Startseite » Netflix » Netflix: Neue Serien im September
Startseite » Netflix » Netflix: Neue Serien im September

Netflix: Neue Serien im September

Netflix: Neue Serien im September

Eine lang erwartete deutsche Serie mitten aus dem Herzen der Frankfurter Rapszene sowie die erste länderübergreifende Großproduktion des Streamingdienstes: Die Serien-Highlights bei Netflix im September.

"The Spy", Staffel 1 ab 6. September

© Netflix

Den Namen Sacha Baron Cohen verbindet man vor allem mit hintersinnig-komischen Kunstfiguren wie Ali G, Borat oder Brüno. Auch bei seinen Ausflügen in die Welt von Kino und TV-Serien blieb der Brite meist dem komischen Fach treu. Das ändert sich nun mit “The Spy”: Cohen spielt Eli Cohen, der Anfang der 1960er in Syrien für den israelischen Geheimdienst Mossad tätig war.

Die Thrillerserie beruht auf wahren Begebenheiten und wurde von dem im Genre erfahrenen Gideon Raff, Entwickler von “Hatufim – In der Hand des Feindes”, die Vorlage für die US-Serie “Homeland”, geschrieben und inszeniert. Neben Cohen sind Noah Emmerich (“The Americans”) als Elis Verbindungsmann beim Mossad sowie Hadar Ratzon Rotem (“Homeland”) als Elis Frau zu sehen. Wer den “Schock” darüber, dass Sacha Baron Cohen im Trailer mit Schnauzbart auf den ersten Blick ein wenig an Borat erinnert, überwunden hat, kann sich auf sechs Episoden voller Spannung, Intrigen und Emotionen freuen.

"The I-land", Staffel 1 ab 12. September

© Netflix

Der Titel ist ein Wortspiel: “I-Land” steht einerseits für “Island”, also Insel, spielt aber andererseits auch auf “I”, das Ich, an. Worum aber geht es?

 Zehn Menschen erwachen auf einer ihnen unbekannten Insel– ohne Erinnerung daran, wie sie dorthin gekommen sind oder was sie dort sollen. Schon bald wird den unfreiwilligen Insulanern klar, dass nichts ist, wie es scheint. Sie müssen sich psychischen wie physischen Herausforderungen stellen, die sie an ihre Grenzen bringen. Eine spannende Prämisse, die an eine Mischung aus “Lost”, “Saw” und Agatha Christies Roman “Und dann gabs keines mehr” denken lässt. Für die Starpower in der von Neil LaBute entwickelten Serie sorgen Kate Bosworth (“Superman Returns”), Natalie Martinez (“Under the Dome”) und Alex Pettyfer (“Ich bin Nummer Vier”).

"Unbelievable", Staffel 1 ab 13. September

© Netflix

Marie Adler (Kaitlyn Dever) wird von einem Unbekannten in ihrer Wohnung überfallen und vergewaltigt. Doch weil die junge Frau eine komplizierte Vergangenheit hat und sich nicht so verhält, wie ihre Umwelt und die ermittelnden Polizisten es von einem Vergewaltigungsopfer erwarten, kommen Zweifel an Maries Glaubwürdigkeit auf. Monate später ermitteln die Polizistinnen Grace Rasmussen and Karen Duvall am anderen Ende des Landes in mehreren Vergewaltigungsfällen, die erschreckende Parallelen aufweisen. Bald wird ihnen klar, dass sie es mit einem Serientäter zu tun haben. Gemeinsam machen sie sich auf eine hartnäckige, manchmal frustrierende Jagd auf den Täter – ohne zu ahnen, dass Maries Fall der Schlüssel zu allem sein könnte.

Basierend auf dem Pulitzer-preisgekrönten Artikel “An Unbelievable Story of Rape” entspinnt die oscarnominierte Produzentin Susannah Grant eine ebenso fesselnde wie eindringliche Kriminalgeschichte, die die unermüdliche Suche der Ermittlerinnen nach dem Vergewaltiger, dem (Über)-Leben seines ersten Opfers nach dem Verbrechen, gegenüberstellt. Merritt Wever  und Toni Collette liefern als grundverschiedenes Polizistinnen-Gespann eine preisverdächtige Glanzvorstellung ab.

