Carolin Kebekus liebt ihre Heimat Köln – dass sie nur Kilometer außerhalb der Stadt geboren wurde, wurmt sie bis heute. Mittlerweile ist sie eine der bekanntesten Comediennes Deutschlands.

Ihre Karriere begann eher durch Zufall, als Kebekus ein Praktikum bei RTL machte. Als Ersatz musste sie für einen Schauspieler in einem Sketch der “RTL Freitag Nacht News” einspringen. Dabei überzeugte sie und spielte danach regelmäßig mit. Andere Formate wie “Was guckst du?!” oder “RTL Comedy Nacht” folgten, bis Kebekus die Co-Moderation der “Freitag Nacht News” übernahm.

Selbstbewusstes Multitalent

Ihre erste eigene TV-Show startete die Komikerin 2009 mit “Broken Comedy” bei Pro7. Nebenher nahm sie mit Stand-up-Comedy in zahlreichen Mixed-Shows in Deutschland teil. Irgendwann hatte Kebekus dafür so viel Material erarbeitet, dass sie 2011 solo mit ihrem Programm “PussyTerror” auftrat. Heute ist sie neben ihrer erfolgreichen Solokarriere auch regelmäßig in der “ZDF heute show”, bei “Die Anstalt” und “Nuhr im Ersten” zu sehen.

Den Mund verbieten darf ihr dabei niemand: Die Zusammenarbeit mit dem WDR beendete Kebekus, nachdem der Sender ihre Kirchenkritik nicht ausstrahlte. Ob ihre Witze jedem gefallen, ist der Kölnerin dabei herzlich egal – sie gibt auch vermeintlichen Tabuthemen wie der Menstruation eine Stimme. 2017 übernahm Kebekus die Hauptrolle in der Kinokomödie “Schatz, nimm Du sie!”. In ihrer Fernsehshow “PussyTerror TV” nimmt Kebekus den alltäglichen Wahnsinn der Gesellschaft aufs Korn – in einem Mix aus Stand-Ups, satirischen Einspielfilmen sowie Musikacts. 2019 ist Kebekus sowohl mit ihrem neuen Programm “PussyNation” als auch mit ihrer Band “Beer Bitches” auf Tour.

| Björn Sommersacher | 21. Juni 2019