch genug. Anders ist der eher nach einem actionreichen RTL-Eventmovie klingen… mehr
Kritik: Der weiße Äthiopier
TV-Kritiken, 23. Dezember 2016
Lebensgeschichte eines Bankräubers Er überfällt zum zweiten Mal eine Bank, wird gefasst, gesteht alles. Doch Frank Michalka (Jürgen Vogel) zieht die Sympathien auf sich, als die Hintergründe für seine Tat klar werden. Eine schwere Kindheit, Gewalt und Rückschläge hatten Michalka in seinen ersten ver… mehr
Kritik: Sing meinen Song - Das Weihnachtskonzert
TV-Kritiken, 22. Dezember 2016
Xavier Naidoo scheitert Alle, die an Heiligabend in der Kirche nur die Lippen bewegen, weil sie die hohen Töne bei "Tochter Zion" nicht treffen, dürfen sich trösten: Selbst Xavier Naidoo, beim "The Voice"-Finale von Andreas Bourani noch zum "besten Sänger Deutschlands" ernannt, kann an einem Weihnac… mehr
Kritik: Fremde Freunde – Die unerwartete Begegnung
TV-Kritiken, 21. Dezember 2016
Kamin-Atmosphäre Die Idee ist gut: Vox verlegt die Kulisse für seine neue Talkshow in eine gemütliche Mühle. Kuscheln am Kamin statt Stuhlkreis im Studio. Der Dreh dauert auch nicht zwei oder drei, sondern ganze 24 Stunden. So entsteht Nähe. Zwangsläufig. Und wenn das Format dann auch noch von einem… mehr
Kritik: Gotthard
TV-Kritiken, 20. Dezember 2016
Technisches Wunderwerk Der Adventszweiteiler erzählt die Geschichte einer technischen Meisterleistung. Nein, nicht die des im Sommer fertiggestellten 57 Kilometer langen Gotthard-Basistunnels, sondern die seines Vorgängers. Der alte Gotthardtunnel wurde 1882 eröffnet. Die Arbeiter schufteten unter e… mehr
Kritik: Krauses Glück
TV-Kritiken, 17. Dezember 2016
"Ich bin immer im Dienst!" Manchmal reichen wenige Worte, um die Wucht des Weltgeschehens zu spüren. "Warum?" "Damals - heute?", fragt sich Krause (Horst Krause), selbst ein Kriegsflüchtling, auf die Konflikte im Nahen Osten anspielend. "Ach Hottie", seufzt seine Schwester (Carmen-Maja Antoni), "das… mehr
Kritik: Seit du da bist
TV-Kritiken, 16. Dezember 2016
Erfolgloser Künstler trifft altkluges Kind Zugegeben: Der Filmtitel klingt nach einer kitschigen Schnulze und hat damit genau den richtigen Sender und Sendeplatz. Und tatsächlich geht es in "Seit du da bist" auch um die Liebe. Der erfolglose, junge Maler Jarek verguckt sich in die ältere, mit einem … mehr
Kritik: Geschickt eingefädelt
TV-Kritiken, 15. Dezember 2016
"Pingel-Inge" und der "Shopping King" Wer die zweite Staffel von "Deutschlands größtem Nähwettbewerb" erstmals beim Finale eingeschaltet hat, dürfte sich gewundert haben: Das sollten die drei besten Hobbyschneider des Landes sein? Die 39-jährige Tanja verzierte beim sogenannten Upcycling ein ausrang… mehr
Kritik: Club der roten Bänder - Die Geschichte lebt weiter
TV-Kritiken, 14. Dezember 2016
Nachschlag nach dem Finale Es ist ein ungeschriebenes Gesetz im Fernsehen: Hast du Erfolg mit einem Format, so dehne diesen so lange wie möglich aus. RTL macht es vor, indem es seinem Dschungelcamp diverse Wiedersehen und Highlight-Sendungen anhängt. Doch auch Vox lernt dazu. So gab es nach dem Staf… mehr
Kritik: Tatort: Dunkelfeld
TV-Kritiken, 11. Dezember 2016
Ruppig, ruppig! Aua! So viele Schläge mit der Eisenstange in den Magen gab´s bisher doch nur für Hamburgs Ermittler Nick Tschiller. Vom Bein, das zu Folterzwecken mit dem Tacker geklammert wurde, ganz zu schweigen. Aber Bulle Karow (immer besser: Mark Waschke) ist ja auch ein harter Hund. So wie sei… mehr
Kritik: Die Glasbläserin
TV-Kritiken, 10. Dezember 2016
Gelungener Historienfilm In ihrer Rolle als Helga Schöllack in "Kudamm 56" hat Maria Ehrich in diesem Jahr bereits ihr Gespür für tiefgründige Auftritte bewiesen. In ihrer Rolle als Marie in "Die Glasbläserin" stellt sie dieses Gespür nun erneut unter Beweis. Das prächtig bebilderte Historiendrama b… mehr
Kritik: Wolfsland - Ewig Dein
TV-Kritiken, 09. Dezember 2016
Gegensätzliche Ermittler "Selbst eine Dampframme ist feinfühliger": Seine neue Kollegin Viola Delbrück (Yvonne Catterfeld) findet deutliche Worte für den alteingesessenen Hauptkommissar "Butsch" (Götz Schubert) und seine mangelnde Sozialkompetenz. Sie ist aus Hamburg vor ihrer Vergangenheit nach Gör… mehr
Kritik: Aufbruch
TV-Kritiken, 08. Dezember 2016
"Teufelsbraten"-Fortsetzung 2007 landete Hermine Huntgeburth mit der 50er-Jahre-Milieustudie "Teufelsbraten" einen Überraschungserfolg bei Publikum und Kritikern. Den Grimmepreis gab es obendrauf. Der Film basierte auf "Das verborgene Wort", dem ersten Teil der autobiographischen Trilogie der Schrif… mehr
