Startseite » “Rote Rosen”: Claudia Schmutzler wird die neue “Rose” in der ARD-Telenovela
Startseite » “Rote Rosen”: Claudia Schmutzler wird die neue “Rose” in der ARD-Telenovela

“Rote Rosen”: Claudia Schmutzler wird die neue “Rose” in der ARD-Telenovela

“Rote Rosen”: Claudia Schmutzler wird die neue “Rose” in der ARD-Telenovela

Die neue "Rose"

Am 9. August wird im Lüneburger Studio die 3000. Folge der Telenovela “Rote Rosen” gedreht. Hauptdarstellerin Gerit Kling erlebt darin ihr Happy End als Hilli und übergibt dann an Claudia Schmutzler (“Für alle Fälle Stefanie”). Denn eines ist bei “Rote Rosen” sicher: Das Happy End der “Rosen” findet immer nach 200 Folgen statt.

In der Rolle der Astrid Richter wird Claudia Schmutzler dann für 200 neue Folgen der 17. Staffel der Erfolgsserie vor der Kamera stehen. Astrid muss sich entscheiden, ob sie ihr komfortables Leben für eine “unmögliche Liebe” aufgibt.

Das Erste zeigt die neuen Folgen voraussichtlich ab Ende Oktober auf dem angestammten Sendeplatz um 14.10 Uhr (montags bis freitags).

Bekannt aus "Für alle Fälle Stefanie"

Claudia Schmutzler wurde deutschlandweit bekannt als Titelheldin der Krankenhausserie “Für alle Fälle Stefanie” (1997-2004).  Zuvor sorgte sie durch ihre Rollen “Go Trabbi Go” (1+2) an der Seite von Wolfgang Stumph für Aufsehen. Von 2005 bis 2017 spielte sie in der Krimiserie “SOKO Wismar” die Kriminalhauptkommissarin Katrin Börensen.

| Björn Sommersacher | 2. August 2019