Zweibettzimmer

"Zweibettzimmer" mit Anja Kling und Carol Schuler entpuppt sich leider als nur leidlich amüsante TV-Komödie voller Klischees.

Clinch in der Klinik

In "Zweibettzimmer" gehen sich Anja Kling und Carol Schuler gegenseitig auf die Nerven. Bis sie erkennen, dass sie sich gar nicht so unähnlich sind, wie es auf den ersten Moment scheint. Die beiden Frauen scheinen aus komplett unterschiedlichen Welten zu stammen. Ihr Aufeinandertreffen im gemeinsamen "Zweibettzimmer" einer Reha-Klinik droht zu eskalieren. Denn die resolute Konstanze möchte auch im Krankenhaus den Ton angeben. Da hat sie aber die Rechnung ohne Jaqueline gemacht. Die ist Anfang 30, alleinerziehend, Mutter dreier Kinder von drei Vätern und ist mindestens genauso stur, wie ihre Zimmergenossin.

Ein Fehler im Computersystem ist schuld daran, dass die beiden Frauen im gleichen Zimmer landen. Entsteht am Ende aus den zwei unterschiedlichen Damen etwa eine Freundschaft?

Quasselstrippe trifft Perfektionistin - Flache Komödie, die sich zu sehr auf altbekannte Geschichten verlässt. 

Information

  • Laufzeit:
    90 Minuten
  • Produktionsjahr:
    2017
  • Drehbuch:
    Astrid Ruppert
  • Kamera:
    Martin Langer
  • Musik:
    Sven Rossenbach
  • Regie:
    Isabel Kleefeld
  • Schnitt:
    Renata Salazar Ivancan
  • Darsteller:

Sendung empfehlen