Kritik: Blacktape
TV-Kritiken, 07. Dezember 2016
Hip Hop made in Germany Anfang der 1990er-Jahre war deutscher Sprechgesang noch eine Seltenheit. Dank Bands wie Die Fantastischen Vier, die mit amüsanten Songs à la "Die da!?!" auch im Formatradio zu hören waren, fand dieser Musikstil sukzessive auch in Deutschland ein Publikum. 25 Jahre später zähl… mehr
Kritik: The Muppets
TV-Kritiken, 06. Dezember 2016
Schweinerei! Da hat man sich in Frack und Fummel geschmissen und auf Spaß und Rummel gefreut - und dann das: Das TV-Comeback der "Muppets" entpuppt sich als müde Medien-Mockumentary. Kermit produziert nun eine Late-Night-Show, deren Gastgeberin seine Ex (!) Miss Piggy ist. Zum US-Start von "The Mupp… mehr
Kritik: "Tatort: Wofür es sich zu leben lohnt"
TV-Kritiken, 05. Dezember 2016
Fassbinder-Treffen Vielleicht ist es einfach Zeit für was Neues" orakelte Frau Blum alias Eva Mattes treffend. Darauf hätte man am Bodensee auch schon eher kommen können: Mal was wagen, mal so richtig in die Vollen gehen! Dann wäre für sie und ihr Team vielleicht noch nicht die letzte Klappe gefalle… mehr
Kritik: Maria, Argentinien und die Sache mit den Weißwürsten
TV-Kritiken, 03. Dezember 2016
Die Weißwurst-Expertin Allzu oft hat man Christine Neubauer in TV-Schmonzetten als patentes "Vollweib" gesehen, das von einem treulosen Kerl betrogen wird, am Ende aber in den starken Armen eines anderen Mannes das Glück findet. Dass sie mehr kann, zeigte sie zuletzt zum Beispiel als "Standlfrau" El… mehr
Kritik: Schutzpatron - Ein Kluftingerkrimi
TV-Kritiken, 02. Dezember 2016
Kommissar und Dieb - Gemeinsame Sache Es soll Leute geben, die verstehen nur Bauernhof, wenn Kommissar Kluftinger den Mund aufmacht. Zugegeben: Der Allgäuer Dialekt ist gewöhnungsbedürftig. Aber er ist nunmal Kluftingers Heimatsprache - und die von seinem Darsteller Herbert Knaup. Der gebürtige Sont… mehr
Kritik: Jack the Ripper - Eine Frau jagt einen Mörder
TV-Kritiken, 01. Dezember 2016
London 1888 Es sind schon viele Filme im Zusammenhang mit Jack the Ripper gedreht worden. Durchgeknallte wie "Der Dirnenmörder von London" mit Klaus Kinski, mysteriöse wie "From Hell" mit Johnny Depp. Nun also Sat 1. Der Dienstagabend-Film. Natürlich ein "FilmFilm". Tatsächlich lassen Ausstattung un… mehr
Kritik: Tempel
TV-Kritiken, 30. November 2016
Kampf gegen die Mietmafia "Pflege mit Herz!" prangt in schwungvoller Schrift auf der Jacke von Mark Tempel (Ken Duken). Während er seinem Patienten beruhigend zuredend die Haare wäscht, düdelt im Hintergrund ein Elvis-Song. Hat sich da etwa eines der ZDF-Wohlfühlformate, in der sich Idealisten wie "… mehr
Kritik: Marie fängt Feuer - Vater sein dagegen sehr
TV-Kritiken, 29. November 2016
Feuerwehrfrau Marie Auch im zweiten Teil der neuen Reihe gibt Christine Eixenberger als titelgebende Feuerwehrfrau Marie ihr Bestes, um das Unterhaltungsprogramm auf Kurs zu halten. Bei einem Einsatz, bei dem Marie eigentlich nur ihre Kollegen beobachten soll, ergreift sie die Initiative, als es dar… mehr
Kritik: Polizeiruf 110: Sumpfgebiete
TV-Kritiken, 28. November 2016
Zu tief drin Ein empathisches Kerlchen war Kommissar Hans von Meuffels (Matthias Brandt) ja schon immer. Diesmal hat er sich aber eindeutig zu tief in den Fall hineingefühlt. Seine Seelenverwandte - Barbara Auer - war in der aktuellen Episode leider nicht bremsend mit von der Partie. Also flog dem S… mehr
Kritik: Almuth und Rita - Zwei wie Pech und Schwefel
TV-Kritiken, 26. November 2016
Ein ungleiches Paar Der Untertitel des Freitagsfilms mit Senta Berger und Cornelia Froboess kommt Ihnen bekannt vor? 1974 waren die beiden Haudegen Bud Spencer und Terence Hill mit eben jenem Titel als Rallycross-Fahrer unterwegs. Zufall? Wahrscheinlich, denn auch wenn Almuth (Berger) und Rita (Frob… mehr
Kritik: Herzblut - Ein Kluftingerkrimi
TV-Kritiken, 25. November 2016
Serienmörder im Allgäu "Klufti" ist Kult. Im Allgäu, dem Wirkungsort des grantelnden Ermittlers, können Fans Touren zu den Roman-Schauplätzen unternehmen und sich bei einem Teller Kässpatzen à la Kluftinger stärken. Vor Kurzem hat das Autorenduo Klüpfel/Kobr den neunten Fall um den Kemptener Krimina… mehr
Kritik: Wellness für Paare
TV-Kritiken, 24. November 2016
Wellness-Wochenende mit Paartherapie Was einmal super funktioniert, kann beim zweiten Mal nicht ganz verkehrt sein. Oder? Vor zwei Jahren gelang Jan Gregor Schütte mit "Altersglühen" ein kleines Meisterwerk. 13 SeniorInnen trafen sich da zum Speed Dating. Die Darsteller, darunter Stars wie Senta Ber… mehr
