rtv empfiehlt » Heimkino-Tipp: “A Quiet Place 2”
rtv empfiehlt » Heimkino-Tipp: “A Quiet Place 2”

Heimkino-Tipp: “A Quiet Place 2”

Heimkino-Tipp: “A Quiet Place 2”

Mit der gelungenen Horrorfilm-Fortsetzung “A Quiet Place ” zeigt John Krasinski, dass auch in prekären Zeiten Angriff die beste Verteidigung ist.

Sprung zum Tag 474

Die Fortsetzung von John Krasinskis 2018 entstandenem Sci-Fi-Horrordrama “A Quiet Place” blickt in den ersten zwölf Minuten in einer beeindruckenden Sequenz auf den ersten Tag der Invasion zurück. Für den Regisseur und Hauptdarsteller des ersten Teils eine gute Gelegenheit, sich selbst noch einmal in Szene zu setzen. Danach folgt der Sprung zu Tag 474. Die Geschichte setzt direkt an das Ende des ersten Teils an. 

Noch immer lauern draußen mörderische Kreaturen, die zwar blind sind, dafür aber umso besser hören können. Die postapokalyptische Welt ist noch genauso furchterregend wie im ersten Teil. Jedes noch so kleine Geräusch ruft das Böse auf den Plan. Wer überleben will, der muss dies in Stille tun. Mit einem neugeborenen Baby im Gepäck finden sich Evelyn (Emily Blunt) und ihre Kinder auf dem Präsentierteller wieder. Immerhin treffen sie auf den Einzelkämpfer Emmett (Cillian Murphy). Doch können sie ihm vertrauen?

Kaum Zeit zum Atmen

Regisseur und Autor Krasinski setzt auch im zweiten Teil auf zahlreiche Spannungsmomente und den steten Wechsel zwischen laut und leise. Seine geradlinige Fortsetzung ist zwar etwas Action-orientierter als der Vorgänger, baut aber eine genauso starke Atmosphäre und Spannung auf. “A Quiet Place 2” ist kurzweiliger Thrill, der den Zuschauern selten Zeit zum Atmen lässt. Und auch die Protagonisten haben keine Zeit zu trauern, wenn sie überleben wollen. 

“A Quiet Place 2”, der optisch wieder an die erfolgreiche Videospielreihe “The Last of Us” erinnert, gehört zu den Filmen, die aufgrund der Pandemie gut eineinhalb Jahre auf Eis lagen. Krasinski bleibt mit seinem Werk nah am Erstling, findet aber immer wieder neue Wege, die Ausweglosigkeit der Protagonisten zu bebildern. Die tatsächlich gehörlose Millicent Simmonds wird als Evelyns Tochter Regan im Laufe des Films immer mehr zur Hauptfigur. Das ist nur konsequent. 

DVD-Cover: A Quiet Place 2

Ging es im ersten Teil noch um Eltern, die ihre Kinder beschützen müssen, so dreht sich die Fortsetzung um deren Abnabelung. Das Ende lässt erahnen, dass wir wohl einen dritten Teil erwarten können. Bereits bestätigt ist ein für das Jahr 2023 geplanter Ableger im gleichen Universum. “A Quiet Place 2” erscheint ab 30. September auf DVD, Blu-ray und UHD und ist bereits als Download erhältlich.

(*) Wir erhalten für einen Kauf über diesen Link eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Webseite www.rtv.de teilweise finanzieren können. Für den User entstehen dabei keinerlei Kosten.

| Sebastian Zapf | 29. September 2021