How to Get Away with Murder

Die berüchtigte Strafverteidigerin Annalise Keating unterrichtet neben ihrer Arbeit vor Gericht als Jura-Professorin an der Middleton University in Philadelphia. Dort gibt sie jenen Kurs, der der Serie ihren Namen gibt: „How to Get Away with Murder“. Das erlangte Wissen erweist sich als nützlich für eine Gruppe ihrer Studenten, die selbst in einen Mord verstrickt ist

Vom Hörsaal in die Realität

Jedes Jahr erhalten 5 ambitionierte Studenten die Chance, als Praktikanten in Annalise Keatings (Viola Davis) Kanzlei zu arbeiten. Aus ihrem Kurs über Straffreiheit bewähren sich Wes Gibbins, Connor Walsh, Michaela Pratt, Asher Millstone und Laurel Castillo. Zwar verteidigen sie die Klienten gemeinsam, sie wollen sich aber zugleich gegenseitig übertrumpfen. Häufig bewegen sie sich am Rande der Legalität und der moralischen Grenzen. Was sie über sich und ihre Kommilitonen erfahren, steht den Abgründen, mit denen sie vor Gericht konfrontiert werden, oft in nichts nach.

Wie man mit Mord davonkommt

Im Gerichtssaal und in der Kanzlei lernen die Studenten, wie sie die Theorie in die Praxis umsetzen. In jeder Folge gibt es einen „Case of the Week“, den die Studenten mithilfe ihrer Mentorin um jeden Preis zu gewinnen versuchen. Parallel dient der ungeklärte Mord an einer Studentin, bei dem Annalises Ehemann Sam (Tom Verica) in Verdacht gerät, als roter Faden. Zunehmend merkwürdig verhält sich auch Rebecca (Katie Findlay), Wes‘ Nachbarin.

Fast unsympathisch wirkt Annalise Keating mit ihren hohen Erwartungen, die sie an sich und an die anderen stellt. Perfektionistisch und manipulativ setzt sie ihren Willen durch, nur vereinzelt lässt sie tiefer blicken. Dagegen dominiert ihr selbstbewusstes und bisweilen gnadenloses Auftreten nach außen hin. Je brillanter sie sich als Strafverteidigerin zeigt, desto mehr scheint ihr Privatleben im Chaos zu versinken. Ihre Eheprobleme sorgen dafür, dass die scheinbar aufrechte Fassade zu bröckeln beginnt. Oder ist das alles nur gespielt?

Für ihre Darstellung der komplexen Figur „Annalise Keating“ erhielt Viola Davis 2015 als erste afroamerikanische Frau den Emmy als Beste Hauptdarstellerin. Produziert wird die ABC-Serie „How to Get Away with Murder“ von Peter Nowalk, Shonda Rhimes und Betsy Beers. Rhymes brachte für ABC bereits Serienhits wie „Grey‘s Anatomy“ oder „Scandal“ auf den Bildschirm. In Deutschland wird die Serie seit September 2014 bei Vox ausgestrahlt.

Zwielichtige Fälle, gefährlich gut erzählt – Wen diese Mischung nicht süchtig macht, der macht sich verdächtig

 

Information

  • Altersempfehlung:
    ab FSK 12 Jahren
  • Produktionsjahr:
    seit 2014
  • Staffeln:
    4
  • Produktionsland:
    USA

Sendung empfehlen