Leben » Die bekanntesten Luxusuhren aus Film und Fernsehen
Leben » Die bekanntesten Luxusuhren aus Film und Fernsehen

Die bekanntesten Luxusuhren aus Film und Fernsehen

Die bekanntesten Luxusuhren aus Film und Fernsehen

Luxuriöse Uhren sind oft ein Hingucker. Es verwundert wenig, dass sie deshalb in Film und Fernsehen immer wieder gut sichtbar die Handgelenke der Hauptfiguren schmücken. Einige besonders luxuriöse, ausgefallene und außergewöhnliche Uhren haben sogar erst durch ihre „Gastrollen“ den Durchbruch geschafft. Die berühmtesten Uhren aus Film und Fernsehen stellen wir Ihnen hier vor – und klären, ob sich die Anschaffung als Geldanlage auch für „Normalverbraucher“ lohnt. 

Bekannt aus Kino & TV

In der Welt der Stars und des Fernsehens zieren Uhren gut sichtbar die Handgelenke der Held:innen. Selbstverständlich ist das kein Zufall – vielmehr handelt es sich oft um geschicktes Product Placement, von dem gleich mehrere Parteien profitieren: Zum einen der Uhrenhersteller, da sein Produkt an Popularität gewinnt. Wer sich mit dem Filmhelden identifiziert, möchte ihm eventuell auch im echten Leben nacheifern – und entscheidet sich vielleicht sogar für den Kauf der gesehenen Uhr.

Zum anderen profitiert auch der Film von geschickt platzierten Uhren. Schließlich können Accessoires wie Kleidung, Uhren und Schmuck den Charakter des Filmhelden unterstreichen. Der geschickte Einsatz etwa von Hublot Uhren hilft den Filmemachern, ihre Hauptfigur als stilvoll und weltgewandt darzustellen. Der Einsatz einer außergewöhnlichen Uhr mit markantem Aussehen kann den Filmhelden als sympathischen Sonderling darstellen.

Obwohl sie auch dem Film oder der Fernsehsendung zuträglich sein können, lohnen sich „Gastauftritte“ besonderer Uhren meist für die Hersteller. Oft steigert ein gekonnt inszenierter Auftritt die Nachfrage nach der Uhr extrem – und kann sie in manchen Fällen sogar zu einem beliebten Investment-Objekt mit Chancen auf eine gute Rendite machen.

Die interessantesten, bekanntesten und außergewöhnlichsten Filmuhren haben wir im Folgenden zusammengetragen.

Panerai Luminor aus „Daylight“

Die markante Luxusuhr Panerai Luminor zierte im Katastrophenfilm “Daylight” das Handgelenk des Actionhelden Sylvester Stallone. Was im Film ein Hingucker war, war für den bekannten Uhrenhersteller ein echter Durchbruch: Bis 1993 – nur wenige Jahre vor dem Erscheinen von „Daylight“ – hatte Panerai lediglich die Marine Italiens mit Uhren ausgestattet.

Als die Verträge mit der italienischen Marine ausliefen, wollte der Uhrenhersteller auch Zivilisten als Käufer:innen gewinnen – wohl einer der Ersten unter ihnen war Sylvester Stallone. Nachdem er sich seine Panerai Luminor in Rom gekauft hatte, nahm er sie auch bei den Dreharbeiten nicht ab. Ob beabsichtigt oder nicht, verhalf er Panerai so zum internationalen Durchbruch.

Jaeger-LeCoultre Reverso Grande Taille aus „Batman Begins“

Bruce Wayne trägt in den Batman-Filmen bereits seit vielen Jahren die Luxusuhren von Jaeger-LeCoultre. Die Zusammenarbeit zwischen „Batman“ und dem Uhrenhersteller aus Le Sentier begann bereits 2005. Damals nutzte Val Kilmer seine Jaeger-LeCoultre Reverso Grande Taille schon zur Videotelefonie mit seinem Butler – obwohl dieses Extra in der Realität nicht verfügbar war. Seither sind Batman und Jaeger-LeCoultre einander treu geblieben. Der Umstand, dass das Wendegehäuse der Reverso eigentlich für Polospieler statt für Superhelden konzipiert war, änderte daran nichts.

