Gesunde Tees für kuschelige Abende

Gesunde Ernährung

Gesunde Tees für kuschelige Abende

Er wärmt uns von Innen und gibt uns ein wunderbargutes Gefühl: Tee. Sein Geschmack ist vielseitig, aber er hat noch mehr zu bieten. Tees sind richtig gesund.

Die Deutschen lieben Tee. Er ist so beliebt wie nie, jährlich trinkt jeder von uns etwa 28 Liter davon. Zum einen liegt das sicher daran, dass Tee geschmacklich sehr vielfältig ist. Egal ob fruchtig-süß, bitter-herb oder leicht säuerlich, für Jedermann gibt es die richtige Teesorte. Aber Tee kann mehr, als nur gut schmecken. Tee ist auch gesund.

Gesunder Tee

Laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung soll ein Erwachsener mindestens eineinhalb Liter Flüssigkeit am Tag trinken. Empfohlen werden Mineralwasser sowie verschiedene Teesorten. Die Tees haben einen großen Vorteil: Sie haben mehr Geschmack und sind nicht so eintönig wie Wasser, deshalb fällt es uns leichter, mehr davon zu trinken. Genügend Flüssigkeitszufuhr ist wichtig, um gesund zu bleiben.

Dazu hat ungesüßter Tee keine Kalorien, weswegen wir gerne eine Tasse mehr trinken können und er auch zum Abnehmen wunderbar geeignet ist. Viele Tees wirken auch harntreibend und können so beim Entschlacken helfen. Außerdem haben viele Tees ein heilende Wirkung, sie können zum Beispiel bei Erkältungen, Margen-Darm-Beschwerden oder Schlafstörungen helfen.

Welchen Tee am Abend trinken?

Wenn Sie abends noch vor dem Zubettgehen eine Tasse Tee trinken möchten, sollten Sie auf die Teesorte achten. Sowohl grüner, als auch schwarzer Tee enthalten Koffein und haben deswegen eine anregende, muntermachende Wirkung. Trinken Sie grünen und schwarzen Tee deshalb lieber am Morgen oder vormittags.

Die besseren Alternativen für den Abend: Früchte- und Kräutertees. Sie enthalten kein Koffein, so dass sich der Körper auf die Nacht vorbereiten kann. Außerdem gibt es spezielle Kräuterteemischungen, zum Beispiel mit Baldrian oder Johanniskraut, die eine beruhigende Wirkung auf Körper und Psyche haben sollen. Einem erholsamen Schlaf steht dann nichts mehr im Wege.

Eine Tasse Tee mit Lavendel daneben.

Eine Tasse Lavendeltee ist lecker und gesund. (c) solstizia / Fotolia

Unsere Teefavoriten für gemütliche Stunden

Welchen Tee man gerne trinkt ist natürlich Geschmackssache. Trotzdem möchten wir Ihnen unsere gesunden Lieblingstees vorstellen.

Ingwertee:

Schon seit 1988 wird der Ingwer in Deutschland offiziell als Heilpflanze anerkannt. Das zu Recht. Ingwertee fördert die Durchblutung und hilft gegen Übelkeit und Erbrechen. Außerdem wirkt er desinfizierend gegenüber Bakterien und Viren. Ingwertee regt allgemein die Verdauung an und auch bei einer Erkältung kann heißer Ingwertee eine heilende Wirkung haben. Nicht jedem schmeckt Ingwertee, manchen Menschen ist der Geschmack zu scharf.

Lavendeltee:

Der gutduftende Lavendel eignet sich besonders als Tee vorm Zubettgehen. Dem Lavendeltee werden viele heilende Wirkungen nachgesagt. Er soll bei Einschlafstörungen helfen und Unruhe und Nervosität mindern. Außerdem kann Lavendeltee bei Kopfschmerzen und Migräne helfen. Auch leichte Magen-, Darmbeschwerden soll der Lavendeltee lindern. Seine vielseitige Wirkung verdankt der Lavendel den vielen ätherischen Ölen, die in ihm stecken.

Hagebuttentee:

Die Hagebutte ist für ihren säuerlich-herben Geschmack bekannt. Vor allem bei Erkältungserscheinungen ist Hagebuttentee ein gutes Hausmittel. Sie enthält viel Vitamin C und unterstützt damit unser Immunsystem bei der Bekämpfung von Erregern. Außerdem wirkt Hagebuttentee fiebersenkend. Er soll auch beim Entschlacken helfen, da er harntreibend wirkt.