"Criminal", Staffel 1 ab 20. September

© Netflix

Zwölf Krimis, vier Länder, ein Raum – das ist das Grundprinzip der neuen Netflix-Serie “Criminal”. Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Spanien sind die vier Länder, in denen je drei Folgen spielen. Gedreht wurden jedoch alle im selben Verhörraum in den Netflix-Studios in Madrid. Darin soll sich in jedem Krimi ein Katz-und-Maus-Spiel zwischen Polizei und den Verhörten abspielen.

Als Regisseure an Bord waren für Deutschland Oliver Hirschbiegel (“Der Untergang”), für Großbritannien Jim Field Smith (“Stag”) mit David Tennant (“Doctor Who”) als Darsteller, für Frankreich Frederic Mermoud (“Moka”) und für Spanien Mariano Barroso (“Todas las Mujeres”). Als SchauspielerInnen agieren in den deutschen Folgen unter anderem Florence Kasumba, Christian Berkel, Peter Kurth und Nina Hoss. “Criminal” ist die erste länderübergreifende Großproduktion von Netflix.

"Skylines", Staffel 1 ab 27. September

© Netflix

Krasse Beats, krasse Sprache, krasse Story: “Skylines”, das vierte deutsche Netflix-Original ist nichts für schwache Nerven. Im Mittelpunkt steht Jinn (Edin Hasanovic). Der junge Hip-Hop-Produzent bekommt seine große Chance beim legendären Frankfurter Musiklabel “Skyline Records” und dessen Boss, Rapstar Kalifa (Murathan Muslu). Jinn ahnt nicht, dass der Deal sein ganzes Leben umstürzen und er mit seiner Unterschrift seine Moral an der Garderobe abgeben wird. Schon bald muss er sich zwischen seiner Karriere, seiner Familie und seinen Freundschaften entscheiden. Auch Kalifa selbst bekommt ernsthafte Probleme, denn sein krimineller älterer Bruder Ardan (Erdal Yildiz) kommt nach 16 Jahren aus dem Exil zurück und fordert seinen Anteil.

Die neue Serie ist eine knallharte, düstere Mischung aus Drama, Krimi und Hip-Hop. Es geht um Macht, Finanzen, Intrigen, Drogen und organisierte Kriminalität.  Luis Singer, Produzent der Serie hält Frankfurt für den perfekten Handlungsort, denn die Stadt am Main sei ein Symbol für eine geldorientierte Gesellschaft: “Arm und Reich treffen nirgends so krass aufeinander in Deutschland.”

Für die Musik konnte man den Rap-Produzenten Benjamin Bazzazian gewinnen, für die Rollen einiger Musiker verpflichtete man echte Stars des deutschen Rap, darunter Azzi Memo, Nimo und Olexesh. Azad, Nura, Miss Platnum, Celo & Abdi und MC Bogy haben Auftritte als sie selbst. Ebenfalls auf der Besetzungsliste finden sich neben Lisa Maria Potthoff auch Richy Müller als Immobilienmanager und Peri Baumeister als Vertrauenspersonführerin des Landeskriminalamts mit persönlichem Bezug zur Szene.

Außerdem starten

  • 1. September: RuPaul’s Drag Race: Untucked!, Staffel 1
  • 6. September: Jack Whitehall: Unterwegs mit meinem Vater, Staffel 3
  • 6. September: Élite, Staffel 2
  • 13. September: The Chef Show, Staffel 2
  • 13. September: Black Lagoon, Staffel 2
  • 15. September: Naruto Shippuden, Staffel 1-7
  • 20. September: The Hockey Girls, Staffel 1
  • 20. September: Disenchantment, Staffel
  • 25. September: Glitch, Staffel 3
  • 27. September: Bard of Blood, Staffel 1
  • 27. September: The Politician, Staffel 1
  • 27. September: Vis a vis, Staffel 4
  • September, aber ohne festen Start-Tag: Vagabond, Staffel 1
| Kristin Lenk | 2. September 2019