Neues aus Film und Fernsehen » Komödie “Enkel für Anfänger” im Ersten
Neues aus Film und Fernsehen » Komödie “Enkel für Anfänger” im Ersten

Komödie “Enkel für Anfänger” im Ersten

Komödie “Enkel für Anfänger” im Ersten

Die prominent besetzte Komödie “Enkel für Anfänger” zeigt auf witzige Weise, was die Generationen voneinander lernen können. Sie ist am 4. Juli im Ersten zu sehen.

Eine Leih-Großelternschaft, bei der sich Senioren um fremde Kinder kümmern? “Das ist, wie man heute so schön sagt, eine Win-win-Situation, für die Alten wie auch die Enkel”, findet Heiner Lauterbach. Was diese Situation für beide Seiten so besonders macht, davon erzählt Wolfgang Groos’ Generationen- und Familienkomödie “Enkel für Anfänger”. Sie ist ein Highlight des SommerKinos im Ersten.

Heiner Lauterbach spielt darin neben Maren Kroymann und der eher durchs anspruchsvolle Autorenkino bekannten Barbara Sukowa einen solchen Leih-Opa. So unterschiedlich der grantelnde Arzt Gerhard, die fürsorgliche Hausfrau Karin und der flippige Althippie Phi lippa charakterlich sind: Alle drei befinden sich mit um die 70 an einem Punkt, in dem sie sich fragen, was sie sich für ihre restliches Leben noch wünschen. Dem Mähroboter bei der Arbeit zusehen, wie Karins spießiger Gatte? Eher nicht. Und so holen sie sich mit ihren drei Paten enkeln frischen Wind in den Ruhestand.

(Zwischen-)menschliche Themen

Der auf einem Drehbuch von Robert Löhr basierende Film stellt nicht nur die unterschiedlichsten Familienmodelle vor, sondern spricht auch viele wichtige (zwischen-)menschliche Themen an, von Mobbing in der Schule und Pubertätsproblemen über Kommunikationsmangel in der Ehe bis zur Einsamkeit im Alter. Dabei gelingt Regisseur Groos eine gute Balance aus Situations komik, schwarzem Humor, Selbstironie und leisen Tönen. In Nebenrollen sind Günther Maria Halmer, Dominic Raacke, Palina Rojinski und Julius Weckauf zu sehen.

Sendetermine zum Film “Enkel für Anfänger”

  • Montag, 4. Juli 2022, 20:15 Uhr im Ersten
  • online first bereits ab 3. Juli und danach 30 Tage lang in der ARD Mediathek verfügbar
| Susanne Bald | 27. Juni 2022