Startseite » Amazon » Die besten Serien auf Amazon
Startseite » Amazon » Die besten Serien auf Amazon

Die besten Serien auf Amazon

Die besten Serien auf Amazon

The Marvelous Mrs. Maisel, 2 Staffeln + Fortsetzung 2019

New York, 1950er-Jahre. Die jüdische Hausfrau und Mutter Miriam „Midge“ Maisel lebt ein biederes Leben. Das Aufregendste sind die Abende, an denen sie ihren Gatten Joel bei seinen vergeblichen Versuchen als Stand-Up-Comedian Fuß zu fassen, begleitet. Nach einem besonders katastrophalen Auftritt, verlässt Joel Midge für seine Sekretärin. Statt zu versuchen den treulosen Gatten zurückzuerobern, wie es ihren konservativen Eltern lieber wäre, wagt sich die frustrierte, betrunkene Midge selbst auf die Bühne. Und findet durch ihren ebenso schlagfertigen wie witzigen Auftritt, bei dem sie sich den Frust über Joel und ihre Gesamtsituation von der Seele redet, ihre wahre Bestimmung: Komikerin.

Amazon

2018 räumte die Amazon-Produktion von „Gilmore Girls“-Schöpferin Amy Sherman-Palladino nicht nur bei den Emmys sondern auch bei den Golden Globes ordentlich ab. So heimste das Format neben den Auszeichnungen für die beste Comedy-Serie auch noch jede menge anderer Fernsehpreise ab. Hauptdarstellerin Rachel Brosnahan durfte den Golden Globe für die Beste Hauptdarstellerin gleich zwei Jahre in Folge entgegennehmen.

Um die Fortsetzung der hintersinnig-bissigen und liebevoll ausgestatteten Erfolgsserie braucht man sich vorerst keine Sorgen zu machen: Noch vor dem Start von Staffel 2 bestellte Amazon bereits eine dritte Season, die in der zweiten Jahreshälfte 2019 starten soll.

American Gods, 2 Staffeln

Seit etwas mehr als 15 Jahren ist Neil Gaimans Roman “American Gods” nicht nur ein Bestseller, sondern auch Kult. Der surrealistische Exkurs über Religion, Glaube, Geschichte und Gesellschaft, verpackt in die irrwitzige, bissige Geschichte eines Konflikts zwischen alten und neuen Göttern, hat eine riesige Fangemeinde. Kein Wunder also, dass Hollywood mehrmals Anlauf nahm, das preisgekrönte Werk zu verfilmen. 2017 brachte Bryan Fuller (“Hannibal”) die komplexe Story auf den Bildschirm. Neil Gaiman selbst ließ es sich nicht nehmen, als ausführender Produzent an der Serie mitzuarbeiten.

Über die Nachricht, dass er ein paar Tage früher aus dem Knast entlassen wird, kann sich Shadow Moon nicht wirklich freuen. Denn der Grund ist der Unfalltod seiner Frau Laura, die zum Unfallzeitpunkt damit beschäftigt war, ihn mit seinem besten Freund zu betrügen. Der Weg zu ihrer Beerdigung wird zu einer bizarren, von Unglücken geplagten Odyssee. Unterwegs trifft Shadow auf den geheimnisvollen Mr. Wednesday, der ihn mit einem Trick als Assistenten anheuert.

Amazon

Bald wird Shadow klar, dass er zwischen die Fronten eines übernatürlichen Konflikts geraten, in dem er eine Schlüsselrolle spielt. Denn Mr. Wednesday ist kein Geringerer als der nordische Göttervater Odin, der Shadow auf seine Suche nach anderen uralten Gottheiten und übermenschlichen Wesen mitnimmt, die einst mit ihren Vorfahren in die neue Welt kamen. Mit ihrer Hilfe will er sich den neuen “Göttern” wie den Medien, der Technologie und der Börse entgegenstellen. 

