Reisen & Entdecken » Südliche Weinstraße: Aktivsein & Genießen
Reisen & Entdecken » Südliche Weinstraße: Aktivsein & Genießen

Südliche Weinstraße: Aktivsein & Genießen

Südliche Weinstraße: Aktivsein & Genießen

Die in der Pfalz gelegene Region ist ganzjährig ein lohnendes Urlaubsziel: von der Mandelblüte im März bis zur Kastanienzeit im Herbst. Zahlreiche Wander- und Radwege grenzen direkt an die Weinhänge und bieten wunderschöne Aussichten auf die malerische Landschaft und die verträumten Städtchen.

Für südländisches Flair braucht man nicht bis nach Italien zu fahren – die “Toskana Deutschlands” liegt in der Pfalz. Die Südliche Weinstraße erinnert mit ihrer vom Weinbau geprägten Landschaft und dem milden Klima, in dem sogar Zitronen und Feigen gedeihen, stark an die italienische Region.

Sie ist Teil der Deutschen Weinstraße, die sich über 85 Kilometer durch das zweitgrößte Weinbaugebiet Deutschlands erstreckt. Das südliche Gebiet von Maikammer bis zum Elsass ist perfekt für einen genussvollen Aktivurlaub: Die sanften Hügel laden zu ausgedehnten Wander- und Radtouren ein, die 75 Winzerorte wiederum zur gemütlichen Rast bei einem Glas Wein und einer deftigen Mahlzeit.

Burgen und Aussichtspunkte

©Jochen Heim

Der Pfälzerwald direkt nebenan schützt die Südliche Weinstraße nicht nur vor kühlem Westwind, sondern lockt auch mit prachtvollen Burgen. Darunter sind etwa Burg Landeck mit dem höchsten Bergfried der Pfalz, die Burgruine Neuscharfeneck, die nur per einstündiger Wanderung zu erreichen ist, und die Reichsburg Trifels (Foto), die sich majestätisch über Annweiler erhebt. Die Burgruine Rietburg ist bequem mit dem Sessellift zu erreichen, und von der Höhengaststätte hat man eine herrliche Aussicht. Schloss Bergzabern beherbergt direkt in der Innenstadt den Verwaltungssitz der Verbandsgemeinde.

Schloss Villa Ludwigshöhe bietet ganzjährig eine Ausstellung des Impressionisten Max Slevogt, dessen Wahlheimat Leinsweiler war. Der Slevogtweg zeigt in circa drei Stunden Wanderung die Schaffensplätze des Impressionisten. Um eine schöne Aussicht zu haben, muss man aber nicht auf eine Burg wandern: Die Kalmit bei Maikammer, immerhin der höchste Berg des Pfälzerwalds, das Wettereck sowie der Slevogtfels bei Leinsweiler, der Rehbergturm bei Annweiler und der Queichtalblick bei Birkweiler bieten spektakuläre Blicke auf die Landschaft und Weinlagen.

Wandern und Radfahren

©Dominik Ketz/Südliche Weinstrasse e.V.

Wer die Südliche Weinstraße ganz oder teilweise erwandern, dabei aber kein Gepäck schleppen möchte, kann Wanderpauschalen buchen. Bei diesen wird das Gepäck Etappe für Etappe weitertransportiert. Die individuelle Tour kann man ganz einfach online im Tourenplaner Rheinland-Pfalz erstellen, der alle Wanderwege entlang der Weinstraße enthält.

Anspruchsvoller ist der Wanderweg Deutsche Weinstraße, der 96 Kilometer in etwa 28 Laufstunden umfasst, oder gar der Pfälzer Weinsteig mit 170 Kilometern in elf Etappen. Natürlich gibt es auch kürzere Strecken, beispielsweise den Burgenweg, bei dem von Klingenmünster aus insgesamt drei Burgen besichtigt werden. Körper und Seele reinigen kann man mit dem Fastenwandern: Im Fastenlandhaus Herrenberg wird das siebentägige (Basen-)Fasten mit täglichen dreistündigen Wanderungen begleitet.

©Jochen Heim

Wer lieber mit dem Rad unterwegs ist, kann ebenso auf entsprechende Pauschalen inklusive Gepäcktransport zurückgreifen – etwa eine Schokoradeltour mit Pralinen und Wein – oder sich jeden Tag eine kurze Tour vornehmen, zum Beispiel eine geführte E-Bike-Tour mit Weinprobe oder aber entspanntes Genussradeln, ebenfalls mit Führung und Verkostung von Wein oder anderen Pfälzer Spezialitäten.

Wellness und Entspannung

Nach der mehr oder minder großen Anstrengung ist Entspannung angesagt. Viele Hotels bieten Spa-Bereiche mit Pool und Sauna, darüber hinaus steht noch die Südpfalz Therme in Bad Bergzabern zur Verfügung. Mit 32 Grad warmem Thermalwasser, Dampfbad und verschiedenen Aufgusssaunen bietet sie den perfektenRahmen, um abzuschalten.

