Neues aus Film und Fernsehen » “Falk”: Staffel zwei startet
Neues aus Film und Fernsehen » “Falk”: Staffel zwei startet

“Falk”: Staffel zwei startet

“Falk”: Staffel zwei startet


Der smarte Anwalt mit süffisanten Sprüchen, einzigartigen Outfits und messerscharfem Verstand ist wieder da. Das Erste strahlt ab dem 24. November 2020 um 20:15 immer dienstags sechs neue Folgen der Serie aus. Los geht es gleich mit einer Doppelfolge.

Darum geht's in der zweiten Staffel

Falk, gespielt von Fritz Karl, hat wieder jede Menge zu tun. Herr Kirchhoff, der aus unerklärlichen Gründen von seiner Frau gebissen wird, ein gelangweilter Multimillionär, der eine alte Videothek mit allen Mitteln übernehmen will, oder ein Auftragsmörder, der sich selbst erschießt. Der windige Winkeladvokat Blankenstein (Martin Semmelrogge) sorgt für Skandale und Gerichtsreporterin Clémentine (Jeanne Tremsal) bringt Falk mit ihrer charmanten Unberechenbarkeit in erotische Turbulenzen.

Zu allem Überfluss hat Sophies Vater die Vorzüge des Online-Datings erfasst und bändelt mit einer halb so alten Influencerin (Joyce Ilg) an. Währenddessen diskutiert Falk die existenzielle Frage nach der Endlichkeit der Dinge mit dem Astrophysiker Prof. Dr. Harald Lesch, der das erste Mal in schauspielerischer Mission vor der Kamera steht.

Nah am Zeitgeschehen

“Die neuen Folgen sind nah am Zeitgeschehen und grenzen sich durch den Humor, den Intellekt und die Dialektik von anderen Formaten wunderbar ab. Falk hat einfach seine Linie, seinen Style. Das Einzige, was ich allerdings privat mit der Jurisprudenz zu tun habe, ist, dass mein Bruder Anwalt ist. Ansonsten bin ich, zumindest laut meinen Kindern, ein eher Ungerechter”, sagt Hauptdarsteller Fritz Karl.

Die komplette “Falk”-Staffel wird ab dem 17. November in der ARD-Mediathek zu sehen sein – eine Woche vor der linearen Ausstrahlung im Ersten. Jörg Schönenborn, WDR-Programmdirektor und ARD-Koordinator Fiktion, freut sich auf das Comeback:

“Die zweite Staffel von “Falk” kommt genau zum richtigen Zeitpunkt. Sie ist Teil einer breiten Serienoffensive in der Mediathek und ein wichtiger Schritt bei der Weiterentwicklung unseres Seriendienstags im Ersten, um neue Zielgruppen zu erreichen. Ich freue mich auf das Wiedersehen mit Fritz Karl als Falk. Es ist sehr amüsant, wie knochig-skurril er seine Fälle angeht.”

| Ann-Kathrin Schaub | 28. Oktober 2020