Neues aus Film und Fernsehen » “IAF – Die jungen Ärzte” – Tilman Pörzgen steigt aus
Neues aus Film und Fernsehen » “IAF – Die jungen Ärzte” – Tilman Pörzgen steigt aus

“IAF – Die jungen Ärzte” – Tilman Pörzgen steigt aus

“IAF – Die jungen Ärzte” – Tilman Pörzgen steigt aus

Tragischer Serientod bei “In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte”: Tillmann Pörzgen in seiner Rolle als Assistenzarzt Tom Zondek stirbt bei dramatischer Not-OP.

Seit Frühjahr 2018 gehörte Tilman Pörzgen zur Stammbesetzung der ARD-Serie. Seine Rolle als Tom Zondek war beliebt und so kommt sein Ausstieg für alle überraschend. Mit der Folge “Sturz ins Leere” verabschiedete sich der Schauspieler endgültig vom Johannes-Thal-Klinikum in Erfurt.

In der entscheidenden Szene rettet Tom Zondek heldenhaft das Leben seiner Serienpartnerin Rebecca Krieger (gespielt von Milena Straube) und stürzt dabei schwer. Die anschließende Not-OP kann das Leben von Tom nicht mehr retten und so fällt die letzte Klappe für die beliebte Serienfigur. Tilmann Pörzgen spielte seit Folge 154 den engagierten Assistenzarzt Tom Zondek.

Der Schauspieler wurde unter anderem durch seine Rollen in den Kinofilmen “Abschussfahrt” sowie “Bibi und Tina – Mädchen gegen Jungs” bekannt. Er übernahm auch Episodenhauptrollen in verschiedenen TV-Serien und -Reihen (U.a. “SOKO Stuttgart – Goldene Zeit”, “Letzte Spur Berlin – Klickzahlen”). Auch die Musik zählt zu Tilman Pörzgens großer Leidenschaft. Im Februar 2019 veröffentlichte er seine erste Single “Applaus”.

Aufhören, wenn es am schönsten ist

“Die jungen Ärzte waren eine tolle und intensive Erfahrung für mich. Doch wenn es am schönsten ist, soll man ja bekanntlich aufhören”, so Tilman Pörzgen im Gespräch mit der ARD. “Den nächsten Schritt zu gehen, war eine schwere, aber die richtige Entscheidung und ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge und in Erinnerung an eine schöne Zeit mit tollen Kollegen, die zu Freunden geworden sind.”

Es ist der erste Serientod eines Schauspielers der Stammbesetzung, wie Pörzgen im Video-Interview mit den ARD-Kollegen erklärt: “Als mir das gesagt wurde, fand ich das eine richtig coole Idee, weil es sehr emotional wird.” Über die Gründe zu seinem Ausstieg betont er im Interview, dass er sich noch nicht bereit dafür fühle, sich auf längere Zeit zu verpflichten. Mit Blick in die Zukunft verrät Pörzgen: “Ich will vor allem auch viel Musik machen, andere private Projekte voranbringen.”

Hier das ganze Interview mit Tillmann Pörzgen aus der ehemaligen Lungenklinik in Erfurt, in der auch die letzte Folge mit ihm spielt.

Musikalisches Weihnachten in der "Sachsenklinik"

Auch in der Mutterserie “In aller Freundschaft” gibt es Nachschub. So erscheint am 22. Dezember 2020 (21 Uhr, Das Erste) die musikalische Weihnachtsfolge “Nun singet und seid froh”. Die Folge ist nach der Ausstrahlung noch bis 22. März 2021 in der ARD-Mediathek verfügbar.

Sendetermine der “Sachsenklinik”

  • “In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte”: Immer donnerstags, 18:50 Uhr in der ARD
  • “In aller Freundschaft”: Immer dienstags, 21 Uhr in der ARD
| Anja Drescher | 11. Dezember 2020