Catastrophe, 4 Staffel

Alles beginnt in Staffel eins mit einem One-Night-Stand in London. Der Amerikaner Rob ist nur kurz geschäftlich in der Stadt und wie die dort lebende Irin Sharon nicht auf der Suche nach Liebe, sondern schnellem Sex. Doch der Spaß miteinander so groß, dass die beiden bis zu Robs Abreise jede Nacht miteinander verbringen. Kurz darauf stellt Sharon fest, dass sie schwanger ist. Sie setzt Rob davon in Kenntnis, einfach nur, damit er es weiß, nicht weil sie etwas von ihm erwartet. Doch Rob will sie unterstützen und zieht kurzerhand von Boston nach London. Das Zusammenleben der beiden wird zur titelgebenden Katastrophe. Und doch wird aus der zweckmäßigen eine ungewöhnliche, echte und ehrliche Beziehung und eine Familie mit zwei Kindern.

Es gibt viele Aspekte, die „Catastrophe“ von anderen Paargeschichten unterscheiden und abheben. Sharon und Rob sind keine Teenager oder Mittzwanziger mehr. Und trotzdem bringen sie keine Ex-Ehepartner oder Kinder mit in die Beziehung. Das macht die Show realistischer als viele andere: Denn ja, die Zahl von (nicht geschiedenen) Singles ist in dieser Altersklasse heute so hoch wie nie zuvor. Die Probleme sind hier also ganz andere, jeder bringt natürlich den Ballast mit, den man in 35 bis 40 Lebensjahren angesammelt hat. Robs zurückliegende Alkoholsucht etwa, aber auch die ernüchternde Erkenntnis, dass das Leben doch anders verlaufen ist, als beide es sich mit 20 vorgestellt hatten.

Amazon

Das perfekte Tempo ist nicht das einzige Plus dieser Serie. Selten war eine (fiktive) Beziehung so realistisch, erwachsen und doch erfrischend wie die von Sharon und Rob in „Catastrophe“, so unromantisch und gleichzeitig romantisch. Dabei hilft natürlich, dass die Chemie zwischen den Darstellern Sharon Horgan und Rob Delaney besser nicht sein könnte. Kein Wunder: Die beiden haben sich die Geschichte gemeinsam ausgedacht, sich die Drehbücher auf die Leiber geschrieben und die Serie produziert. Besonderer Bonus: Die unvergessene Carrie Fisher, die Robs Mutter spielte und während der Ausstrahlung der dritten Staffel überraschend verstarb, wird in der finalen vierten Staffel angemessen gewürdigt.

Lucifer, 4 Staffeln + Finale Staffel 2020

Was, wenn sich der Teufel entscheidet, nicht mehr Herr über die Hölle sein zu wollen? Nach Tausenden von Jahren hat seine höllische Majestät genug davon, für das Übel der ganzen Welt verantwortlich gemacht zu werden. Schließlich ist er nur für die Bestrafung zuständig und nicht für die Entscheidung der Menschen, Böses zu tun. Und so zieht Lucifer Morningstar (Tom Ellis) mit seiner Vertrauten und Leibwächterin Mazikeen (Lesley-Ann Brandt), genannt Maze, nach Los Angeles. Dort lenkt er sich als Nachtclub-Besitzer mit Wein, Weib und gelegentlichem Gesang von seinen Daddy-Issues ab. Sehr zum Ärger des Engels Amenadiel (D.B. Woodside), der dafür zu sorgen hat, dass Lucifer seinen Platz auf dem Höllenthron wieder einnimmt.

Als eine Bekannte vor seinem Club ermordet wird, führt Lucifers Bedürfnis, die Täter zu bestrafen, ihn zu Detective Chloe Decker (Lauren German). Die ist nicht nur gegen Lucifers teuflischen Charme immun. Sie kanzelt auch seine vergeblichen Versuche, zu beweisen, dass er der Teufel ist, als amüsante Schrulle ab. Die Faszination des Höllenfürsten ist geweckt. Schon bald bildet er mit der genervten Polizistin ein höllisch gutes Ermittler-Duo. Denn Lucifers Fähigkeit, den Menschen ihre düstersten Geheimnisse und Wünsche zu entlocken, erweist sich bei der Verbrecherjagd als nützlich.

Amazon

Die von Tom Kapinos entwickelte Serie basiert auf der Comicreihe „Lucifer“ von DC Vertigo. Der britische Darsteller Tom Ellis schlüpft für die Serien-Adaption in die Titelrolle des Lucifer Morningstar. Er verleiht dem Leibhaftigen wahrhaft teuflisches Charisma und eine erstaunlich berührende Charaktertiefe. Nachdem beim Sender FOX nach Staffel Drei für „Lucifer“ die letzte Klappe fiel, rettete Netflix das Format für eine vierte und fünfte Staffel. Die wrrden aus lizens- und vertragsrechtlichen Gründen in Deutschland allerdings trotzdem zuerst bei Amazon zu sehen sein.

