Neues aus Film und Fernsehen » “Leid und Herrlichkeit” am 8. Mai bei Arte
Neues aus Film und Fernsehen » “Leid und Herrlichkeit” am 8. Mai bei Arte

“Leid und Herrlichkeit” am 8. Mai bei Arte

“Leid und Herrlichkeit” am 8. Mai bei Arte

In Pedro Almodóvars semi-autobiografischem Meisterwerk “Leid und Herrlichkeit” geben Antonio Banderas und Penélope Cruz eine Glanzvorstellung. Das mehrfach ausgezeichnete Drama mit Starbesetzung kann man am 8. Mai bei Arte bestaunen. 

Der berühmte Regisseur Salvador Mallo steckt in einer Krise. Schmerzhafte Rücken probleme plagen ihn ebenso wie Tinnitus, Migräne, Depression und Panik attacken. Die Wiederaufführung eines Frühwerks bringt ihn dazu, sein bewegtes Leben Revue passieren zu lassen – und wird zum Anstoß, mit Fehltritten ins Reine kommen und mit Drogen zu experimentieren. Geprägt wird diese Sinnsuche von Erinnerungen an seine Kindheit, die Entdeckung seiner Homosexualität und an seine Mutter (grandios: Penélope Cruz).

Filmische Lebensbeichte

Aufgrund der teils autobiografischen Züge gilt “Leid und Herrlichkeit” als einer der persönlichsten Filme von Oscarpreisträger Pedro Almodóvar. Die Rolle seines Alter Egos Salvador Mallo hat der Meisterregisseur Antonio Banderas anvertraut. “So hat man Antonio noch nie gesehen, und gerade weil er mich mit vielem sehr überrascht hat, war diese Regiearbeit für mich die vielleicht einfachste meines Lebens”, schwärmte Almodóvar.

Acht Filme haben die beiden im Verlauf ihrer mittlerweile 40-jährigen Freundschaft miteinander gedreht. Mit Filmen wie “Labyrinth der Leidenschaften” und “Das Gesetz der Begierde” avancierte Almodóvar zum Enfant terrible des spanischen Kinos – und machte Banderas zum Sexsymbol, das bald dem Ruf Hollywoods folgte. Almodóvar blieb dem europäischen Kino verbunden, setzte mit Produktionen wie “Alles über meine Mutter” oder “Volver” Kinomaßstäbe. 

In “Leid und Herrlichkeit” gibt Banderas nun den alternden Regisseur Mallo. Das gefühlvolle Werk ging für Spanien ins Rennen um den Oscar für den besten fremdsprachigen Film. Banderas heimste neben einer Oscarnominierung auch den Darstellerpreis in Cannes ein. Passenderweise eröffnet “Leid und Herrlichkeit” das diesjährige Arte-Sonderprogramm zum Festival in Cannes (Start am 17. Mai); im Anschluss um 22.05 Uhr zeigt der Kultursender eine Doku über die Kooperation von Almodóvar und Banderas.

Sendetermine zum Film “Leid und Herrlichkeit”

  • Sonntag, 8. Mai 2022, 20:15 Uhr bei Arte
| Kristin Lenk | 3. Mai 2022