Neues aus Film und Fernsehen » Klassiker im Kino: “Best of Cinema”
Neues aus Film und Fernsehen » Klassiker im Kino: “Best of Cinema”

Klassiker im Kino: “Best of Cinema”

Klassiker im Kino: “Best of Cinema”

Am 2. November startet die neue bundesweite Kinoreihe “Best of Cinema”, dank der Kultfilme wie “Mulholland Drive”, “Total Recall” oder “The Outsiders” auf die große Leinwand zurückkehren. 

Endlich wieder im Kino

Als in den letzten Monaten die Kinos wieder aufmachten, war die Erleichterung riesig. Endlich wieder eintauchen in andere Welten. Studiocanal geht jetzt einen Schritt weiter, und ermöglicht unter dem Namen “Best of Cinema” außergewöhnlichen Filmen einen erneuten Kinostart. Dank der neuen, bundesweiten, monatlichen Kinoreihe können sich Filmfreund:innen darauf freuen, jeden Monat einen alten Filmklassiker auf der großen Leinwand erleben zu dürfen.

Der Startschuss fällt am 2. November. Insgesamt nehmen über 300 Kinos in ganz Deutschland daran teil. Die ersten 6 Filme stehen bereits fest. Und zeigen, dass Studiocanal (in Zusammenarbeit mit Filmstarts.de) hier wirklich echte Filmklassiker in die Kinos bringt. An jedem ersten Dienstag im Monat gibt es Nachschub. Zum Kindermädchen wurde Henriette, weil sie nach 40 Jahren ihren Kiosk schließen musste. Statt einer Umschulung setzt Henriette voll auf ihre eigene Idee. Und so wird sie zum Kindermädchen, das den Nachwuchs reicher Eltern erzieht. Und die Eltern meistens gleich mit. Die Probleme in ihrer eigenen Familie bekommt Henriette nicht ganz so leicht in den Griff …

Diese Filme sind dabei:

DI 2.11.: “The Outsiders – The Complete Novel

Der Kultfilm von Francis Ford Coppola ist am 2.11. in einer neuen 4k-Restaurierung und im Directors Cut zu sehen. Die Romanverfilmung ist damit rund 25 Minuten länger als di urpsrüngliche Kinoversion. Der 1983 gedrehte Film erzählt von zwei rivalisierenden Gangs in den 60ern: den Greasers und den Socs. Top besetzt mit Matt Dillon, Patrick Swayze, Tom Cruise, Rob Lowe, Ralph Macchio, C. Thomas Howell und Emilio Estevez.

DI 7.12.: “Die fabelhafte Welt der Amélie

Bis heute vielleicht Jean-Pierre Jeunets schönster Film. Der 2001 entstandene märchenhafte Film über das Schicksal der Amélie Poulain machte Audrey Tautou zum Superstar. Yann Tiersens Filmmusik wurde weltberühmt. Gedreht wurde damals natürlich in Paris. Zumindest die Außenaunahmen. Die Innenaufnahmen entstanden allesamt in den MMC Studios in Köln. Das poetische Großstadtmärchen ist eine Ode an das Leben.

DI 4.1.: “Tod auf dem Nil

“Tod auf dem Nil” ist unbestritten einer der bekanntesten und besten Fälle des belgischen Detektivs Hercule Poirot. Heute wird die Verfilmung von 1979 in den Kinos gezeigt. Die Hauptrolle spielte damals Peter Ustinov. Wie im Buch von Agatha Christie geht es um den Mord an Bord eines Luxusdampfers. Und natürlich löst Poirot den Fall auf seine bekannte Art und Weise. Immer wieder faszinierend!

DI 1.2.: “Mulholland Drive

Mit “Mulholland Drive” befindet sich auch ein Film von Regiekünstler David Lynch in der Liste. Das faszinierende Werk ist eine traumgleiche Reise in die Untiefen der Traumfabrik. Eine Reise voller Rätsel. Spannend, verstörend und hypnotisierend zugleich. Naomie Watts ein Jahr vor dem “Ring”-Remake. Der Film wurde unter Aufsicht von David Lynch neu in 4k restaurisiert. 

DI 1.3.: “Total Recall – Die totale Erinnerung

Mit Paul Verhoevens Sci-Fi-Actioner “Total Recall” wird es im März etwas drastischer. Die Geschichte nach einer Vorlage von Philip K. Dick (“Blade Runner”) zeigt Arnold Schwarzenegger in einer seiner besten Rollen. Sharon Stone und Michael Ironside brillieren ebenfalls. Das visionäre Werk über die künstlich erzeugte Erinnerungen ist ebenfalls erstmals in 4k im Kino zu sehen. 

DI 5.4.: “Grüne Tomaten

Die Oscar®-nominierte Romanverfilmung erzählt die Geschichte einer ungewöhnlichen Frauenfreundschaft in den Südstaaten der Dreißiger Jahre.  Mit Kathy Bates, Mary Stuart Masterson und Mary-Louise Parker. Das opulente Werk bietet einen der letzten Auftritte von Jessica Tandy (“Miss Daisy und ihr Chauffeur”). Auch rund 30 Jahre nach Kinostart immer noch bewegend!

Weitere Filmhighlights folgen! 

| Sebastian Zapf | 22. Oktober 2021