Life in Pieces, 4 Staffeln

Keiner kann dich ebenso schnell bloßstellen, dir aus der Klemme helfen oder dich in den Wahnsinn treiben, wie die eigene Familie. Das wissen auch Matt (Thomas Sadoski), Greg (Colin Hanks) und Heather (Betsy Brandt). Mithilfe des Blickwinkels der drei grundverschiedenen Geschwister erzählt Serienerfinder Justin Adler irrwitzige wie verrückte und emotionale Momentaufnahmen aus dem Leben einer chaotischen Großfamilie.

Dianne Wiest und Josh Brolin spielen das herrlich unkonventionelle Elternpaar Joan und John. Eltern die kein Problem damit haben, das Date ihres Sohnes Matt zu sabotieren, oder ihre anderen Kinder mit unorthodoxen Erziehungsratschlägen aus dem Konzept zu bringen – um sich vom Schrecken ihres nahenden 70. Geburtstag abzulenken.

CBS TElevision

Die älteste Tochter Heather ist mit einem Hautarzt verheiratet und hat bereits drei Kinder. Nesthäkchen Greg ist gerade zum ersten Mal Vater geworden. Ein Ereignis, dass ihn und seine Frau Jen vor einige irrwitzige und traumatische Herausforderungen stellt. Matt hingegen musste nach einer unangenehmen Scheidung erstmal wieder bei seinen Eltern eingezogen und tut sich ein wenig schwer in der Liebe und dem Leben wieder Fuß zu fassen. Jede Episode besteht aus vier Kurzgeschichten aus dem Leben der Familie.

Man in the High Castle, 3. Staffel + Finale Staffel 2019/2020

In seinem Roman “Das Orakel vom Berge” zeichnete der Bestseller-Autor Phillip K. Dick 1963 eine düstere, alternative Realität, in der Deutschland und Japan als Sieger aus dem zweiten Weltkrieg hervorgingen und die Welt praktisch unter sich aufteilten. Schon die erste Staffel der auf Dicks Roman basierenden Amazon-Serie sorgte mit ihrer “Was-wäre-wenn”-Version unserer Geschichte beim Zuschauer für ein mulmiges Gefühl. Die vierte Staffel, die noch 2019 starten soll, wird jedoch auch die letzte sein.

Vor dem Hintergrund gesellschaftlicher und politischer Entwicklungen der letzten Jahre sind auch die weiteren Seasons des Dystopie-Formats nicht weniger als gänsehauterregend: In der spießigen 60er-Jahre-Nostalgie der US-Vorstadt lauert die Banalität des Bösen hinter perfekt getrimmten Hecken und dem Kaffee-Plausch nazifizierter Hausfrauen. Berlin sieht aus wie Albert Speers feuchter Traum, und Nazi-Funktionäre planen bereits die “Endlösung” für den vermeintlichen Verbündeten Japan.

amazon

Nachdem die in der japanischen Besatzungszone in den USA geborene Juliana (Alexa Davalos) den Nazi-Agenten Joe (Luke Kleintank) entkommen ließ, ist der Widerstand nicht gut auf sie zu sprechen. Bei ihrem Treffen mit dem “Mann im hohen Schloss” wird klar: Julianas Heimat San Francisco, ihre Freunde und Familie sind dem Untergang geweiht – es sei denn, ein geheimnisvoller Mann in Nazi-Uniform stirbt. Bald erkennt Juliana, dass Ihre einzige Chance darin besteht, sich in die Höhle des Löwen zu wagen: Sie bittet ausgerechnet die Nazis um Asyl.