Kritik: Marie fängt Feuer
TV-Kritiken, 22. November 2016
Bayerische Heimatgefühle (ZDF): Eigentlich hat sich Christine Eixenberger als Kabarettistin einen Namen gemacht. In ihren Programmen seziert die gebürtige Miesbacherin gern die gesellschaftlichen Eigenheiten ihrer bayerischen Heimat. Auch in "Marie fängt Feuer" tritt sie vor vertrauter Voralpenlandk… mehr
Kritik: Der Andere
TV-Kritiken, 22. November 2016
Flucht aus Mali Kalt und unwirtlich wirkt das Deutschland, das die österreichische Regisseurin Feo Aladag in ihrem Film zeigt - und zwar nicht nur auf das Wetter, sondern auch auf das soziale Klima bezogen. Hierhin ist Nama aus Mali geflohen. Am liebsten möchte er zurück, oder wenigstens seine Mutte… mehr
Kritik: Tatort: Es lebe der Tod
TV-Kritiken, 21. November 2016
Parforcetour durch Murots Seelenwelt Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker? Lieber nicht. Denn wer schon den Halbgöttern in Weiß misstraut, muss sich nun auch vor Apothekern fürchten. So einem wie im Wiesbaden-"Tatort" möchte man nämlich nicht in die Hände fallen - einem… mehr
Kritik: Wer aufgibt, ist tot
TV-Kritiken, 19. November 2016
Gefangen in der Zwischenwelt Alle Achtung: Wenn am Ende des Tunnels ein solch hübscher Engel (Friedericke Kempter) wie in Stephan Wagners Untoten-Komödie wartet, mindert das die Furcht vor dem Ableben erheblich. Paul Lohmann ("Tatortreiniger" Bjarne Mädel) zeigt sich von der schmucken Erscheinung in… mehr
Kritik: Ein Teil von uns
TV-Kritiken, 18. November 2016
Ausgeklügelte Geschichte Nadja (Brigitte Hobmeier) kann nicht klagen: Ihr Job als Kindergärtnerin ist erfüllend und mit Jan (Nicholas Reinke) hat sie einen liebevollen Partner gefunden. Bald wird ihr Glück jedoch empfindlich getrübt, denn unverhofft tritt Nadjas Mutter Irene (Jutta Hoffmann) wieder … mehr
Kritik: Rentnercops
TV-Kritiken, 17. November 2016
Von wegen altersmilde Mit Krimis kennen sich Tilo Prückner und Wolfgang Winkler bestens aus. Prückner spielte von 2001 bis 2008 an der Seite von Robert Atzorn im "Tatort", und Winkler bildete von 1996 bis 2013 mit Jaecki Schwarz ein Ermittlerteam in "Polizeiruf 110". Die Lässigkeit, die die beiden a… mehr
Kritik: Humans
TV-Kritiken, 16. November 2016
Maschinen oder Menschen? Skynet, die Zylonen, HAL 9000: Intelligente Computerprogramme und Maschinen, die sich gegen ihren Schöpfer wenden, sind aus fiktionalen Stoffen kaum wegzudenken - sowohl auf der großen Leinwand als auch im TV. Auch "Humans", das britisch-amerikanische Remake eines schwedisch… mehr
Kritik: Sonntagsmörder
TV-Kritiken, 15. November 2016
Uninspirierte Doku 1000 "Tatort"-Fälle in 46 Jahren: Das muss mit einer Doku über die Erfolgsgeschichte der Reihe gefeiert werden. Findet zumindest die ARD, die offenbar ignoriert, dass der Krimi längst nicht mehr die Qualität und positive Resonanz von einst hat. Dass nur noch etwa einer von 10 Fäll… mehr
Kritik: Tatort: Taxi nach Leipzig
TV-Kritiken, 14. November 2016
Gratulation! Sie blöde Kuh!" oder "Sie unfassbare Idiotin!". So etwas darf zu LKA-Frau Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) nur einer sagen: Kollege Klaus Borowski (Axel Milberg) aus Kiel. Der tritt allerdings auch sonst eher selten als Charmebolzen auf. Und das Kriegsbeil wurde auch ziemlich schn… mehr
Kritik: Mama geht nicht mehr
TV-Kritiken, 12. November 2016
Volkskrankheit Krebs Die Adventszeit naht und damit steht wieder eine Großzahl besinnlicher Filme in den Startlöchern. Auch Vivian Naefes Tragikomödie "Mama geht nicht mehr" schöpft gefühlsmäßig aus dem Vollen. Die Story des Films ist so schnell erzählt, wie sie tiefschürfend ist: Die Ärztin Karin (… mehr
Kritik: Weinberg
TV-Kritiken, 11. November 2016
Produziert von TNT Serie Ein Mann (Friedrich Mücke) wacht ohne Erinnerung in einem Weinberg auf. Neben ihm eine tote Frau. Am nächsten Tag sieht er eben jene Frau im nahegelegenen Winzerdorf Kaltenzell: verängstigt zwar, aber lebendig. Was stimmt hier nicht? Übernatürliches erwartet man eigentlich n… mehr
Kritik: Sag mir nichts
TV-Kritiken, 10. November 2016
Die Leiden der Liebe Dass es Andreas Kleinert versteht, lebensnahe Geschichten fesselnd zu erzählen, bewies der Grimmepreisträger schon im Alzheimer-Drama "Mein Vater" mit Götz George in der Hauptrolle. Diesmal widmet sich der Regisseur einem ganz anderen Leiden: der Liebe. Das Fieber der Leidenscha… mehr
2302 Treffer