Rolex Submariner 6538 aus “James Bond jagt Dr. No”

Bereits im ersten Bond-Film hatte eine luxuriöse Rolex-Uhr ihren Auftritt. Die Umstände, wie die Uhr zu 007 kam, waren jedoch weniger glamourös: Bond-Darsteller Sean Connery durfte bei den Dreharbeiten lediglich eine geliehene Rolex Submariner 6538 tragen. Eigentlich gehörte das wertvolle Stück dem Produzenten Albert R. Broccoli.

Rolex Datejust 16013 aus „American Psycho“

Der Film “American Psycho” prangert – wie auch das Buch von Brett Easton Ellis, auf dem er basiert –  Oberflächlichkeit und Markenfetischismus an. Das kommt insbesondere durch die überzeichnete, mörderische und auf Luxus fixierte Hauptfigur Patrick Bateman zum Ausdruck. Es erscheint daher nur passend, dass Christian Bale im Film als Patrick Bateman eine Rolex Datejust 16013 trägt. Schließlich passt zu dem Filmcharakter ausschließlich eine Uhr, die für Stil und besonderen Luxus steht. 

Casio CA53-W Twincept Databank aus „Zurück in die Zukunft“

Berühmte Filmuhren müssen nicht immer kostspielig sein. Das beweist eine einfache Quarz-Uhr mit integriertem Taschenrechner von Casio. Genau eine solche Uhr wurde nämlich von Michael J. Fox in seiner Rolle „Marty McFly“ in „Zurück in die Zukunft“ getragen. Dem eher praktischen als schönen Uhrenmodell hat das zu durchschlagendem Erfolg verholfen: Heute kommt das besondere Uhrenmodell erneut in der 3. Staffel von „Stranger Things“ zum Einsatz – und kann außerdem von jedermann für rund 34 Euro gekauft werden.

Nicht alle Uhren erfahren durch ihre Filmpräsenz einen Wertzuwachs. Lohnt sich der Kauf einer Filmuhr auch für „Normalverbraucher“?

Wird eine Uhr in einem Film prominent präsentiert, wittern viele Filmfans eine Investment-Chance. Sie gehen davon aus, dass der Filmauftritt die Nachfrage nach der entsprechenden Uhr und damit auch ihren Wert steigern wird. Damit liegen sie nicht immer falsch. Allerdings ist zu bedenken, dass eine Investition in Uhren und andere Luxusgüter neben Vor- auch einige Nachteile mitbringt:

Vorteilhaft wirkt sich aus:

Wer derzeit in eine luxuriöse Filmuhr investieren möchte, hat gute Chancen. Aktuell sind die Produktionskapazitäten eher hoch und machen Preise teilweise sogar verhandelbar. Zwar sind die Wartezeiten gerade für besonders populäre Modelle lang – spezialisierte Portale, die zertifizierte Gebrauchtmodelle vertreiben, bilden jedoch eine Alternative und machen die Geldanlage leicht möglich. Wer hier clever zuschlägt, kann sich oft beeindruckende Wertsteigerungschancen für einen vergleichsweise „kleinen“ Investitionsbetrags sichern. 

Nachteilig ist hingegen:

Nachteilig ist hingegen: Luxuriöse Uhren lassen sich wesentlich schwerer bewerten als etwa Wertpapiere oder Immobilien. Das bedeutet: Die Wertentwicklung der edlen Stücke ist nur schwer prognostizierbar. Schließlich ist das Auftauchen einer Uhr in einem Film oder Serie noch keine Garantie für eine Wertsteigerung. 

Eine Filmuhr als Geldanlage: immer eine Art Wette

Wer die Möglichkeit hat, eine luxuriöse Filmuhr zum Listenpreis zu erstehen, hat stets gute Chancen, sie später weiterverkaufen zu können. Dass der Weiterverkauf jedoch gewinnbringend sein wird, ist nicht garantiert. Schließlich hängt der bei einem späteren Verkauf erzielte Preis davon ab, ob die Uhr nach wie vor begehrt ist. 

Die Frage danach, ob eine bestimmte Uhr auch in der Zukunft nachgefragt sein wird, kann niemand verlässlich beantworten. Insbesondere dann, wenn die in einem Film präsentierte Uhr bisher eher unbekannt ist, sind Prognosen schwierig. Verlässlicher sind daher eher bereits bekannte und beliebte Uhrenmodelle, die schon jetzt gefragt sind. Bei ihnen ist zu erwarten, dass sie zumindest zum Anschaffungspreis weiterverkauft werden können – sofern sie durch ihre Filmpräsenz keine Wertsteigerung erfahren. 

| rtv Redaktion | 20. Oktober 2021