Inmitten steigender Spannungen zwischen Japan und Deutschland spielt Juliana unter den Augen von Obergruppenführer Smith (Rufus Sewell) ein verzweifeltes, lebensgefährliches Spiel. Einen unerwarteten Verbündeten findet sie im japanischen Handelsminister Nobusuke Tagomi. Doch bald sind Juliana und ihre Mitstreiter mit einer weiteren, schreckliche Bedrohung konfrontiert: Die Nazis sind auf die Existenz anderer Realitäten, in den sie den Krieg verloren habe, aufmerksam geworden

Taboo, 1 Staffel + Fortsetzung in Arbeit

Die britische Historienserie kommt mit reichlich Vorschusslorbeeren und viel Starpotential daher. Hollywoodstar Tom Hardy übernahm nicht nur die Hauptrolle, sondern produzierte das ambitionierte Format auch mit seinem Vater Edward, Ridley Scott und Steven. Eine zweite Staffel ist bereits in Arbeit. Mit von der Partie sind neben Hardy außerdem Franka Potente, Oona Chaplin, Jonathan Pryce und Mark Gatiss.

Als James Delaney (Tom Hardy) 1814 auf der Beerdigung seines Vaters auftaucht, sind alle Anwesenden schockiert. Denn selbst seine Halb-Schwester und engste Vertraute Zilpha (Oona Chaplin) hielt James für tot. Tatsächlich verbrachte er die letzten 12 Jahre seines Lebens in Afrika und hat dort Gebiete bereist, in die kaum ein Europäer bisher einen Fuß gesetzt hat.

FX/BBC

Zurück kommt James nicht nur mit jeder Menge traumatischer Erinnerungen an die Gräuel des Kolonialismus, sondern auch mit gestohlenen Diamanten – und dem Durst nach Rache. Denn der Tod seines Vaters scheint keine natürlichen Ursachen zu haben. James ist überzeugt, dass die East India Company dahinter steckt, deren skrupellose Bosse es auf den Nachlass seines Vaters abgesehen haben.

James beschließt, dem riesigen Handels-Unternehmen, deren menschenverachtende Geschäftspraktiken er in Afrika hautnah miterleben konnte, den Kampf anzusagen. Doch die East India Company ist nicht der einzige Feind, mit dem James ringt: Auch auf persönlicher Ebene hat er mit Dämonen zu kämpfen. Ganz oben auf der Liste steht seine ganz und gar nicht geschwisterliche Liebe zu Zilpha.

Preacher, 3. Staffeln + Finalstaffel
August 2019

Dominic Cooper schlüpft in die Titelrolle des desillusionierten Ex-Gauners Jesse Custer, der sich in einem abgelegenen Kaff in Texas mehr schlecht als recht als Prediger versucht.Leider hat Jesse seinen Glauben längst verloren und der Gewalt seines früheren Lebens so ganz abschwören kann er auch nicht. Das ändert sich schlagartig, als Jesse von einer übersinnlichen Macht in Besitz genommen wird. Plötzlich können selbst seine gutgemeinten Worte überaus blutige Konsequenzen haben – und Jesse wird klar, dass er durch seine neue Gabe zwischen die Fronten eines uralten, unheimlichen Konflikts geraten ist.

Mithilfe seiner schlagfertigen Ex (Ruth Negga) und seinem neuen Kumpel, dem irischen Vampir Cassidy (Joseph Gilgun) balanciert Jesse fortan einen schmalen Grat zwischen Himmel und Hölle. Und ehe das moralisch ambivalente Trio sich versieht, sind die drei notgedrungen auf der Suche nach keinem Geringeren als dem vermissten Herrgott selbst. Auf ihrem chaotischen Road-Trip, der sie u.a. quer durch den Süden der USA führt, hinterlassen Jesse & Co. nicht nur eine Spur der Verwüstung und verbrauchter Munition. Ganz nebenbei müssen sie sich mit diversen menschlichen und übersinnlichen Bedrohungen herumärgern.

AMC

Düster, bitterböse und mit jeder Menge tiefschwarzem Humor kommt die von Hollywood-Star Seth Rogen produzierte Mystery-Serie „Preacher“ daher. Die Serie trifft damit ziemlich genau den Ton ihrer zum Kult avancierten Comic-Vorlage. Für eine Folgen stnd Seth Rogen sogar selbst hinter der Kamera. Nach vier düster-schrägen Staffeln soll jedoch Schluss sein. Die im zweiten Halbjahr 2019 startende Staffel 4 wird die Serie zum Ende bringen.

