Der verlorene Bruder

In der Tragikomödie "Der verlorene Bruder" schöpft eine Flüchtlingsfamilie wieder Hoffnung, ihren Sohn wiederzufinden. Doch nicht alle freuen sich darüber ...

Bewegende Zeitreise

Westfalen, 60er-Jahre. Auf der Flucht aus dem Osten haben Elisabeth (Katharina Lorenz) und Ludwig Blaschke (Charly Hübner) vor Jahren ihren Sohn Arnold verloren. Über ihrer Trauer vernachlässigt Elisabeth ihren zweiten Sohn Max. Als sie erfährt, dass ein Findelkind aus dem damaligen Flüchtlingstreck aufgetaucht ist, ist sie sich sicher: Das muss ihr Sohn Arnold sein. Sie setzt alles daran, ihren Sohn wiederzufinden. Doch das ist gar nicht so einfach. Denn Max hat etwas dagegen ...

Matti Geschonnecks sehenswertes Familiendrama basiert auf der autobiografischen Erzählung "Der Verlorene".

Information

  • Laufzeit:
    89 Minuten
  • Produktionsjahr:
    2015
  • Produktionsland:
    D
  • Drehbuch:
    Ruth Toma
  • Kamera:
    Theo Bierkens
  • Musik:
    Sebastian Pille
  • Regie:
    Matti Geschonneck
  • Schnitt:
    Eva Schnare
  • Darsteller:

Sendung empfehlen