Reisen & Entdecken » Sonne statt Sorgen – Reisen in Pandemiezeiten
Reisen & Entdecken » Sonne statt Sorgen – Reisen in Pandemiezeiten

Sonne statt Sorgen – Reisen in Pandemiezeiten

Sonne statt Sorgen – Reisen in Pandemiezeiten

Fernreisen eher die Ausnahme

Wer hätte gedacht, dass ein Spaziergang vor der Haustür einmal der Höhepunkt des Tages sein könnte? Kein Wunder, dass sich die Corona-müden Deutschen nach Sonne, Strand und Wasser sehnen. Ab Pfingsten, spätestens im Sommer sei Reisen weitgehend wie gewohnt möglich, schätzt Thomas Bareiß, der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung.

Fernreisen dürften dieses Jahr die Ausnahme bleiben, weil die Risiken zu unkalkulierbar sind. Stattdessen stehen Mittelstreckenziele in Europa hoch im Kurs. Bella Italia, Griechenland, Spanien mit den Balearen und Frankreich sind in dieser Kategorie nach wie vor beliebte Sehnsuchtsorte deutscher Urlauber.

Auf kostenfreie Stornierung achten

Frühbucher profitieren von derzeit günstigen Konditionen und flexiblen Umbuchungsmöglichkeiten. “Mit Abstand am stärksten nachgefragt sind Angebote mit kostenfreien Stornierungsmöglichkeiten”, sagt Christoph Heinzmann vom Buchungs- und Bewertungsportal Holiday Check. So lange sich die Situation virusbedingt so rasch ändern kann, seien sie auch ratsam. Um voll abgesichert zu sein, empfehlen Experten außerdem den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, die einen Covid-Schutz einschließt. So ist man auch dann auf der sicheren Seite, falls man kurzfristig an Corona erkrankt und/oder in Quarantäne muss.

| Florian Büttner | 9. März 2021