Neues aus Film und Fernsehen » “Die Toten von Marnow”: Vierteilige Krimiserie im Ersten
Neues aus Film und Fernsehen » “Die Toten von Marnow”: Vierteilige Krimiserie im Ersten

“Die Toten von Marnow”: Vierteilige Krimiserie im Ersten

“Die Toten von Marnow”: Vierteilige Krimiserie im Ersten

Am 13. März startet die vierteilige Fernsehserie “Die Toten von Marnow” im Ersten. Die Serie greift den systematischen Machtmissbrauch durch den Staat DDR auf und kombiniert dies mit einer packenden Serienmördergeschichte.

Auftakt mit Doppelfolge

Das Drehbuch zur Mini-Krimiserie stammt aus der Feder des erfolgreichen Drehbuchautors und mehrfachen Grimme-Preisträgers Holger Karsten Schmidt. Schmidt erhielt den Preis für seine Drehbücher zu “Mörder auf Amrum” (2010), “Mord in Eberswalde” (2014) und “Das weiße Kaninchen” (2017). Basierend auf seinem gleichnamigen Roman “Die Toten von Marnow” entstand “ein Krimi, der sich zu einem Thriller auswächst und das persönliche Drama der Kommissare in den Mittelpunkt stellt.”, sagt Schmidt im Interview mit dem Ersten. In den Hauptrollen sind Sascha Alexander Geršak (“Gladbeck”) als Kommissar Frank Elling und Petra Schmidt-Schaller (“Eine gute Mutter”) als Kommissarin Lona Mendt zu sehen. Das Ermittlerduo versucht eine Reihe mysteriöser Mordfälle aufzuklären.

Der Startschuss für den Vierteiler erfolgt im Ersten am 13. März ab 20:15 Uhr mit einer knapp dreistündigen Doppelfolge. In der ARD-Mediathek werden aus den 4 Folgen “Die Toten von Marnow” insgesamt acht kürzere Episoden. Diese sind bereits ab dem 6. März für drei Monate abrufbar.

Schatten der Vergangenheit

Ausgerechnet im heißesten Sommer seit Jahren treibt ein Serienmörder sein Unheil im idyllischen Marnow. Seine Opfer wählt er dabei scheinbar völlig zufällig aus. Die Kommissare Mendt und Elling ermitteln unter Hochdruck. Doch was unter der Oberfläche verborgen liegt, ahnen Sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Einflussreiche Gegenspieler versuchen mit aller Macht zu verhindern, dass die Wahrheit ans Licht kommt.

Wie sich zeigt, scheint nicht nur die DDR Alt-Stasi und Geheimdienste, sondern auch die westdeutsche Pharmaindustrie in die Verschwörung verwickelt zu sein. Je weiter das Ermittlerduo in dem Fall vordringt, desto mehr stehen Ihre “Ermittlungen im Visier der Verbrecher” und “die Gegenspieler werden bedrohlicher und handeln immer krasser”, verrät Sascha Alexander Geršak im Gespräch mit den Kollegen vom Ersten. Auf der Suche nach den Hintermännern und dem Motiv zur Mordserie, überschreiten die Kommissare zunehmend Grenzen. Und dann gibt es da auch noch die privaten Konflikte: Während Frank versucht, seine familiären Probleme in den Griff zu bekommen, kämpft Lona mit einem schweren Schicksalsschlag.

Ein dunkles Kapitel

Der Roman “Die Toten von Marnow” schrieb Holger Karsten Schmidt gleichzeitig mit dem Drehbuch zur Serie. Die Geschichte, die er erzählt, basiert auf einer erschütternden Wahrheit: “Speziell in den Achtzigern haben westliche Pharmaunternehmen zum Teil ohne das Wissen der ostdeutschen Patienten Medikamente getestet – aber mit Wissen, Segen und Billigung der DDR-Führung, die die Kliniken angewiesen hat, diese Tests durchzuführen. Denn im Gegenzug flossen Devisen, um die bankrotte Staatskasse zu füllen. Das hat teilweise zu gravierenden gesundheitlichen Schäden geführt, und es soll sogar Todesopfer gegeben haben.”, beschreibt Schmidt im Interview mit dem Ersten. Ein dunkles Kapitel deutsch-deutscher Geschichte, von dem Schmidt glaubt, dass es bei Weitem nicht das einzige ist.

 

Die Hauptrollen und Ihre Darsteller*innen

  • Frank Elling (Sascha Alexander Geršak)
  • Lona Mendt (Petra Schmidt-Schaller)

In weiteren Rollen

  • Sören Jasper (Anton Rubtsov, bekannt aus “Nord Mord: Sievers und die tödliche Liebe” und “Badehotellet”)
  • Bernd Peters (Jörg Schüttauf, bekannt aus “Tatort: Der letzte Schrey”, “Tatort: Ein paar Worte nach Mitternacht” und “Die Kanzlei”)
  • Susanne Elling (Anne Schäfer, bekannt aus “Der Barcelona-Krimi – Entführte Mädchen”, “Der Barcelona-Krimi – Blutiger Beton” sowie “Notruf Hafenkante – AB negativ”)
  • Mareike Elling (Bianca Nawrath, bekannt aus “Unter anderen Umständen: Lügen und Geheimnisse” und “Falk”)
  • Norbert Böhm (Peter Kremer, bekannt aus “Die Toten vom Bodensee”, “Tatort: Zorn” und “Die Getriebenen”)
  • Dr. Iris Fichte (Victoria Trauttmansdorff, bekannt aus “Tatort: Rebland”, “Katie Fforde: Emmas Geheimnis” und “Nord bei Nordwest – Der Anschlag”)
  • Helga Elling (Christine Schorn, bekannt aus “Unterleuten – Das zerrissene Dorf”, “Stubbe: Tödliche Hilfe” und “Ein starkes Team: Parkplatz bitte sauber halten”)
  • Klaus-Dieter Turn (Michael Mendl, bekannt aus “Tierärztin Dr. Mertens” und dem Kinofilm “Stille”)
  • Michael Bender (Lutz Blochberger, bekannt aus “Blutige Anfänger: Schokoladenseite” und “Der Usedom-Krimi: Schmerzgrenze”)
  • Frauke Bender (Judith Engel, bekannt aus “Tatort: Falscher Hase”, “Der König von Köln” und “Im Niemandsland”)
  • Bettina Meier (Minh-Khai Phan-Thi, bekannt aus “Zimmer mit Stall – Die Waschbären sind los”, “Papa auf Wolke 7” und “Der Alte und die Nervensäge”)

Alle Sendetermine von “Die Toten von Marnow”

  • Samstag, 13. März 2021, 20:15-23:10 Uhr, Das Erste, Folgen 1 & 2 
  • Mittwoch, 17. März 2021, 20:15 Uhr, Das Erste, Folge 3
  • Donnerstag, 18. März 2021, 20:15 Uhr, Das Erste, Folge 4
  • In der Mediathek ist die Produktion in 8 Teilen zu sehen. Alle Folgen sind bereits ab Samstag, 6. März 2021 für drei Monate in der ARD-Mediathek verfügbar.
| Anja Drescher | 4. März 2021