Startseite » rtv sieht fern » Neues von den ARD-Telenovelas
Startseite » rtv sieht fern » Neues von den ARD-Telenovelas

Neues von den ARD-Telenovelas

Neues von den ARD-Telenovelas

Zwischen Abschied und Neustart: “Rote Rosen” und “Sturm der Liebe” starten am 28. Oktober 2019 in eine besondere Woche.

"Rote Rosen": 3000. Episode und eine neue Rose

Die Rose ist fort, es lebe die Rose! Das ist so Sitte beim ARD-Erfolgsmodell “Rote Rosen”, das seit 13 Jahren funktioniert. Der Wechsel zur 17. Staffel bringt aber mehr als einen Abschied, eine neue Hauptheldin und zwei Anwärter auf deren Herz. Zum einen darf Gerit Kling alias Hilli in einer Jubiläumsfolge Lebewohl sagen, zu sehen ist Episode 3 000 an diesem Montag (29.10., 14.10 Uhr, Das Erste).

Am Dienstag gibt dann Claudia Schmutzler ihren Einstand in einer Rolle, die unter Fans schon im Vorfeld für Diskussionen gesorgt hat. Denn als alleinerziehende Mutter Astrid Richter verliert sie ihr Herz an den 20 Jahre jüngeren Koch Alex. Es ist Liebe auf den ersten Blick, doch auch Astrids Ex und guter Freund Benedikt entflammt neu für sie, zu allem Überfluss ist er auch noch Alex’ Onkel! Alles klar?

Wie im echten Leben

Über die Frage, ob die Beziehung mit einem jüngeren Mann klappen kann, kann die ehemalige “SOKO-Wismar”-­Chefin­ Claudia Schmutzler nur lachen. Schließlich ist ihr Herzblatt auch im wahren Leben 17 Jahre jünger: Sie verliebte sich in ihren Kollegen Sönke Schnitzer, den sie bei “SOKO”-­Dreharbeiten kennengelernt hatte und dann per “Facebook” anflirtete. Beim ersten Date hat es dann gefunkt, und alle Ängste wegen des kleinen Unterschieds im Lebensalter waren bald vergessen. Man muss also nicht erst Heidi Klum und Tom Kaulitz bemühen, um Zweifel am Liebesglück über Altersgrenzen auszuräumen. Mal abgesehen davon, dass diese Zweifel bekanntlich viel kleiner ausfallen, wenn der Mann der Senior in einer Beziehung ist …

Neben der Geschichte um Astrid gibt es weitere Indizien, dass die 17. Staffel spannend wird: Carla muss gegen den Krebs kämpfen, Gunter gegen den Schnaps und das Hotelpersonal gegen die neue Chefin Amelie. Es bleibt also stürmisch in Lüneburg.

Der erste Kuss: Astrid (Claudia Schmutzler) und Alex (Philipp Oliver Baumgarten)
©ARD/Nicole Manthey

"Sturm der Liebe": Dramatisches Finale

Der Start in die neue Staffel steht auch bei “Sturm der Liebe” (Mo bis Fr, 15.10 Uhr, Das Erste) an. Doch bevor sich alles um die Obstbäuerin Franzi und den verschollenen Saalfeld-Spross Tim drehen wird, will die Geschichte um Denise und Joshua (gespielt von Julian Schneider und Helen Barke, Foto) auserzählt sein. Denn Annabelle, die böse Schwester der Heldin, setzt noch einmal zu ­einem tödlichen Rachefeldzug an, der an diesem Dienstag mit einem dramatischen Action-Finale endet. Wer sich die Spannung nicht verderben will, höre hier auf zu lesen.

Denise (Helen Barke) und Joshua (Julian Schneider) im "Sturm der Liebe"
©ARD/Christof Arnold

Die meisten Fans dürften es ohnehin ahnen: Am Freitag steht die Traumhochzeit von Denise und Jo­shua mit anschließendem Abschied ins Glück auf dem Programm. Seufz.

Duell der Schurkinnen

Am 4.11. trifft Franzi dann ihren Prinzen Tim. Von Annabelle müssen wir uns übrigens trotz ihrer Einweisung in die Psychiatrie nicht verabschieden. Konkurrenz in der Rolle der Hauptschurkin macht ihr dann allerdings Nadja, die ihren Ex Tim erobern will – mit allen Mitteln …

| Oliver Kinser | 24. Oktober 2019