Startseite » Netflix: Neue Serien und Filme im Juli
Startseite » Netflix: Neue Serien und Filme im Juli

Netflix: Neue Serien und Filme im Juli

Netflix: Neue Serien und Filme im Juli

Das Finale einer Erfolgsserie und doppelte Science-Fiction-Unterhaltung: “Orange Is the New Black”, “Stranger Things” und “Another Life” im Juli neu bei Netflix.

Stranger Things, Staffel 3 ab 4.7.

© Netflix

Das Monster spricht? Das ist eine der interessantesten Fragen, die der Trailer für die von Fans langersehnte 3. Staffel von “Stranger Things” aufwirft. Als Netflix die erste Season der eigenproduzierten Serie 2016 veröffentlichte, ahnte wohl kaum jemand, welch großen Hype es schon bald um die Mitte der 80er-Jahre in der fiktiven Kleinstadt Hawkins im US-Bundesstaat Indiana spielende Mystery-Serie geben würde. Mit seinen liebevollen Anspielungen auf 80er-Klassiker von Steven Spielberg, John Carpenter oder Stephen King traf “Stranger Things” offenbar perfekt den nostalgischen Zeitgeist.

Die 3. Staffel dürfte – dem alten Gesetz von Steigerung und Überbietung folgend – noch größer angelegt sein als die zweite, die den Rahmen im Vergleich zur ersten bereits schon deutlich weiter gesteckt hatte. Nicht weniger als das Schicksal ihrer Heimatstadt und womöglich sogar der ganzen Welt könnte in den Händen der Jugendlichen um Eleven (Millie Bobby Brown) und Mike (Finn Wolfhard) sowie den Erwachsenen um Sheriff Hopper (David Harbour) und Joyce (Winona Ryder) liegen.

Another Life, Staffel 1 ab 25.7.

© Netflix

Die Vorstellung, dass es von der Menschheit abgesehen kein intelligentes Leben in den Weiten des Weltalls geben soll, erscheint aufgrund der schier unfassbaren Anzahl existierender Planeten, Sonnensysteme und Galaxien statistisch unwahrscheinlich. Die Astronautin Nico soll genau das herausfinden: Gibt es eine andere Art von Leben in den Tiefen des Kosmos? Um ihre Mission zu erfüllen und die Herkunft eines außerirdischen Artefakts zu ergründen, stoßen Nico und ihre Crew in Welten vor, die noch kein menschliches Auge erblickt hat. Doch die Forschungsreise hat auch ihre Tücken: So wird die Besatzung des Raumschiffs nicht nur mit ihren eigenen Grenzen konfrontiert, sondern auch mit Bedrohungen, die sie nie für möglich gehalten hätten.

Einen Trailer gibt es für “Another Life” zwar noch nicht zu sehen, trotzdem lockt das neue Sci-Fi-Format mit einer ordentlichen Portion Geek-Catnip: In die Rolle der Kommandantin Nico schlüpft schließlich keine Geringere als Katee Sackhoff alias Kara “Starbuck” Thrace aus der Kultserie “Battlestar Galactica”. Ihr zu Seite stehen u.a. Selma Blair (“Hellboy”), Justin Chatwin (“Shameless”), Jake Abel (“Supernatural”) und Tyler Hoechlin (“Teen Wolf”).

Orange Is the New Black, finale Staffel ab 26.7.

© Netflix

Es ist das Ende einer Ära: Zum siebten und letzten Mal entführt Netflix den Zuschauer ins Litchfield-Frauengefängnis. Von Liebe, Homosexualität, Transgender, die Folgen psychologischer Erkrankungen, Chancenungleichheit, Rassismus, Gewalt und die raue Realität der Privatisierung des US-Gefängnisapparats hat die ebenso kritische wie unterhaltsame Serie viele wichtige gesellschaftliche Themen beleuchtet. Belohnt wurde das Format von Jenji Kohan mit zahlreichen Nominierungen und Fernsehpreisen. Es gab dem Untergang geweihte Affären mit dem Wachpersonal, ungewollte Schwangerschaften und einen Gefängnisaufstand.

In den finalen Folgen muss Piper sich nach ihrer Entlassung aus der Haft wieder in der Welt außerhalb der Gefängnismauern zurechtfinden. Erschwert wird ihre Resozialisierung durch die Tatsache, dass ihre Liebste Alex, die sie vor ihrer Entlassung noch schnell geheiratet hat, noch einige Zeit abzusitzen hat. Die wird indes ohne ihre große Liebe im Knast mit ganz anderen Herausforderungen konfrontiert. Und auch auf Nicky, Red, Taystee, Crazy Eyes, Daya und Gloria warten in der letzten Staffel einige Überraschungen – gute und schlechte.

| Kristin Lenk | 18. Juli 2019