Neues aus Film und Fernsehen » “Mord mit Aussicht” – Drehstart für die neuen Folgen im Ersten
Neues aus Film und Fernsehen » “Mord mit Aussicht” – Drehstart für die neuen Folgen im Ersten

“Mord mit Aussicht” – Drehstart für die neuen Folgen im Ersten

“Mord mit Aussicht” – Drehstart für die neuen Folgen im Ersten

Nach gut fünf Jahren und einer kreativen Pause fiel Ende Mai die erste Klappe für sechs neue Folgen von “Mord mit Aussicht”, unter der Regie von Filmemacher Markus Sehr (“Friesland”).

Die Neuauflage der Serie wird voraussichtlich im Frühjahr 2022 im Ersten zu sehen sein.

Ein Wiedersehen mit Hengasch

Die ersten drei Staffeln der humoristischen Krimiserie wurden im Ersten in den Jahren 2008 bis 2010, 2012 und 2014 ausgestrahlt. Ein Jahr später folgte der Fernsehfilm “Ein Mord mit Aussicht”. Fünf Jahre nach dem vorläufigen Ende haben jetzt die Dreharbeiten für die neue Staffel begonnen. Caroline Peters, Bjarne Mädel und Meike Droste werden in den neuen Folgen nicht mehr dabei sein. Die ARD setzt auf eine neue Hauptbesetzung. Dafür gibt es in den Nebenrollen bekannte Gesichter zu sehen.

So sind u.a. Nervensäge Heike Schäffer (Petra Kleinert), Ex-Hauptkommissar und Schiedsamt-Vorsitzender Hans Zielonka (Michael Hanemann), Gärtner Paul Schönfelder (Michael Wittenborn), Feuerwehrmann Arthur Brandt (Felix Vörtler), Frauenarzt Dr. Bechermann (Patrick Heyn), die ewig maulige Gastwirtin Lydia Aubach (Julia Schmitt) sowie Frau Runkelbach (Friederike Frerichs) in ihrer alten Besetzung mit dabei. Neu im Ensemble ist Johannes Rotter als Pfarrer Blasius Puttermann, sowie in weiteren Rollen u.a. Cem Ali Gültekin, Bennik Gehring, Kai Schumann, Heike Trinker, Therese Dürrenberger, Falk Rockstroh und Roland Riebeling.

Frischer Wind zieht ein

Im verschlafenen Eifeldorf Hengasch ermittelt also ab sofort nicht mehr Sophie Haas, sondern eine gewisse Marie Gabler, gespielt von Katharina Wackernagel (“Das Adlon. Eine Familiensaga”, “Stralsund”). Und auch sie kommt – wie schon Ihre Vorgängerin – frisch aus der Großstadt Köln. Marie ist sich absolut sicher, dass die Strafversetzung nur vorübergehend ist. Deshalb erwähnt sie das Thema zunächst nicht gegenüber Ihren neuen Kollegen: Polizeiobermeister Heino Fuss (Sebastian Schwarz aus “Andere Eltern”) und Kommissaranwärterin Jennifer Dickel (Eva Bühnen aus “Tanken in Frankfurt”).

Angekommen in Hengasch wird sie direkt mit dem gemütlichen Beamtendasein der ortsansässigen Kollegen konfrontiert. Klarer Fall für Marie – die muffige Wache braucht dringend neuen Schwung und Struktur. Dabei hat sie allerdings nicht mit der Dickköpfigkeit der Kollegen gerechnet. Heino ist sein Feierabend überaus heilig und Jenny ist lieber rund um die Uhr bei Ihrem Pferd Terminator. Das macht es Marie nicht unbedingt leichter, die skurrilen Hengaschen Fälle zu lösen. Ihre Art und ungewöhnlichen Methoden stoßen darüber hinaus bei den Dörflern auf nicht viel Gegenliebe. Aber Hengasch wäre nicht Hengasch, wenn es nicht noch viele Überraschungen und viel Schönes für Hauptkommissarin Marie Gabler bereithalten würde.

Die neue Hauptdarstellerin Katharina Wackernagel über ihre Rolle in “Mord mit Aussicht”: Die Geschichten aus Hengasch weiter zu erzählen, ist wohl für jede Schauspielerin eine großartige Herausforderung und Riesen-Verantwortung zugleich. Wir treten in große Fußstapfen und die Erwartungen der Fans zu erfüllen, wird nicht leicht sein. Doch es macht mir schon jetzt wahnsinnig viel Spaß, mit den Drehbüchern von Johannes Rotter langsam in Hengasch anzukommen und ich freue mich sehr darauf, unter der Regie von Markus Sehr als neues Team für ‘Mord mit Aussicht’ in der Eifel vor der Kamera stehen zu dürfen.”

| rtv Redaktion | 17. Juni 2021