Dampfnudelblues. Ein Eberhoferkrimi

In Rita Falks Romanverfilmung "Dampfnudelblues" gibt Sebastian Bezzel den niederbayerischen Kriminaler Franz Eberhofer.

Heimatkrimi par excellence

In "Dampfnudelblues" geht es um den Eberhofer Franz. Der ist Polizist im bayerischen Niederkaltenkirchen, weil er dort von München aus strafversetzt wurde. In seiner Heimat schiebt er eine ruhige Kugel zwischen Stammtisch und Familie – bis der Schulrektor Höpfl tot auf den Bahngleisen gefunden wird. Und weil niemand im Dorf große Sympathien für den Rektor hegte, mangelt es dem Franz schon gar nicht an Verdächtigen. In einer Nebenrolle: Simon Schwarz ("Vorstadtweiber", "Braunschlag") als Ex-Kollege Rudi Birkenberger. 

Erste Verfilmung der Heimatkrimis von Rita Falk. Krimiroutine trifft lakonischen Dorfhumor. Spaßig!
 

Information

  • Originaltitel:
    • Dampfnudelblues
  • Laufzeit:
    90 Minuten
  • Produktionsjahr:
    2013
  • Produktionsland:
    D
  • Drehbuch:
    Christian Zübert, Rita Falk
  • Kamera:
    Sebastian Edschmid
  • Musik:
    Martin Probst
  • Regie:
    Ed Herzog
  • Schnitt:
    Stefan Essl
  • Darsteller:

Sendung empfehlen