Sport im Fernsehen » Darum ist der “Super Bowl” Kult: 5 Fakten zum NFL-Showdown
Sport im Fernsehen » Darum ist der “Super Bowl” Kult: 5 Fakten zum NFL-Showdown

Darum ist der “Super Bowl” Kult: 5 Fakten zum NFL-Showdown

Darum ist der “Super Bowl” Kult: 5 Fakten zum NFL-Showdown

Sport, Show und Starauflauf

Der “Super Bowl” ist das Sport-Highlight des Jahres in den USA. Und auch in Europa wird das Finale der amerikanischen Footballliga immer beliebter. Vor allem auch, weil der Abschluss der NFL-Saison mehr als nur Spitzensport ist. Wir zeigen Ihnen fünf Gründe, warum der “Super Bowl” Kult ist.

1. Die "Super Bowl"-Halbzeitshow

Sängerin Lady Gaga bei einem Auftritt in Pittsburgh
©Universal Music

Wer in der Halbzeitshow des “Super Bowls” auftritt, hat es geschafft. Denn die Pause zwischen dem zweiten und dritten Viertel ist bei vielen Zuschauern oft beliebter als das Footballspiel an sich. Hochrangige Musiker des Landes wie Katy Perry, Lady Gaga oder Bruno Mars rocken die Bühne. Dazu werden Choreographien mit hunderten von Tänzern inszeniert.

Dennoch gibt es nicht nur Glanzmomente der Halbzeitshow. Im Jahr 2019 waren sich Fans auf der ganzen Welt sicher: Die Band Maroon5 hat den schlechtesten Auftritt einer “Super Bowl”-Halbzeitshow aller Zeiten hingelegt. Sänger Adam Levine versemmelte den ein oder anderen Ton – zudem gab es einen unerklärlichen Auftritt der Comicfigur Spongebob. Das sorgte für Verwirrung und Wut bei vielen Fans.

2. Spitzenfootball live

Natürlich steht auch der sportliche Reiz im Fokus des TV-Events. Schließlich stehen sich beim “Super Bowl” die beiden besten Teams der laufenden NFL-Saison gegenüber. Vor allem das Duell der beiden Quarterbacks ist brisant. Die Schlüsselspieler der beiden Teams glänzen meist mit intelligenten Pässen und überraschenden Laufwegen – das macht Football erst so spektakulär.

3. Fast Food und Familientradition

Chicken Wings sind ein traditionelles amerikanisches Gericht
©Colourbox

In den USA hat das gemeinsame “Super Bowl”-Schauen in vielen Familien Tradition. Es wird gemeinsam gekocht, gegessen und mitgefiebert. Amerikanische Snacks wie Chicken oder Buffalo Wings sowie Nachos, Pizza, Party Subs (Sandwiches) oder Burger gehören zu jedem Football-Menü unbedingt dazu. Aus diesem Grund werden auch in Deutschland “Super Bowl”-Parties mit Freunden immer beliebter. Rezepte zum Nachkochen von amerikanischen Kult-Snacks gibt es beispielsweise in Rezeptbüchern. 

4. Einzigartige Werbespots

Fast 100 Millionen Zuschauer schalteten beim “Super Bowl” 2019 die TV-Geräte in den USA ein – genau deshalb sind die Slots in den Werbepausen des Spiels bei vielen Unternehmen so beliebt. Die meisten Spots werden sogar eigens für den Abend des “Super Bowls” gedreht. Oft treten bekannte Gesichter aus Musik, TV und Film als Gesichter der Werbespots auf. Ein 30-Sekunden-Werbefilm am Abend des NFL-Finales kostete 2019 rund 4,5 Millionen US-Dollar.

5. Patriotismus pur

Amerikanische Kampfjets fliegen über das Football-Stadion
©picture alliance / ZUMA Press

Ach, du schönes Amerika! Die Eröffnung des “Super Bowls” demonstriert alljährlich den ausgeprägten Patriotismus der US-Amerikaner. Auf die Hymne, die meist von einem hochkarätigen Star des Landes ohne musikalische Begleitung gesungen wird, folgt meist das sogenannte “Fly Over” (Kampfjets der Army überfliegen des Stadion) sowie die patriotische Lobeshymne “America the Beautiful”. Da bekommt man selbst als Nicht-Amerikaner Gänsehaut.

Der "Super Bowl"-Kult: Beeindruckende Fakten

Infografik: Super Bowl LII | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Für Footballfans außerdem interessant

 (*) Wir erhalten für einen Kauf über diesen Link eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Webseite www.rtv.de teilweise finanzieren können. Für den User entstehen dabei keinerlei Kosten.

| Katharina Montada | 5. Februar 2021