rtv empfiehlt » 60 Jahre rtv: Musikalisches Deutschland
rtv empfiehlt » 60 Jahre rtv: Musikalisches Deutschland

60 Jahre rtv: Musikalisches Deutschland

60 Jahre rtv: Musikalisches Deutschland

1961 war für uns ein besonderes Jahr! Die erste rtv erscheint und es beginnt eine bis heute andauernde Erfolgsgeschichte. Ein guter Grund für uns, das Jahr 1961 mal ein wenig genauer zu betrachten und Ihnen in einer Artikelserie verschiedenste Highlights aus unserem Gründungsjahr zu präsentieren – auch abseits der üblichen Themen. Zum Start werfen wir einen Blick auf die Musik des Jahres 1961!

So hatte das Jahr 1961 musikalisch einiges zu bieten. Doch wie findet man am besten heraus, welche Hits dieses Jahr geprägt haben? Logisch: mit einem Blick darauf, wer die deutschen Musikcharts 1961 angeführt hat. Der Erhebungszeitraum war damals noch monatlich. Erst ab 1971 führte der Musikmarkt die Charts wöchentlich. Insgesamt sieben verschiedene Interpreten standen an der Spitze: 

  • 1 Monat: Lale Andersen/Caterina Valente /Melina Mercouri: Ein Schiff wird kommen
  • 3 Monate: Blue Diamonds: Ramona
  • 1 Monat: Buzz Clifford/Ralf Bendix und die kleine Elisabeth: Baby Sittin’ Boogie/Babysitter-Boogie
  • 3 Monate: Billy Vaughn & Orchestra /The String-A-Longs /Trio Kolenka: Wheels/Vier Schimmel, ein Wagen (Hüh-a-hoh)
  • 1 Monat: Freddy Quinn: La Paloma
  • 1 Monat: Gus Backus: Der Mann im Mond
  • 2 Monate: Nana Mouskouri: Weiße Rosen aus Athen

Über Nacht zum Weltstar

In Deutschland dominierte Nana Mouskouri die Herzen der Fans. Diese war mit ihrem Titel “Weiße Rosen aus Athen” über Nacht zum Superstar geworden. Die Single verkaufte sich alleine in den ersten sechs Monaten über 1,5 Millionen Mal und wurde ein echter Welthit. Nach Madonna ist Mouskouri selbst heute noch die zweiterfolgreichste Sängerin weltweit. Die Griechin kann rund 300 Millionen verkaufte Tonträger vorweisen.

Nana Mouskouri ©PLURIMEDIA

Ebenfalls erfolgreich war das niederländische Duo “Blue Diamonds“, das mit “Ramona” drei Monate lang die Hitparade anführte. Der flotte Foxtrott, eine Adaption eines langsamen Walzers von 1928, wurde sowohl in den Niederlanden als auch in Deutschland sehr gut verkauft und erhielt zudem die “Goldene Schallplatte”. Den Song gab es anschließend auch in einer englischen, spanischen und französischen Fassung.

Elvis dominiert die USA

In den USA war 1961 dagegen ganz das Jahr des Elvis Presley. Er war mit “Are You Lonesome Tonight?” und “Surrender” insgesamt acht Wochen die Nummer eins der Single Charts. In den Album Charts war er sogar 19 Wochen vertreten. “G.I. Blues”, “Something for Everybody” und “Blue Hawaii” hießen die Alben, die es ganz nach oben schafften. In den deutschen Charts kam der “King of Rock ‘n’ Roll” allerdings in diesem Jahr nicht auf Platz eins. Das schaffte er nur 1969 mit “In the Ghetto“.

Mit “Wooden Heart“, einer Abwandlung des deutschen Volksliedes “Muss i denn”, welches Elvis während seiner Armeezeit in Deutschland entdeckte, erreichte er 1961 für drei Wochen immerhin den zweiten Platz. Elvis ist übrigens mit vermutlich über einer Milliarde verkauften Tonträgern immer noch der erfolgreichste Solokünstler aller Zeiten. Als Band rangieren nur die Beatles vor ihm.

Durch deutsche Cover zum Erfolg

Obwohl es Elvis 1961 nicht auf Rang eins in Deutschland schaffte, waren die deutschen Charts keineswegs nur mit deutschen Künstlern bestückt. Mit Buzz Clifford, Billy Vaughn und Gus Backus erzielten gleich drei US-Amerikaner einen Nummer-eins-Hit. Letzterer lebte als G.I. der US Air Force seit 1957 in Deutschland und coverte hauptsächlich amerikanische und britische Erfolgstitel auf Deutsch. “Der Mann im Mond” von 1961 war auch gleichzeitig sein erfolgreichster Hit. Der Musiker starb 2019 in Germering bei München.

Gus Backus ©Heimatkanal

1961 kam auch die Single “Stand by Me” von Ben E. King auf den Markt, welche vom Musikmagazin “Rolling Stone” auf Platz 121 der 500 besten Songs aller Zeiten geführt wird. Allerdings erlangte “Stand by Me” seinen Durchbruch erst im Jahr 1987, nachdem es das Titellied im Film “Stand by Me – Das Geheimnis eines Sommers” war und auch in einer Werbung für “Levi’s Jeans” verwendet wurde. Das reichte dann sogar für den zweiten Platz in der deutschen Hitparade.

Weitere bekannte Songs aus dem Jahr 1961, die in Deutschland populär waren:

Anfänge von Bob Dylan

Abschließend eine kurze Anekdote zu einem anderen großen Künstler: 1961 war auch das Jahr, in dem Bob Dylan nach New York City zog und seine ersten Erfolge als Folksänger (später als auch als Rockmusiker und mit anderen Genres) feierte. Bob Dylan ist einer der einflussreichsten Musiker des 20. Jahrhunderts und erhielt 2016 als erster Musiker sogar den Nobelpreis für Literatur. 

Lesen Sie hier mehr zu "60 Jahre rtv"

| Steffen Rothhaupt | 6. September 2021