Gesund bleiben

6 Tipps gegen Jetlag

Endlich Urlaub! Endlich einmal ganz weit weg fliegen, um Sonne und Strand zu genießen oder in den Abenteuerurlaub zu starten. Manchmal müssen Sie auch heutzutage für einen Businesstrip um die halbe Welt jetten. Nur eins verdirbt einem daran häufig die Freude: Der Jetlag. Wir geben Tipps was Sie tun können.

Das Wort Jetlag setzt sich aus den beiden Wörtern “Jet” (Flugzeug) und “Lag” (Verzögerung) zusammen und fasst folglich Beschwerden zusammen, die durch einen Flug über mehrere Zeitzonen hinweg entstehen. Häufige Symptome sind Müdigkeit, Gereiztheit, Schlafstörung und Verdauungsstörungen.  Letztlich gerät der gesamte Biorhythmus durch die Zeitverschiebung durcheinander. Das können Sie tun:

Tipp 1: Arbeiten Sie vor

(c) detailblick-foto / Fotolia

zurück1 von 6weiter

Sollten Sie Ihre Reise bereits lange planen, dann beginnen Sie sich schon rechtzeitig an die neue Zeitzone zu gewöhnen. Reisen Sie nach Westen, gehen Sie in der letzten Woche vor Abreise einfach immer ein bisschen später ins Bett und schlafen dementsprechend länger. Bei einem Flug Richtung Osten machen Sie es genau umgekehrt. Gerade wenn Sie mit kleinen Kindern reisen, kann dieser Trick eine sehr gute Option sein, die kleinen Urlauber an die neue Zeit zu gewöhnen.