rtv empfiehlt » DVD-Tipp: “Against all Enemies”
rtv empfiehlt » DVD-Tipp: “Against all Enemies”

DVD-Tipp: “Against all Enemies”

DVD-Tipp: “Against all Enemies”

Eine Stilikone im Fadenkreuz

Benedict Andrews („Una“) zeigt in seinem Politthriller „Against All Enemies“ die Geschichte der Schauspielerin und Aktivistin Jean Seberg.

Mit ihrer Rolle in Jean-Luc Godards Gangsterfilm „Außer Atem“ wurde Jean Seberg 1960 zu einer Kultfigur der Nouvelle Vague, einer Stilrichtung des französischen Kinos, der Regisseure wie Godard, Truffaut oder Chabrol angehörten. Regisseur Benedict Andrews spart diesen Part in „Against All Enemies“ nahezu komplett aus. 

In seinem als Biografie verkleideten Politthriller zeigt er die Stilikone als selbstbewusste Politaktivistin, die die Nähe der „Black Power“-Bewegung sucht. Los Angeles, 1968: Seberg landet aufgrund ihrer politischen Aktivitäten auf der Überwachungsliste des FBI. Sie wird beobachtet, abgehört und schließlich auf Schritt und Tritt verfolgt. Das Federal Bureau ist sich nicht zu schade, eine Hetzkampagne zu initiieren. Und so bekommt es die zunächst furchtlose Kämpferin immer öfter mit der Angst zu tun. 

Ihr Sinn für soziale Gerechtigkeit führt Seberg in eine Lebenskrise, aus der sie ohne Hilfe nicht mehr herausfindet. Selbst die Kamera nimmt dabei oft die voyeuristische Perspektive ihrer Beschatter ein. Kristen Stewart („Personal Shopper“) spielt Seberg mit einer beeindruckenden Intensität. Theaterregisseur Andrews wählt für einen Film, der auf einer realen Persönlichkeit basiert, einen ungewöhnlichen Fokus. In Nebenrollen sind Anthony Mackie als Aktivist und Liebhaber Hakim Jamal sowie Vince Vaughn und Jack O’Connell als pflichtbewusste FBI-Agenten zu sehen.

Benedict Andrews gelang eine Art filmischer Liebesbrief an die viel zu früh und unter ungeklärten Umständen verstorbene Seberg (1979 im Alter von 40). Gerade weil er sich kaum ihrer Karriere widmet, erzeugt er damit umso mehr Lust, sich näher mit der Filmografie der Ausnahmeschauspielerin zu beschäftigen. 

„Against All Enemies“ verwebt dabei geschickt Fakten und Fiktion miteinander. Das Ergebnis ist ein überraschend spannendes Stück amerikanischer Zeitgeschichte über den mühevollen Kampf gegen Rassissmus und für Gleichberechtigung. Ein leider immer noch aktuelles Thema. Der im Ausland schlicht und einfach „Seberg“ betitelte Film ist ab 28. Januar auf DVD und Blu-ray erhältlich. 

(*) Wir erhalten für einen Kauf über diesen Link eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Webseite www.rtv.de teilweise finanzieren können. Für den User entstehen dabei keinerlei Kosten.

| Sebastian Zapf | 26. Januar 2021