The Affair, 4 Staffeln + Fortsetzung 2019

Der Lehrer Noah beginnt während der Sommerferien in Long Island eine Liebschaft mit der Kellnerin Alison. Beide sind verheiratet. Er ist ein Lehrer mit schriftstellerischen Ambitionen, vier Kindern und einer erfolgreichen Ehefrau, der dem Sommer im Strandhaus seines ungeliebten, herrischen Schwiegervaters mit wenig Enthusiasmus entgegenblickt. Sie ist eigentlich Krankenschwester, hat den plötzlichen Unfalltod ihres kleinen Sohnes noch nicht verarbeitet und steckt deshalb auch in einer Ehekrise.

Erzählt wird der Beginn und Verlauf der Affäre in Rückblicken aus jeweils aus der Perspektive von Noah und Alison. Deren Wahrnehmung und Erinnerung an bestimmte Ereignisse und Vorgänge weicht allerdings nicht selten von der Wahrnehmung des anderen ab. Hat Alison mit Noah geflirtet, oder hat er sich ihr zunächst aufgedrängt? Im Zentrum der ersten Staffel steht nicht nur die Beziehung der beiden sondern auch ihre eventuelle Verwicklung in ein Verbrechen. In der zweiten Staffel erweitert sich der Blickpunkt auf die zusätzlichen Perspektiven von Alisons Ehemann Cole (Joshua Jackson) und Noahs Gattin Helen (Maura Tierney), was die Wahrheitsfindung für den Zuschauer noch komplizierter macht.

Showtime

Mit stark gespielten Szenen entwirft die Serie von Sarah Treem und Hagai Levi ein Kaleidoskop menschlicher Beziehungen und seziert dabei auf das Zusammenspiel von Liebe, Treue, Loyalität und Ehebruch. Das kritisch gefeierte Format heimste dafür u.a. mehrere Golden Globes, darunter Darstellerpreise für Ruth Wilson und Maura Tierney, ein. 2019 wird „The Affair“ mit der fünften Staffel enden. Ruth Wilson und Joshua Jackson verließen die Serie bereits mit Ende von Season 4.

Mr. Robot, 3 Staffeln + Fortsetzung in Arbeit

Der junge Hacker Elliott (Rami Malek) ist nicht mit den besten Social-Skills gesegnet. Wegen psychischer Probleme wie Paranoia und Depressionen muss er Psychopharmaka einnehmen. Tagsüber arbeitet er für eine Cyber-Security Firma, in seiner Freizeit legt Elliott per Computer Pädophilen, Dealern und anderen Fieslingen das Handwerk. Als ihm die international operierende Firma E-Corp. ein verlockendes Job-Angebot macht, beginnt sein Leben aus den Fugen zu geraten. Denn auch der geheimnisvolle Mr. Robot möchte Elliott anwerben –  für eine Hacker- Organisation, die die globale Dominanz großer Konzerne aushebeln will. Ihr erstes Ziel: E-Corp

USA Network

Mit unstetem Blick und unglaublicher Intensität liefert Rami Malek als zwischen Paranoia, Illusion und Realität schwankender Hacker Elliott eine wahre Glanzleistung ab. Christian Slater beweist sich derweil in der Rolle des mysteriösen Mr. Robot als kongenialer Szenendieb. Facettenreiche Spannung, überraschende Wendungen und jede Menge Verschwörungstheorien machen „Mr. Robot“ zu einer fesselnden Cyber-Crime-Story. Wie Elliott weiß auch der Zuschauer irgendwann nicht mehr, welcher Teil der Handlung real und was sich vielleicht nur in Elliotts Einbildung abspielt.

Das tut der fiebrigen Spannung und dem hohen Unterhaltungsfaktor der zu recht hochgelobten Serie keinen Abbruch. Malek heimste für seine Performance sowohl den Emmy als auch den Golden Globe ein  – und wurde 2019 mit dem Hauptdarsteller- Oscar für Bohemian Rhapsopdy geehrt. Die noch dieses Jahr erwartete Staffel 4 von „Mr. Robot“ wird jedoch die letzte sein.

Vikings, 5 Staffeln + Finalstaffel 2019

Plünderungen, Schlachtengetümmel, Intrigen: Mit historischen Stoffen kennt Produzent und Autor Michael Hirst („Die Tudors“, „Die Borgias“) sich aus. Die Geschichten um die raubeinig-charmante Kriegersippe des legendären Eroberers Ragnar (Travis Fimmel) schrieb er mit gewohnt blutiger Feder. Die kanadisch-irische Serie basiert lose auf einer Heldenfigur des nordischen Sagenkosmos und verknüpft historische mit fiktionalen Elementen. Das Besondere an „Vikings“: Trotz brutaler Szenen werden die Nordmänner nicht nur als axtschwingende Mordbuben dargestellt, sondern auch als Menschen mit Familiensinn und reicher Kultur, als neugierige Entdecker und Abenteurer.

