Startseite » Reisen & Entdecken » Rosamunde Pilcher: Eine Reise an die schönsten Drehorte in Cornwall
Startseite » Reisen & Entdecken » Rosamunde Pilcher: Eine Reise an die schönsten Drehorte in Cornwall

Rosamunde Pilcher: Eine Reise an die schönsten Drehorte in Cornwall

Rosamunde Pilcher: Eine Reise an die schönsten Drehorte in Cornwall

Perfekte Kulisse für die Liebe

Ungezähmte Küstenlandschaften, schroffe Klippen, wilde Blumen und vom Wind zerzauste Wiesen. Dazwischen imposante Herrensitze und beschauliche Fischerorte mit pittoresken Häfen und bunt gestrichenen Häusern: Englands südwestlichster Zipfel Cornwall zählt zu den traumhaftesten Regionen Europas – und bildet die perfekte Kulisse für die romantischen Liebesgeschichten von Rosamunde Pilcher.

An die 65 Millionen Bücher verkaufte die 2019 verstorbene Autorin weltweit. Über 100 Romane und Erzählungen hat das ZDF in den letzten 30 Jahren verfilmt, darunter Bestseller wie “Die Muschelsucher” und “Wilder Thymian”.

Den Erfolg ihrer Werke erklärte sich Rosamunde Pilcher so: “Die Menschen mögen meine Filme vor allem wegen der schönen Orte. Es ist wie beim Lesen meiner Romane: Man lässt sich in eine andere Welt tragen. Und ich schreibe über eine gute Welt.”

“Rosamunde Pilcher” im TV

Aktuelle Sendetermine zu neuen “Rosamunde Pilcher”-Filmen sowie Neuigkeiten zu weiteren ZDF-Sonntagsromanzen finden Sie in unseren Top 5 des ZDF-Herzkino

Der “Rosamunde-Pilcher-Effekt”

Die Begeisterung des deutschsprachigen Fernsehpublikums löste einen regelrechten Tourismusboom an den Drehorten aus – in Cornwall spricht man vom “Rosamunde-Pilcher-Effekt”.

Wollen auch Sie sich in die fabelhafte Welt der Rosamunde Pilcher entführen lassen? Kommen Sie mit auf eine Rundreise zu den bezauberndsten Drehorten in Cornwall.

Bodmin

© VisitCornwall

Das Moor nahe Bodmin ist ein beliebter Ort für Filmdrehs: Nicht nur “Rosamunde Pilcher”, sondern auch das englische Historiendrama “Poldark” wurden hier gedreht.

Die Stadt Bodmin liegt im Landesinneren Cornwalls. Früher war sie die Hauptstadt der Grafschaft. Sie gehört zu den ältesten Städten Cornwalls, ihre Kirche stammt aus dem 15. Jahrhundert. Umgeben ist Bodmin von einer mystisch anmutenden Moorlandschaft und märchenhaften Wäldern.

Fans von Rosamunde Pilcher werden auf ihrer Reise so manches wiedererkennen: Einige Szenen des Films “Die Frau auf der Klippe” wurden im Ort selbst gedreht. Im nicht weit entfernten Pencarrow House entstanden u.a. die Folgen “Klippen der Liebe”, “Eine Frage der Ehre” und “Wind über der See”.

Prideaux Place bei Padstow

© VisitCornwall

Der Hafen der Stadt Padstow im Norden Cornwalls strahlt in der Dämmerung.

Ein Rundgang durch das eindrucksvolle Herrenhaus “Prideaux Place” und seine Parkanlage in der Nähe der Hafenstadt Padstow ist ein Muss für Pilcher-Liebhaber. Das Anwesen an der Nordküste Cornwalls wurde 1592 erbaut, seit 16 Generationen lebt die Familie Prideaux-Brune hier. Aber auch die Stadt selbst ist vor allem in den Abendstunden einen Ausflug wert.

Persönliche Anekdoten über Rosamunde Pilcher

Führungen werden auch in Deutsch angeboten. Viele Mitarbeiter kannten Rosamunde Pilcher noch persönlich und können von ihr und den Dreharbeiten zu ihren Filmen so einige Anekdoten erzählen. Hier wurden unter anderem die Folgen “Heimkehr” und “Die Frau auf der Klippe” gedreht.

Newquay

© VisitCornwall

Der “Towan Beach” im Herzen der Stadt Newquay ist einer der schönsten Strände in Cornwall.

Der Ort an der wilden Nordküste Cornwalls mit seinen interessant geformten Klippen und Postkarten-Stränden ist auch bei Surfern beliebt. Der hübsche Hafen bildete unter anderem die Kulisse für Szenen des Films “Morgens stürmisch, abends Liebe”.

Am berühmten Fistral Beach befindet sich das imposante Headland Hotel mit seiner viktorianischen Fassade. Auch dieses Anwesen wurde schon häufiger als Drehort in Filmen nach Rosamunde Pilcher genutzt.

St Ives

© VisitCornwall

Der “Harbour Beach” in St. Ives ist ein beliebter Ort für Segler, Fischer und Schwimmer.

Der frühere Fischerort liegt im äußersten Westen Cornwalls und darf auf einer Rundreise an Drehorte der Rosamunde-Pilcher-Filme nicht fehlen. Hier fühlen sich vor allem Künstler und Kunstinteressierte wohl. Der Ort bietet besonders malerische Ecken, außerdem befindet sich im Ort ein Zweig der berühmten Tate Gallery. Sogar eine weltweit renommierte Schule für Malerei gibt es in St Ives.

Aus St Ives wird im Film Porthkerris

In Rosamunde Pilchers Büchern und Filmen heißt die kleine Stadt übrigens “Porthkerris”. Sie war der Drehort für “Die Muschelsucher”, “Lichterspiele”, “Stürmische Begegnung”, “Wolken am Horizont” und viele weitere Romanzen.

Land’s End

© VisitCornwall

In “Land’s End” lassen sich atemberaubende Steinküsten bewundern.

Die Reise geht noch weiter in den Westen: Auf der Landzunge Land’s End befindet sich der westlichste Punkt Englands. Der Küstenabschnitt dürfte einer der schönsten in Cornwall sein. Hier können Sie besonders eindrucksvolle Felsformationen bewundern, darunter den Enys Dodman Arch.

Mit etwas Glück und Geduld bekommen Sie bei Ihrem Spaziergang auf den Klippen neben zahlreichen Seevögeln auch Robben, Delfine und sogar Haie zu Gesicht.

Wildromantische Kulisse

Die wildromantische Landschaft von Land’s End und der gleichnamige Ort bilden den perfekten Drehort für dramatische Filmszenen à la Rosamunde Pilcher. Zu sehen unter anderem in “Lichterspiele”, “Stürmische Begegnung”, “Sommer am Meer” und “Über den Wolken”.

St Michael's Mount

© VisitCornwall

“St. Michael’s Mount” ähnelt der berühmten französischen Gemeinde “Mont-Saint-Michel”

An der Südwestspitze Cornwalls erhebt sich im Wasser die kleine Felseninsel St. Michael’s Mount. Wer “Die Muschelsucher” gesehen hat, dürfte sie bestens kennen. Keltische Mönche erbauten darauf ein Kloster. Später wurde es zu einer Burg expandiert.

Als pittoresker Hintergrund wurde die Gezeiteninsel auch in den Pilcher-Filmen “Wolken am Horizont”, “Lords lügen nicht” und “Heimkehr” eindrucksvoll in Szene gesetzt.

Für Reisefans und Romantiker ebenfals interessant:

| Susanne Bald | 28. August 2019