rtv sieht fern » “Schwarze Adler” – bewegender Dokumentarfilm im ZDF
rtv sieht fern » “Schwarze Adler” – bewegender Dokumentarfilm im ZDF

“Schwarze Adler” – bewegender Dokumentarfilm im ZDF

“Schwarze Adler” – bewegender Dokumentarfilm im ZDF

Im Dokumentarfilm “Schwarze Adler” geht es um den schwierigen Weg dunkelhäutiger Nationalspielerinnen und -spieler. Seit Mitte April ist er bei Amazon Prime abrufbar. Nun, pünktlich zur derzeit stattfindenden Fußball-EM, läuft er im Free-TV im ZDF (Freitag, 18.6. um 23:30 Uhr).

Mehr als Fußball

Juni 1976. In der ARD-“Sportschau” wird das “Tor des Monats” gesucht. Und gefunden. Beverly Ranger vom Bonner SC trifft nach einem fulminanten Sololauf über den halben Platz und erhält die meisten Stimmen. Moderator Ernst Huberty, sichtlich bemüht und überfordert mit der Situation, eine Frau zu ehren, die noch dazu dunkelhäutig ist, überreicht ihr die Medaille mit den Worten: “Können Sie sich noch ein Kettchen dranmachen und es sich um den Hals hängen.” Eingeläutet wurde die Szene übrigens mit dem Lied “Schön und kaffeebraun sind die Frauen aus Kingston Town.”

Dies ist nur eine kleine Episode aus Thorsten Körners (Regie und Buch) sehenswertem Dokumentarfilm über Rassismus in der Fußballszene von den 50er-Jahren bis heute.

Erfahrungen von früher und heute

Körner verzichtet auf einen Sprecher, er lässt seine Protagonisten zu Wort kommen, schwarze Fußball-Nationalspielerinnen und -spieler: Welchen Weg haben sie hinter sich, welche Hürden mussten sie überwinden, welche Anfeindungen gab es früher, welche gibt es heute? Die Erzählungen von Gerald Asamoah, Erwin Kostedde, Steffi Jones, Shary Reeves oder Jimmy Hartwig sind bemerkenswerte Zeugnisse eines alltäglichen Rassismus. Körner: “Ihre individuellen Geschichten gewinnen eine kollektive Kraft, die es meiner Ansicht nach schwerer macht, sie zu vernachlässigen, über sie hinwegzusehen oder bestimmte Erfahrungen als Einzelschicksal abzuwehren.”

Alle Sendetermine zum Dokumentarfilm “Schwarze Adler”

  • Freitag, 18. Juni 2021, 23:30 Uhr im ZDF
  • Der Film ist bereits ab 15. Juni 2021 in der ZDF-Mediathek verfügbar

Auch interessant

| Andreas Herden | 10. Juni 2021