Startseite » rtv sieht fern » Neue Helden am Vorabend – Staffelstarts im ZDF
Startseite » rtv sieht fern » Neue Helden am Vorabend – Staffelstarts im ZDF

Neue Helden am Vorabend – Staffelstarts im ZDF

Neue Helden am Vorabend – Staffelstarts im ZDF

Diese Woche bringt uns viele Staffelstarts beliebter ­Serien im Zweiten. Wer ist neu bei “Notruf Hafenkante” (Donnerstag, 26.9., 19:25 Uhr) “SOKO Hamburg” (Dienstag, 24.9., 18 Uhr) und “Bettys Diagnose” (Freitag, 27.9., 19:25 Uhr)?

Von Wismar bis Rosenheim, von Potsdam bis Köln, von Hamburg bis Wien – diese Woche starten am Vorabend in ZDF und ARD gleich neun Vorabendserien mit neuen Staffeln. Neun Mal also Wiedersehen mit lieb gewonnenen Ermittlern und Medizinern, wobei sich drei Formate auch mit neuen Protagonisten präsentieren.

"Notruf Hafenkante"

Beginnen wir in St. Pauli: Beim “Notruf Hafenkante” treten zwei junge Streifenpolizisten ihren Dienst an. Der fröhliche Hamburger Kris, frisch von der Polizeischule, ein Weltenbummler und Fastaussteiger mit zahllosen Anekdoten im Koffer. Und Pinar, “schlecht gelaunte Hauptstädterin” mit knallharten Fäusten, die einen besonderen Grund für die Versetzung an die Elbe hat: Sie entstammt einem kriminellen Clan, was bei ihren Kollegen an der Spree zu Misstrauen geführt hatte.

Aybi Era und Marc Barthel spielen die ungleichen Polizisten und freuen sich über die passenden Rollenprofile: Barthel ist tatsächlich gebürtiger Hamburger und Reisefan, Era gebürtige Berlinerin und begeisterte Jiu-Jitsu-Kämpferin. “Diese Rolle ist für mich wie ein Sechser im Lotto”, sagt die Schauspielerin. “Wir sind die Neuen” heißt ihr erster Fall, in dem sie und Barthel spürbar frischen Schwung in die Wache bringen.

"SOKO Hamburg"

Die neue "SOKO HAmburg"-Chefin Sarah Kahn (Pegah Ferydoni)
©ZDF/Manju Sawhney.

In den zehn neuen Folgen spielt Pegah Ferydoni die neue Chefin der “SOKO Hamburg”.

Etwa zehn Kilometer weiter westlich ist die “SOKO” Hamburg zu Hause. Neue Chefin ist hier Sarah Khan, eine souveräne Fachfrau mit Migrationshintergrund. Gespielt wird sie von Pegah Ferydoni (“Türkisch für Anfänger”), die auch eine politische Dimension sieht: “Es war überfällig, eine ,Chefin of Color‘ zu erzählen, wie es sie in der deutschen Polizeiarbeit längst gibt”.

 Ebenfalls neu: Garry Fischmann als charismatischer Jungpolizist Max, Paula Schramm als Computernerd Franzi. Auf die Frage, warum die neue Besetzung die Fans überzeugen wird, antwortet Schramm selbstbewusst und augenzwinkernd: “Weil wir alle jung, knackig und extrem attraktiv sind”.

Keine “SOKO”-Folge mehr verpassen

Neben dem Team aus Hamburg starten auch die Ermittler aus Potsdam, Wismar, Stuttgart, Wien und Leipzig diesen Herbst mit neuen Folgen ins Programm. Lesen Sie hier, wie Sie keine Folge ihrer Lieblings-SOKO im TV verpassen: die Sendetermine im Überblick.

"Bettys Diagnose"

©ZDF/Willi Weber.

Dr. Christine Meinhardt (Doris Schretzmayer, l.) und Natalie Sanders (Heike Trinker)

Attraktiv ist schon immer die Besetzung des Karlskrankenhauses in Aachen, Heimat von “Bettys Diagnose”. Die ohnehin komplexe Liebeskonstellation unter den Angestellten bekommt mit der Ärztin Christine Meinhardt eine neue Verästelung. Denn die elegante Medizinerin brach einst dem Chefarzt und Schwerenöter von Arnstett das Herz. Klar, dass bald alte Gefühle auflodern.

Die Österreicherin Doris Schretzmayer schlüpft in die Rolle der Christine. Romantische Szenen machen ihr keine Sorgen, die Schwierigkeit lag woanders: “Als Fachärztin hat man oft Textblöcke, in denen pro Satz drei Fachausdrücke vorkommen, und die Anforderung ist, diese ohne Punkt und Komma selbstbewusst und rasch zu sprechen.” Die Anstrengung merkt man ihr nicht an. Unsere Prognose: “Dr. Meinhardt” wird eine feste Größe bei “Bettys Diagnose”.

| Oliver Kinser | 17. September 2019