The 100

Die Fantasyserie „The 100“ handelt von einer Gruppe Teenager, die nach einer nuklearen Katastrophe auf der Erde ums Überleben kämpft.

Überleben in der Post-Apokalypse

Rund 100 Jahre nach einem verheerenden Nuklear-Krieg treibt das, was von der Menschheit noch übrig ist, in der Raumstation „Arche“ durchs All. Weil Ressourcen und Sauerstoff zur Neige gehen, schickt Präsident Jaha (Isaiah Washington) 100 jugendliche Straftäter in einer Raumkapsel zur Erde. Sie sollen testen, ob der Planet wieder bewohnbar ist. Nach einer unsanften Landung müssen sich die Teenager nicht nur mit der ihnen fremden Natur auseinandersetzen. Auch untereinander schwelende Konflikte erschweren den Überlebenskampf. Und bald wird den Kids klar, dass mehr als nur mutierte Flora und Fauna den nuklearen Fallout überlebt hat.

Frauen an die Macht

Die vom US-Sender The CW produzierte Fantasyserie basiert lose auf der gleichnamigen Jungendbuchreihe von Kass Morgan. Vom Quellmaterial hat sich der Serienhit schon nach wenigen Folgen drastisch entfernt. Kritiker loben das Format für seine düsteren und nicht selten stark feministischen Handlungsbögen. In den USA feierte „The 100“ am 19. März 2014 Premiere. In Deutschland ist die Serie auf Pro7 zu sehen.

Die packende Dystopie-Serie entführt in eine gefährliche, fremde Welt

 

 

 

Sendung empfehlen