Startseite » rtv sieht fern » Der ZDF-Krimi “Das Gesetz sind wir”
Startseite » rtv sieht fern » Der ZDF-Krimi “Das Gesetz sind wir”

Der ZDF-Krimi “Das Gesetz sind wir”

Der ZDF-Krimi “Das Gesetz sind wir”

Wut und Witz

Wir befinden uns in der Hansestadt Bremen. Hier schieben seit Jahren die Polizisten Maja Witt und Klaus Burck Streifendienst. Sie schlichten Streitereien, kassieren Dealer ein, die am nächsten Tag wieder auf der Straße stehen, so etwas. Das frustriert mitunter.

Nach einem Streit, bei dem Herrn Burck ein Faustschlag ins Gesicht eines ebenso unverschämten wie prominenten Szene-Juniors ausrutscht, eskaliert die Situation. Der mächtige Gangsterpapa des Gehauenen will Rache, rückt mit einem gefürchteten Anwalt an. Daraufhin schieben die bis dahin gesetzestreuen Beamten dem Anwalt und dem Gansterpapa Drogen unter, der so Hereingelegte wiederum schickt seine Schläger los, um Hund und Familie der Polizisten zu traktieren. So setzt sich eine Spirale der gegenseitigen Betrügereien und Täuschungen in Bewegung, die in einem gewaltvollen, mörderischen Inferno mündet.

Koschitz und Stadelmann überzeugen 

 “Das klingt nach furchtbarem Ernst”, gesteht ZDF-Fernsehspiel-Redaktionsleiter Günter van Endert und fügt hinzu: “Aber der Film ist beinahe das Gegenteil. Er unterhält, weil die Story natürlich Gefahren- und Gewaltmomente nicht auslässt, aber mit viel hintersinnigem, feinem Humor erzählt wird.” 

Holger Karsten Schmidt (“Nord bei Nordwest”) schrieb das Drehbuch. “Ich mag den schrägen Humor, die Zuspitzung, die Radikalität der Figuren”, lobt Regisseur Markus Imboden. Julia Koschitz und Aljoscha Stadelmann spielen die Polizisten auf Abwegen mit gewohnter Bravour und stehen für die gute Unterhaltung. Ob das lustig ist, soll jeder für sich beurteilen. Preisverdächtig ist es allemal. Der Film ist für den Deutschen Fernsehkrimipreis nominiert.

Sendetermin: Mittwoch, 25.3., 20:15 Uhr, ZDF

| Andreas Herden | 19. März 2020