Leben » Selbst gebundene Blumensträuße
Leben » Selbst gebundene Blumensträuße

Selbst gebundene Blumensträuße

Selbst gebundene Blumensträuße

Im Hochsommer blühen viele Gartenblumen – egal, ob einjährig oder als Staude – in den schönsten Farben. Ein bunter Strauß ist beim Rundgang durch den Garten schnell gepflückt. Wir zeigen Ihnen, welche Blüten sich als Vasenschmuck besonders gut eignen und perfekt miteinander harmonieren.

Der Hochsommer verwöhnt uns mit den schönsten Sommerblumen, die jetzt in voller Blüte stehen und uns teils sogar bis in den Herbst hinein damit erfreuen. Außerdem zeigen nun Ziergräser ihre Ähren und Halme in voller Pracht.

Was gäbe es da Schöneres, als einen üppigen Blumenstrauß mit diesen Gartenlieblingen zu binden? Aus der Welt der Stauden gehören Rittersporn, Phlox, Sonnenhut, Sonnenbraut, Ziersalbei, Schafgarbe, Duftnessel, Ehrenpreis und Margerite zu den sommerlichen Vasenschmuck-Blühern.

Liebliche Sommerblumen

©rtv media group

Auch mit einjährigen Sommerblumen, Zwiebel- und Knollenblühern können Sie zauberhafte Blütensträuße binden. Schmuckkörbchen, Muschelblumen, Zinnien, Dahlien, Gladiolen oder Sonnenblumen sind perfekte Schnittblumen.

Wer häufig und gerne Blumen für die Vase aus dem Garten holt, der sollte sich in einer passenden Gartenecke einfach ein “Schnittblumenbeet” anlegen. Auf zwei, drei Quadratmeter lassen sich schon etliche Blüher unterbringen – auch zur Freude von Bienen, Hummeln & Co.

Außer Stauden und Sommerblumen dürfen Rosen und Hortensien als Blütensträucher beim Thema Vasenschmuck nicht unerwähnt bleiben. Rosensträuße in zarten Pastelltönen oder ein Hortensienkranz sehen stets sehr dekorativ aus.

Dekotipps rund um Sommerblumen

©rtv media group

Wie Sie die “Blumenernte” arrangieren, bleibt Ihrem Geschmack überlassen. Die beste Zeit für den Schnitt ist der frühe Morgen. Genießen Sie bei noch taufrischer Luft einen Gartenspaziergang und schneiden Sie die Blüten mit einem scharfen Messer, ohne die Stiele zu zerquetschen.

Bunt gemischte Sträuße passen prima in schlichte Glasvasen, Tonkrüge oder Zinkkannen. Wer lieber Mini-Sträuße bindet oder nur Einzelblüten, zum Beispiel von Dahlien, zur Schau stellen möchte, platziert sie in kleinen Flaschen oder Trinkbechern. Die Gefäße sollten sehr gut gereinigt sein.

Damit die Pracht lange hält, alle Blätter, die im Wasser stehen würden, entfernen. Harte Stiele schräg, weiche gerade anschneiden und in handwarmes Wasser stellen, dass alle zwei Tage gewechselt wird. Vor Sonne schützen!

Tipps & Tricks beim Binden

©rtv media group
©rtv media group

Vielerorts finden Sie Felder mit Blumen zum Selberpflücken. Hier dürfen Sie sich nach Herzenslust, aber natürlich mit Sinn und Verstand und gegen einen passenden Obolus, Ihre Lieblingsblumen abschneiden und kombinieren. Eine prima Quelle für frische Blüten, wenn das eigene Blumenbeet bereits abgeerntet ist.

Und so binden Sie einen Sommerstrauß wie die Profis: Zunächst einen Blütenzweig, der die Straußmitte bilden soll, zur Hand nehmen. Dann schräg zu diesem Zweig den nächsten Zweig anlegen. Die Stiele sollten sich auf der Hälfte der Höhe oder im unteren Drittel kreuzen. Derart wird nun Stiel für Stiel hinzugefügt. Die Blüten zeigen immer in die gleiche Richtung. Zum Schluss alle Stiele mit einem Bindebast zusammenbinden und mit einem scharfen Messer auf die gewünschte Länge abschneiden.

Tipp: Damit große Blüten in der Floristik nicht zu dominant wirken, kombiniert man sie mit zarten, schlanken Blüten, zum Beispiel mit Rittersporn oder Ziersalbei. Außerdem darf viel Grünes nicht fehlen: Ziergräser, Funkien- oder Frauenmantelblätter, Spargelgrün oder Farnwedel.

Die Stars unter den Blumen

©rtv media group

Rosen

Rosen spielen in romantischen Bouquets gern die Hauptrolle. Bindet man daraus zum Beispiel Biedermeiersträuße, haben sie eine klassische Note. Verspielte Arrangements werden mit Rosen, Dahlien und zarten Begleitblüten wie Schleierkraut, Wiesenknöterich oder Frauenmantel bestückt. 

Dahlien

Die Spätsommerblüher präsentieren sich in vielen Farben
und Formen. Gärtner-Tipp: Dahlienknollen müssen vor den
ersten Bodenfrösten ausgegraben werden.

Phlox

Die Blüten der klassischen Beetstaude duften traumhaft und passen
gut zu Rosen.

Bauernhortensien

Die ‘Endless
Summer’-Hortensien blühen besonders lange und reichlich.
Hortensienblüten eignen sich gut für Kränze.

Mehr Blumig-Sommerliches

Land & Leute Redaktion | 27. August 2021