rtv empfiehlt » Streaming-Highlights im Juni
rtv empfiehlt » Streaming-Highlights im Juni

Streaming-Highlights im Juni

Streaming-Highlights im Juni

Zahlreiche neue Filme und Serien feiern im Juni ihre Premiere auf Netflix, Sky Ticket und Amazon. Welche sich besonders lohnen, erfahren Sie hier: Wir stellen Ihnen die Top 5 Streaming-Starts im Juni vor.

5.6. Tote Mädchen lügen nicht, Staffel 4 auf Netflix

Clay und seine Freunde
©Netflix

Ohne viel Werbung, dafür aber mit einer tiefgreifenden Geschichte wurde Jay Ashers Jugendroman “13 Reasons Why” zum internationalen Bestseller. Netflix hat aus dem eindringlichen Roman eine nicht minder fesselnde Serie gemacht, die sich um Mobbing, sexuellen Missbrauch, Stalking, Gruppenzwang, Essstörungen und Erfolgsdruck unter Teenagern dreht. Ab der zweiten Staffel entfernte sich das Format immer stärker von seiner Vorlage, deren Handlung generell nur die ersten 13 Folgen umfasste.

Obwohl Clay (Dylan Minette) weiter im Zentrum der Handlung stand, ging man plotmäßig neue Wege – und stellte in Staffel 3 gar den Tod des sexuell übergriffigen Böswichts Bryce Walker in den Mittelpunkt. Nach Season vier soll mit dem Schulabschluss von Clay, Tony, Jessica, Justin, Alex & Co. die Serie endgültig zu Ende gehen. Bevor sie die High School jedoch verlassen, müssen die Freunde noch ein letztes gefährliches Geheimnis bewahren und schwierige Entscheidungen treffen, die ihre gesamte Zukunft verändern könnten.

Laut Produzenten und Darstellern werden die finalen Folgen der Kultserie vor allem eine “psychologische Studie darüber sein, was mit Menschen passiert, die von Schuldgefühlen und Scham über vergangene Taten aufgefressen werden”. Trotz allem soll das Ende hoffnungsvoll sein. Der Weg dahin dürfte jedoch wie in den vorangegangenen Staffeln mit überraschenden Wendungen gepflastert sein.

8.6. Penny Dreadful: City of Angels, Staffel 1 auf Sky Ticket

Magda (Natalie Dormer)
©Sky

Die mit Eva Green, Timothy Dalton und Josh Hartnett prominent besetzte Gothic-Serie „Penny Dreadful“ war für den US-Sender Showtime drei Staffeln lang ein solider Quotenhit. Das erste Spin-Off der Kultserie verlegt die Handlung vom viktorianischen London ins Los Angeles der 30er-Jahre. „Game of Thrones“-Star Natalie Dormer schlüpft für den Serienableger in die Rolle der geheimnisvollen Magda, die zum Dreh- und Angelpunkt eines unheimlichen Kriminalfalls wird.

Auch der Rest der Besetzung kann sich sehen lassen: Neben Nathan Lane („The Birdcage“) sind Thomas Kretschmann, Adam Rodriguez, Piper Perabo und Rory Kinnear, der in der Originalserie Frankensteins Monster spielte, mit von der Partie.

Ende der 30er-Jahre: Kurz vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs kämpft Los Angeles mit den sozialen Spannungen der mexikanisch-amerikanischen Bevölkerung. Ein grausamer Ritualmord heizt die brodelnde Stimmung der Metropole noch weiter an. Ist die mysteriöse und zugleich charmante Magda in das grausige Verbrechen verwickelt? Während der Ermittlungen geraten die Detectives Tiago Vega und Lewis Michener immer tiefer in einen Strudel aus übernatürlichen Ereignissen, Okkultismus und aufkeimendem Nationalsozialismus.

18.6. The Great, Starzplay (buchbar über Amazon & Itunes)

Elle Fanning & Nicholas Hoult
©Hulu

Für das Drehbuch zum kritisch gefeierten Kinohit „The Favourite“ heimste der Australier Tony McNamara neben dem prestigeträchtigen BAFTA auch Nominierungen für den Golden Globe und den Oscar ein. Auch in seiner neuen Serie nimmt McNamara sich auf unkonventionelle und bissig-groteske Weise historischer Persönlichkeiten an.