Metro Goldwyn Mayer Studios

Hauptdarsteller Travis Fimmel gab mit ständig wechselnder Haarpracht, tätowiertem Schädel und loderndem Blick aus eisblauen Augen den charismatischen Helden Ragnar. Im dichten Schlachtengetümmel an seiner Seite: Katheryn Winnick als Ragnars erste Ehefrau, Kampfgefährtin, schlagkräftigen Schildmaid und spätere Königin Lagertha. Und  als exzentrischer Schiffsbauer Floki schaffte mit Gustav Skarsgard (nach seinen Brüdern Alexander und Bill) der mittlerweile dritte Sohn von Stellan Skarsgard den Sprung nach Hollywood.

Auch nach dem Tod König Ragnars in Staffel 4, hatte die Viking-Saga noch kein Ende: Im Mittelpunkt der Historienserie stehen stattdessen die Konflikte, Schlachten und Abenteuer von Ragnars Söhnen Björn Ironside (Alexander Ludwig), Ubbe (Jordan Patrick Smith), Hvitserk (Marco Ilsø ) und Ivar, The Boneless (Alex Høgh Andersen ). Die sechste Staffel, die in der zweiten Jahreshälfte 2019 Premiere feiert, wird auch die letzte sein. Ein Spin-off von „Vikings“ ist allerdings bereits in Arbeit.

Ripper Street, 5 Staffeln

London, 1889. Auch sechs Monate nach seinem letzten Mord versetzt Jack the Ripper London immer noch in Angst und Schrecken. Inspector Edmund Reid und seine Kollegen von Scotland Yard sind frustriert, dass sie den gefürchteten Serienkiller nicht zur Strecke bringen konnten. Doch auch andere Dämonen verfolgen den aufrechten Ermittler: Der tragische Verlust seiner kleinen Tochter belastet nicht nur seine Seele sondern droht auch seine Ehe zu zerstören. Read steht einer Sondereinheit vor, die Verbrechen, die denen des Rippers ähneln untersucht. Als ein bestialischer Mord zu einer neuen Verbrechensserie führt, nimmt er mit seinem abgebrühten Kollegen Sergeant Bennet Drake und dem einstigen US-Armeearzt Captain Homer Jackson die Ermittlungen auf.

Die Suche nach diesem und anderen Täter führt die drei grundverschiedenen Männer in die Unterwelt der britischen Hauptstadt und konfrontiert sie nicht selten mit den niedersten, dunkelsten Trieben ihrer Mitmenschen. Inmitten eines Geflechts von bitterer Armut, Menschenhandel, Prostitution,  Gewalt, Mord und Verschwörung, versuchen Read und seine Kollegen, das viktorianische London so gut zu schützen, wie es ihnen möglich ist. Auch wenn sie dabei nicht selten zu extremen, unorthodoxen Mitteln greifen müssen – und dabei oft nicht nur ihr Leben, sondern auch ihr eigenes Seelenheil riskieren.

BBC

Ripperstreet überzeugt nicht nur mit düster-atmosphärischer Spannung, sondern auch mit einer starken Besetzung: Matthew MacFadyen brilliert als getriebener Inspector Read, dem jedes Verbrechen Stück für Stück ein Teil seines Glaubens an die Menschheit raubt. An seiner Seite liefert Jerome Flynn (Game of Thrones) als schlitzohriger Scotland Yard Veteran, der hinter seiner rauen Schale ein erstaunlich weiches Herz und ungeahnte Seelentiefe, verbirgt. Obwohl London im Mittelpunkt der Serie steht, musste für den Look der engen düsteren Gassen des East Ends fast ausschließlich Dublin als Drehort herhalten.

Bei der BBC, für die „Ripper Street“ zunächst produziert wurde, brachte es die historische Krimiserie auf zwei Staffeln und wurde dann abgesetzt. Bei Amazon glaubte man jedoch an das weitere Potential des Formats – und spendierte Read & Co. drei weitere Seasons.

| Kristin Lenk | 19. Juli 2019