Major Crimes

In dem Spin-off von „The Closer“ übernimmt Captain Sharon Raydor die Führung der Major Crime Division der Polizei von Los Angeles – und bringt frischen Wind in die Verbrechensaufklärung.

Altes Ermittlerteam, neue Chefin

Obwohl Captain Sharon Raydor (Mary McDonnell) bereits erfolgreich mit ihrem neuen Team zusammengearbeitet hat, sind Lt. Provenza (G.W. Bailey), Detective Flynn (Tony Denison) & Co. zunächst nicht glücklich mit der neuen Chefin. Der Grund: Raydors pragmatische Arbeitsweise. Ging es früher darum, den Verdächtigen um jeden Preis ein Geständnis zu entlocken, bringt Raydor die Schuldigen notfalls durch einen Deal hinter Gitter, um einen teuren Prozess zu vermeiden. Das Ermittlerteam bleibt nicht das einzige, das Captain Raydor von Brenda „geerbt“ hat: Auch der Serienmörder Phillip Stroh und der einzige Tatzeuge, Rusty Beck, beschäftigen sie. Raydor nimmt den 16-jährigen obdachlosen Teenager bei sich auf und mit der Zeit eine Mutterrolle für ihn ein.

Never change a winning Team

Das war das Motto, unter dem der Sender TNT das Spin-off seiner Erfolgsserie „The Closer“ ins Fernsehen brachte. Viel geändert hat sich – vom Titel abgesehen – nicht. Schließlich sind die perfekt aufeinander eingespielten Ermittler mit ihren amüsanten Ticks für Fans der Mutterserie fast wie alte Freunde. Auch Brendas Gatte, der FBI-Agent Fritz Howard (Jon Tenney), gibt sich in regelmäßigen Gastauftritten die Ehre. In den USA ging „Major Crimes“ im August 2012 auf Sendung, in Deutschland ist die Krimiserie bei Vox zu sehen. 

 

Fesselnder Nachfolger von „The Closer“ mit Witz und Biss

 

Sendung empfehlen