Das für den US-Streaming-Service Hulu produzierte Format „The Great” nimmt die „gelegentlich wahre“ Geschichte von Katharina der Großen und ihrem Gatten Peter III. von Russland auf satirisch-bissige, nicht selten schräge Weise aufs Korn. In den Hauptrollen der „etwas anderen Historienserie“ sind Elle Fanning und Nicolas Hoult zu sehen. In Deutschland wird das Format beim Starzplay Streaming-Channel zu sehen sein, den man über Amazon Prime  oder Itunes buchen kann.

1745 wird Prinzessin Sophie Auguste Friederike von Anhalt-Zerbst mit dem russischen Großfürsten Peter Fjodorowitsch, dem zukünftigen Zar Peter III.  verheiratet. Vor der Hochzeit muss die damals Fünfzehnjährige zum orthodoxen Glauben konvertieren und erhält den Namen Katharina. Bereits zu diesem Zeitpunkt ist der jungen Frau klar: Peter ist ein launischer, verwöhnter und unberechenbarer junger Mann mit offensichtlichen psychischen Problemen,  der für die Regierung eines Großreiches völlig ungeeignet ist.

Dumm nur, dass dieser kindische Despot-in-Ausbildung nun ihr Ehegatte ist. Der zeigt sich ab und an zwar durchaus zugänglich, zum Beispiel, wenn er ihr dabei behilflich sein will, einen Geliebten zu finden. Doch meistens ist sein unstetes Gemüt nicht nur eine Gefahr für in Ungnade gefallene Höflinge und Untertanen, sondern auch für sie selbst. So sehr Katharina sich auch Mühe gibt, sich den Kapriolen ihres Mannes anzupassen, letztlich wird der intelligenten  jungen Dame klar: Russland wäre viel besser dran, wenn sie Zarin wäre – ganz ohne Peter.

26.6. Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga, bei Netflix

Will Ferrell und Rachel McAdams
©Netflix

In den USA sind viele Zuschauer schlichtweg fasziniert vom Eurovision Song Contest – was vor allem an den etwas bizarreren Performances einiger Künstler liegt. Kein Wunder also, dass Kult-Komiker Will Ferrell beschloss, einen Film über den Gesangswettbewerb zu drehen. Dafür reiste er 2018 sogar zum Finale des Song Contest in Lissabon, um die Backstage-Atmosphäre live zu erleben und teilnehmende Künstler zu interviewen. Die „Feldforschung“ nutze er für sein Drehbuch und die Kreation diverser Charaktere. Neben Ferrell, der selbst auch eine der Hauptrollen übernimmt, spielen auch Stars wie Rachel McAdams, Pierce Brosnan, Graham Norton, Dan Stevens and Sängerin Demi Lovato mit.

 

Eigentlich sollte die Komödie diesen Mai, parallel zum Eurovision Song Contest 2020, in europäische Kinos kommen. Die Corona-Epidemie machte jedoch sowohl dem Wettbewerb als auch dem Kino-Start einen Strich durch die Rechnung. Nutznießer ist Netflix, der Streaming-Gigant zeigt den Film nun als Premiere. Im Mittelpunkt der schrägen Komödie stehen die ehrgeizigen Musiker Lars und Sigrit. Das isländische Gesangs-Duo darf sein Land beim größten Musikwettbewerb der Welt vertreten – ihr Song: Volcano-Man.  

27.6. Dark, Staffel 3 bei Netflix

Szenenbild Dark
©Netflix

Die erste dramatische Netflix-Eigenproduktion „Dark“ beeindruckte 2017 mit Komplexität, Atmosphäre und einem monströsen Cast. Sieben Grimme-Preise heimste das Format 2018 ein. Auch wenn die Geschichte an manchen Stellen vielleicht ein wenig aufgeblasen wirkt und die Charaktere aufgrund der bloßen Anzahl (vier Familien auf unterschiedlichen Zeitebenen) etwas eindimensional erscheinen: Lässt man sich auf die finstere Mischung aus Wurmloch-Zeitreise und Familiendrama in der fiktiven Kleinstadt Winden ein, zieht sie einen in ihren Bann.

