Der Hobbit - Eine unerwartete Reise

"Eine unerwartete Reise" bildet den Auftakt zu Peter Jacksons "Der Hobbit"-Trilogie. Mit Figuren wie Gandalf dem Zauberer kehren auch alte Bekannte zurück.

Rückkehr ins Auenland

Fast zehn Jahre nach dem Ende seiner "Herr der Ringe"-Saga ging es für Peter Jackson mit der Verfilmung von J.R.R. Tolkiens Kinderbuch weiter. Das 300-Seiten-Werk wurde vom Neuseeländer auf drei separate Filme aufgeteilt. "Eine unerwartete Reise macht den Anfang". Es folgten "Smaugs Einöde" (2013) und "Die Schlacht der fünf Heere" (2014)

In "Der Hobbit" geht es um die Geschichte des Hobbits Bilbo Beutlin (Martin Freeman), dessen beschauliches Leben im Auenland ein jähes Ende findet, als ihm der Zauberer Gandalf auf eine gefährliche Mission schickt. Gemeinsam mit dreizehn Zwergen soll Bilbo die Bergfestung Erebor aus den Klauen des gefährlichen Drachens Smaug zurückerobern. 

Actionreich, spannend, nur leider nicht ganz so intensiv wie die packende "Herr der Ringe"-Trilogie

Information

  • Originaltitel:
    • The Hobbit: An Unexpected Journey
  • Altersempfehlung:
    ab FSK 12 Jahren
  • Laufzeit:
    169 Minuten
  • Produktionsjahr:
    2012
  • Drehbuch:
    Fran Walsh, Philippa Boyens, Peter Jackson, Guillermo del Toro
  • Kamera:
    Andrew Lesnie
  • Musik:
    Howard Shore
  • Regie:
    Peter Jackson
  • Schnitt:
    Jabez Olssen
  • Darsteller:

Sendung empfehlen