Formula-Diät: Nachhaltig abnehmen mit Diät-Pulver?

Gesunde Ernährung

Formula-Diät: Schlank durch Diät-Pulver?

Wenn die Pfunde purzeln sollen und wenig Lust oder Zeit da ist, Diätgerichte zu kochen, dann setzen viele auf eine flüssige Formula-Diät. Die Diät-Drinks versprechen schnellen Erfolg ohne Hungergefühl. Doch wie erfolgreich können Sie damit wirklich abnehmen?

Bei einer Formula-Diät wird ein spezielles Diät-Pulver mit Flüssigkeit angerührt und damit ein Teil oder alle Mahlzeiten des Tages ersetzt. Statt Putensteak und Salat gibt es zum Beispiel einen fix gemixten Diät-Drink als Mittagessen. Bereitet man ihn genau nach Anleitung zu, enthält er alle Nährstoffe, sprich Mineralien und Vitamine, die der Körper im Laufe des Tages braucht. Ein Nährstoffmangel ist also ausgeschlossen.

Was steckt drin in den Pulvern?

Die Diät-Pulver enthalten vor allem konzentriertes Eiweiß, das − zusammen mit anderen Inhaltsstoffen − dafür sorgen soll, dass bis zur nächsten flüssigen Mahlzeit kein Hunger aufkommt. Die Zusammensetzung des Pulvers insgesamt unterliegt der Verordnung für diätetische Lebensmittel. Diese besagt, dass eine Tagesration der Getränke nicht weniger als 800 und nicht mehr als 1.200 Kalorien haben darf. Die Hersteller müssen außerdem darauf hinweisen, dass das Diät-Pulver ohne ärztliche Betreuung nicht länger als drei Wochen eingenommen werden darf.

So funktioniert die Formula-Diät

Das Prinzip der Formula-Diät ist simpel: Drei Diät-Drinks nach Anweisung mit Wasser oder Milch zubereiten und damit die üblichen Mahlzeiten des Tages ersetzen. Zwischensnacks sind tabu. Trinken Sie dazu ausreichend Wasser. Das wirkt auch Hungergefühlen entgegen. Wer nicht ganz auf feste Nahrung verzichten möchte, kann eine abgeschwächte Form der Formula-Diät machen: Eine Mahlzeit am Tag ist ein normales Gericht. Seine Zutaten dürfen frei gewählt werden, Hauptsache, das Mahl hat am Ende nicht mehr als 600 Kalorien.

Nachteile der Formula-Diät

Mangelernährung oder gar gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe stellen bei einer Formula-Diät keine Gefahren dar. Wer sich diszipliniert an die Anweisungen der Hersteller hält, kann schnell und effizient abnehmen. Eine Unterversorgung mit Mineralien oder Nährstoffen ist aufgrund der gesetzlichen Vorgaben für diätetische Lebensmittel nicht zu befürchten. Dennoch hat diese Form des Abnehmens Begleiteffekte, die gegen sie sprechen:

Essen ohne Genuss und Vielfalt

Wenn Sie sich für eine Formula-Diät entscheiden, dürfen Geschmack und Vielfalt in der Ernährung für Sie nur eine untergeordnete Rolle spielen. Denn so eine Formula-Diät kann ziemlich langweilig werden. Meist gibt es die Diät-Pulver nur in wenigen Geschmacksrichtungen. Zwar dürfen die meisten mit Gewürzen wie Zimt oder Kakao ergänzt werden, doch eine große Vielfalt gibt das nicht her. Die Monotonie des täglichen Menüs macht das Durchhalten schwer und vermittelt das Gefühl, sich Genuss versagen zu müssen, wenn das Gewicht reduziert werden soll. Das geht bei vielen auf Kosten der guten Laune und Zufriedenheit − auch wenn die Hersteller der Diät-Pulver das Gegenteil behaupten.

Formula-Diät: Gut gelaunte Frau

Gut gelaunt abnehmen? Das versprechen viele Formula-Diäten.


Gefahr des Jo-Jo-Effekts

Ernährungswissenschaftler kritisieren an Formula-Diäten, dass sich Abnehmwillige dabei nicht mit ihrer Ernährung auseinandersetzen. Es geht allein darum, möglichst schnell die Pfunde purzeln zu lassen, nicht um die Prinzipien einer langfristigen Gewichtsreduktion. Wie ernähre ich mich gesund? Wie funktioniert erfolgreiches Abnehmen? Wie halte ich mein Gewicht? Diese Fragen spielen bei dieser Diät keine Rolle.

Fazit: Formula-Diäten sind durch die erhebliche Begrenzung der Kalorien zwar effektiv, bergen aber die Gefahr des berüchtigten Jo-jo-Effekts. Wenn Sie nach Ihrer Diät genauso essen, wie zuvor, zeigt Ihre Waage schnell wieder das alte Gewicht an − oder sogar mehr.

Wann ist eine Formula-Diät sinnvoll?

Formula-Diäten können sinnvoll sein. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt sie allerdings nur Menschen mit starkem Übergewicht (Adipositas = BMI 30 oder höher) und auch nur dann, wenn die Diät unter der Aufsicht eines Arztes durchgeführt wird. Durch eine möglichst schnelle Gewichtsabnahme soll das akute Risiko, an Diabetes oder Bluthochdruck zu erkranken, verringert werden. Für alle anderen Abnehmwilligen ist eine Formula-Diät weniger sinnvoll. Das Risiko eines Rückfalls in alte Ernährungsgewohnheiten im Anschluss ist sehr hoch.

Grundlagen erfolgreichen Abnehmens

Was erfolgreiches Abnehmen genau bedeutet, haben die Deutsche Gesellschaft für Ernährung und die Deutsche Adipositas Gesellschaft so definiert: Über einen Zeitraum von sechs Monaten werden mindestens fünf Prozent des Ausgangsgewichts verloren, und dieses Gewicht wird weitere sechs Monate gehalten. Belege dafür, dass dies mit ihren Produkten möglich ist, bleiben alle Hersteller von Formula-Diäten schuldig, kritisiert die Stiftung Warentest.

Formula-Diäten können massiv Übergewichtigen helfen, gesundheitliche Risiken schnell zu verringern. Für alle anderen gilt: Wer schlank werden und dauerhaft bleiben will, kann das nur durch eine gesunde, vollwertige Ernährung und viel Bewegung erreichen.