Bereits vor dem Start der zweiten Staffel im Juni 2019 teilte Regisseur und Co-Autor Baran bo Odar mit, dass „Dark“ nach der dritten Runde auserzählt sein wird. Jetzt ist es so weit, die acht letzten Episoden gibt es ab Samstag, 27. Juni 2020 zu sehen. Ein passendes Datum, denn in der Serie ist der 27. Juni 2020 der Tag der Apokalypse in Winden.

 

Im Finale der 2. Staffel rettet eine Person, die wie Martha (Lisa Vicari) aussieht, Jonas (Louis Hofmann) vor der Apokalypse. Jedoch scheint sie aus einem Paralleluniversum zu kommen. Die Figuren können also nicht nur durch die Zeit reisen, sondern auch in andere Dimensionen.

Alles also noch mal eine Nummer komplexer? Noch mehr Charaktere und verquere Verwandtschaften über Zeit und Raum hinweg? Davon kann man ausgehen – und „Dark“-Fans werden sich darüber freuen.  Aber die Autoren, Jantje Friese und Baran bo Odar, haben in einem Interview mit The Hollywood Reporter auch versprochen, dass in Staffel 3 alles aufgelöst wird: „Wir werden Antworten auf die Fragen bieten, die unsere Fans gestellt haben, und helfen dabei, den Zeitfaden der Geschichte zu entwirren.“

 
 

Außerdem starten

Amazon Prime:

  • 5.6. “Schw31nS7eiger: Memories – Von Anfang bis Legende”, Film
  • 5.6. Castle, alle Staffeln
  • 5.6. El Presidente, Staffel 1
  • 19.5. “LOL: Last One Laughing Australia”, Staffel 1
  • 26.6. “Pete the Cat”, Staffel 2

Netflix

  •  2.6. Fuller House: Finale Staffel 
  • 3.6. Der amerikanische Traum vom Buchstabieren, Film 
  • 4.6. M’entends-tu?, Staffel 1 
  • 4.6. Hospital Playlisl, Staffel 1 
  • 5.6. The Last Days of American Crime, Film
  • 10.6. Reality Z, Staffel 1 
  • 10.6. Lennox Hill, Staffel 1
  • 12.6. F is for Family: Staffel 4 
  • 12.6. Das Grab im Wald, Staffel 1 
  • 12.6. Da 5 Bloods, Film 
  • 13.6. Alexa & Katie: Staffel 4
  • 13.6. The King: Eternal Monarch, Staffel 1 
  • 14.6. Marcella, Staffel 3
  • 15.6. The Blacklist, Staffel 7
  • 17.6. Mr. Iglesias, Staffel 2 
  • 18.6. The Order, Staffel 2 
  • 19.6. Feel the Beat, Film
  • 19.6. Wasp Network, Film 
  • 19.6. Verirrte Kugel, Film
  • 19.6. The Politician, Staffel 2
  • 19.6. The Sinner, Staffel 3
  • 19.6. Most Beautiful Thing, Staffel 2 
  • 24.6. Nobody Knows I’m Here, Film 
  • 24.6, Crazy Delicious, Staffel 1
  • 24.4. 24, Komplette Serie 
  • 26.6. Leben und lieben, Staffel 1

Sky Ticket

  • 1.6. The Purge – Die Säuberung, Staffel 1
  • 3.6. Deputy – Einsatz Los Angeles, Fortsetzung Staffel 1
  • 8.6. Westworld, Staffel 3, Restart mit synchronisierten Folgen
  • 11.6. Schooled, Staffel 2 
  • 18.6. Absentia, Staffel 2 
  • 23.6. Avenue 5, Staffel 1
  •  23.6. Black Monday, Staffel 2 
  • 23.6. Insecure, Staffel 4 
  • 30.6. The Good Fight, Staffel 4
 

Das könnte Sie auch interessieren...

| Kristin Lenk | 5. Juni 2020