Startseite » Leben » So bepflanzen Sie Ihren Wintergarten richtig
Startseite » Leben » So bepflanzen Sie Ihren Wintergarten richtig

So bepflanzen Sie Ihren Wintergarten richtig

So bepflanzen Sie Ihren Wintergarten richtig

Je nach Art des Wintergartens – unbeheizter Kaltwintergarten, temperierter Wintergarten oder beheizter Wohnwintergarten – können unterschiedliche Pflanzen darin gedeihen. Hier lesen Sie, wie Sie Ihren Wintergarten richtig bepflanzen.

Egal welcher Wintergartentyp, entscheidend für die richtige Auswahl der geeigneten Pflanzen sind bei allen die kalten Wintermonate. Denn hier müssen die Pflanzen mehr oder weniger widerstandsfähig sein und gegebenenfalls auch größeren Temperaturschwankungen standhalten. Manche Pflanzen brauchen eine Winterruhe bei kühleren Temperaturen allerdings ohne Frost, andere wiederum wollen ganzjährig milde Temperaturen.

Pflanzen im Kaltwintergarten

Den Kaltwintergarten gibt es in zwei Varianten: komplett unbeheizt und frostfrei, also minimal beheizt, wenn die Außentemperaturen unter null Grad fallen. In letzterem gedeihen natürlich auch alle Pflanzen, die im unbeheizten Kaltwintergarten auch wachsen können. Im Frühjahr kann man im Kaltwintergarten zudem bereits Blumen, Gemüse und Salat vorziehen, um diese dann in den Garten zu setzen.

Pflanzen für den unbeheizten Kaltwintergarten

Blühende pfirsichfarbene Kamelie
©Colourbox

Im komplett unbeheizten Kaltwintergarten besteht immer ein gewisses Risiko, dass manche Pflanzen allzu tiefe Temperaturen nicht überleben. Der Vorteil: Schädlinge überleben meist nicht, auch muss nur sehr wenig gegossen werden. Im unbeheizten Wintergarten sollten vor allem Pflanzen eine Heimat finden, die eine Winterruhe benötigen. Diese sollte nach Möglichkeit nicht durch zu warme Temperaturen unterbrochen werden: An sonnigen Tagen mit mehr als 5 Grad Außentemperatur ist neben dem regelmäßigen Lüften auch eine Beschattung angebracht, damit sich der Wintergarten nicht zu sehr aufheizt.

  • Echte Feige
  • Olivenbaum
  • Kakipflaume
  • Bambus (winterharte Arten)
  • Sternjasmin
  • Kamelien
  • Zwergpalme
  • Keulenlilie

Pflanzen für den frostfreien Kaltwintergarten

Blühender pinker Oleander
©Colourbox

Im (weitaus häufigeren) frostfreien Kaltwintergarten sorgt meist ein Frostwächter dafür, dass die Temperaturen nicht unter den Gefrierpunkt sinken. Hier können auch Pflanzen, die sonst im Garten stehen überwintert werden. Da der frostfreie Kaltwintergarten nicht zu stark abkühlt und sich an sonnigen Tagen auch etwas mehr aufheizen kann, eignet er sich auch für kürzere Aufenthalte.

  • mediterrane Pflanzen wie Oleander, Myrte, Zwerggranatapfel, Lorbeer, Mittelmeer-Zypresse
  • Zitruspflanzen wie Zitronen-, Orangen-, Mandarinenbaum
  • Erdbeerbaum
  • Flaschenputzer
  • Akazie
  • Schmucklilie
  • Yucca
  • Agave
  • Succulenten

Pflanzen im temperierten Wintergarten

Blühende Paradiesvogelblume
©Colourbox

Der temperierte Wintergarten wird auch im Winter auf moderate zehn bis 15 Grad geheizt. Damit lädt er nicht nur zu kurzen Aufenthalten ein, sondern bietet vor allem mediterranen und sogar tropischen Pflanzen ein Zuhause. Das Winterklima entspricht in etwa dem in Südamerika und Südafrika. Neben fast allen gewöhnlichen Zimmerpflanzen und den für einen frostfreien Kaltwintergarten geeigneten Pflanzen gedeihen hier auch folgende Pflanzen:

  • Baum-Strelizien,
  • Eukalyptus,
  • Gewürzrinde
  • Paradiesvogelblumen
  • Ylang Ylang
  • Tomaten
  • Nachtjasmin
  • Bleiwurz

Pflanzen im Wohnwintergarten

Pinke Bougainvillee
©Colourbox

Der Wohnwintergarten wird das ganze Jahr über wie ein weiterer Wohnraum auf Temperaturen über 20 Grad beheizt. Hier wachsen tropische Pflanzen besonders gut, sogar dschungelartig kann der Wohnwintergarten gestaltet werden. Da Heizungsluft meist sehr trocken ist, die tropischen Gewächse aber eine hohe Luftfeuchtigkeit benötigen, sollte hier ein Ausgleich geschaffen werden. Das geht mit einem Luftbefeuchtungsgerät oder indem man die Pflanzen regelmäßig besprüht. Zu feucht sollte es aber auch nicht sein, sonst bildet sich Schimmel. Optimal sind etwa 80 Prozent Luftfeuchtigkeit bei regelmäßigem Lüften. Diese Pflanzen können in den Wohnwintergarten gesetzt werden:

  • Bananenstaude
  • Bougainvillee
  • Bromelien
  • Flamingoblume
  • Gardenie
  • Kaffeepflanze
  • Lippenstiftbaum
  • Mango
  • Orchideen
  • Palmen
  • Papaya

Gestaltung des Wintergartens

Bei der Gestaltung des Wintergartens durch die gewählten Pflanzen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Schön ist – egal bei welchem Wintergartentyp – eine Bepflanzung “auf mehreren Ebenen”, damit keine leeren Flecken im Erscheinungsbild entstehen. Das ist möglich durch unterschiedliche Kübel- bzw. Topfhöhen, durch eine Pflanzung in Beeten und etwa auch Hängetöpfen. So wird der Wintergarten schön abwechslungsreich.

| Sabine Storch | 7. Februar 2020