©Jochen Heim

In der Südpfalz Therme und im Sportpark Maikammer gibt es zudem Salzgrotten, deren Luft bei Allergien, Atemwegs- und Hauterkrankungen, Rheuma, Schilddrüsenunterfunktion und Stress hilft. Die Sitzungen werden auch mit Klangschalenentspannung oder Trommelmeditation angeboten. Anschließend kann bei einem guten Glas Wein das Abendessen genossen werden – vielleicht sogar mit Blick auf die Weinlagen.

Einfach mal abschalten

©Jochen Heim

Die Südliche Weinstraße ist dank ihres milden Klimas ganzjährig ein lohnenswertes Urlaubsziel: Auch im Winter hat es selten Minusgrade. Mit der richtigen Kleidung kann man die frische Luft umso mehr genießen. Ab März beginnt bereits die Mandelblüte, der Sommer ist die Zeit der zahlreichen Weinfeste, die sich bis in den Oktober hineinziehen. Im Herbst ist Kastanienzeit, und der Wein wird gelesen, außerdem ist die ganze Landschaft in farbenprächtige Gelb-, Orange- und Rottöne getaucht. So findet jeder Urlauber “seine” Zeit und kann bei Wanderungen und Weingenuss den Alltag hinter sich lassen.

Keschde und Mandelblüte

©Südliche Weinstrasse e.V.

Oktober Nach der hellgelben Kastanienblüte im Juni fallen die reifen Kastanien im Oktober von den Bäumen – und werden von den Pfälzern nicht nur mit Eifer gesammelt, sondern auch zu köstlichen Spezialitäten verarbeitet. Die sogenannten Keschde sind so beliebt, dass sie einen eigenen Wanderweg bekamen: den Pfälzer Keschdeweg, der sich über 60 Kilometer von Hauenstein über Annweiler am Trifels bis nach Neustadt an der Weinstraße zieht.

März /April Bereits im März taucht die Mandelblüte die Südliche Weinstraße in ein rosafarbenes Blütenmeer, das entlang des 77 Kilometer langen Mandelpfads von Bad Dürkheim bis Schweigen-Rechtenbach erkundet werden kann. Parallel zur Mandelblüte locken die Pfälzer Mandelwochen mit zahlreichen Veranstaltungen und dem berühmten “Rosa Leuchten” von Schlössern und Burgen Touristen wie Einheimische gleichermaßen.

©Ralf Ziegler/Südliche Weinstrasse e.V.

Tipps und Adressen

©Jochen Heim

Infos und Buchung

Südliche Weinstraße e.V.
Tel. 00 49 (0) 63 41 94 04 00
info@suedlicheweinstrasse.de
www.suedlicheweinstrasse.de

Digitaler Reiseführer

Damit Touristen sich bei Wander- und Radtouren nicht verirren, bietet die SÜW-App alle Routen sowie detaillierte Karten. Um schon im Vorfeld die Planung zu erleichtern, sind in der App alle Veranstaltungen, Weinfeste und Märkte hinterlegt. Auch Einkehrmöglichkeiten, lohnende Ausflugsziele sowie Hotels werden vorgestellt. Die SÜW-App gibt es kostenlos für iOs und Android im jeweiligen App-Store.

Fotoworkshops

Liebhaber der Fotografie finden in der Südlichen Weinstraße jede Menge zauberhafter Motive. Der Fotograf Jochen Heim, von dem viele der hier abgebildeten Bilder stammen, bietet auf Anfrage auch Fotoworkshops an. Weitere Infos unter: www.landschaftsfotografie-pfalz.de

Weinfeste und Termine

Aussicht Rietburg, Edenkoben
©Fotokreis SÜW

Die folgenden Angaben sind abgeleitet aus den üblichen Terminen der letzten Jahre – ohne Einschränkungen durch das Coronavirus. Ab 2021 können die Feste und Aktionstage ggf. zu anderen Zeitpunkten stattfinden, falls bis dann wieder größere Veranstaltungen möglich sind.

März-April: Pfälzer Mandelwochen mit “Rosa Leuchten” von Schlössern und Burgen

Juni, Landau: Weintage der Südlichen Weinstraße mit Kunst und Weinverkostung

August: Erlebnistag Deutsche Weinstraße – 80 Kilometer nur für Inlineskater, Radfahrer und Spaziergänger. Mit Begleitprogramm

September, Bad Dürkheim: Dürkheimer Wurstmarkt, das größte Weinfest der Welt mit spektakulärem Abschlussfeuerwerk

September, Edenkoben: Großes Weinfest der Südlichen Weinstraße mit Vergnügungspark

Noch mehr Urlaub in Deutschland

| Sabine Storch | 26. August 2020