Jetzt im TV

ARD-Morgenmagazin
Magazin
Das Erste 05:30 bis 09:00
Seit 152 Min.
ARD-Morgenmagazin
Magazin
ZDF 05:30 bis 09:00
Seit 152 Min.
SAT.1-Frühstücksfernsehen
Magazin
Sat.1 05:30 bis 10:00
Seit 152 Min.
Guten Morgen Deutschland
Magazin
RTL 06:00 bis 08:30
Seit 122 Min.

Ihre liebsten TV-Serien

Welche Vorabendserie gefällt Ihnen am besten?
278 Stimmen gesamt
121 Stimmen
Hubert und Staller
55 Stimmen
Die Rosenheim-Cops
52 Stimmen
Großstadtrevier
34 Stimmen
Verbotene Liebe
16 Stimmen
Gute Zeiten, schlechte Zeiten
Diese Umfrage ist bereits abgeschlossen.

Spielfilme im TV

In der Ferne

In der Ferne

Filme

ARTE, 26.01.2017, 00:50

Mimoun, der kleine Bruder

Mimoun, der kleine Bruder

Filme

ARTE, 29.01.2017, 07:55

Weitere Sendungen

Tagesschau in 100 Sekunden

©2015 rtv media group GmbH

10.61.5.111
10.61.5.111bool(false) string(0) ""