rtv sieht fern » “Die Silvester-Show mit Jörg Pilawa” im Ersten
rtv sieht fern » “Die Silvester-Show mit Jörg Pilawa” im Ersten

“Die Silvester-Show mit Jörg Pilawa” im Ersten

“Die Silvester-Show mit Jörg Pilawa” im Ersten

Dieselbe Prozedur wie jedes Jahr? Mit einer großen “Silvestershow” (Donnerstag, 31.12., 20:15 Uhr) verabschiedet Das Erste dieses Jahr. Klingt wie immer, kann es aber eigentlich nicht werden.

Alles wie immer?

“The same procedure as last year?” fragt Butler James im Kultsketch “Dinner for One”. Und Miss Sophie antwortet stets “The same procedure as every year.” Womit denn auch eigentlich alles gesagt ist. Übertragen auf das diesjährige Silvesterprogramm stellt sich aber schon die Frage, ob man dieses Jahr 2020 tatsächlich so verabschieden kann wie die Jahre zuvor. 

Im Ersten zumindest kann man es. Jörg Pilawa und Schlagersängerin Francine Jordi laden wieder zur feierlichen Schlagersause. Dazu eingeladen sind Stars wie DJ Ötzi, Karat, Santiano, Brings, Vanessa Mai, voXXclub, Kerstin Ott, Marianne Rosenberg, Michael Holm, Peggy March, Stefan Mross & Anna-Carina Woitschack, Stefanie Heinzmann und natürlich auch rtv-Titelstar Beatrice Egli, die mit der CD “Bunt” ihr erstes “Best of”-Album präsentiert hat. Spontane Absagen wegen etwaiger Reisebeschränkungen oder anderer Unpässlichkeiten sind unwahrscheinlich, die Show wurde bereits im November aufgezeichnet.

Nichts ist mehr wie immer

Natürlich ist auch wieder eine halbstündige Unterbrechung vorgesehen, in der man mit aller Pünktlichkeit den Countdown des Jahresfinales abzählen wird. Inwieweit eine Schaltung live zum Brandenburger Tor lohnt, ist derzeit nicht wirklich absehbar. Gut möglich, dass man statt des legendären Feuerwerks eine historische Schweigeminute einlegt, um dieses schwierige Jahr samt seiner Pandemie endlich loszuwerden. 

Wer wirklich auf eine gleiche Prozedur wie in jedem Jahr hofft, schaut sich das Original von “Dinner for One” im Ersten an (15.50 Uhr) oder eine von den vielen regionalen Varianten (z.B. auf Kölsch oder Hessisch) in den Dritten Programmen. Die Sendetermine finden Sie hier

| Andreas Herden | 22. Dezember 2020