Sophia Coppolas "Die Verführten" auf DVD

Ein Südstaaten-Thriller mit Colin Farrell

Der spannende Südstaaten-Thriller "Die Verführten" erzählt von einem verwundeten Soldaten, der Unruhe in ein Mädchenpensionat bringt. 

Update: Das Gewinnspiel ist bereits beendet. Unter www.rtv.de/quiz finden Sie die aktuellsten Gewinnspiele

Eine Mädchenschule im Jahr 1864: Während des tobenden Bürgerkriegs bietet das Pensionat eine sichere Zuflucht vor den Schrecken der Außenwelt. Als in unmittelbarer Nähe ein verletzter Soldat entdeckt und zur Pflege in die Schule gebracht wird, gerät das geregelte Leben der Frauen durch seine Anwesenheit aus den Fugen. Schon nach kurzer Zeit erliegen die Frauen dem Charme des Soldaten – Eifersucht und Intrigen vergiften zunehmend das Zusammenleben. 

Das führt fast unvermeidlich zu einem erotisch aufgeladenen, wendungsreichen Spiel, welches von Sophia Coppola auch durchgehend gewitzt inszeniert wurde. In den Hauptrollen überzeugen Kirsten Dunst ("Fargo"), Nicole Kidman ("The Hours"), Elle Fanning ("The Neon Demon") und Colin Farrell ("7 Psychos") als verletzter Infanterist. "Die Verführten" basiert auf dem 1966 erschienen Roman "A Painted Devil" von Thomas Cullinan. 

1971 wurde der Stoff bereits einmal mit Clint Eastwood in der Hauptrolle verfilmt. Während der damalige Regisseur Don Siegel in "Betrogen" ("The Beguiled") einen subtil inszenierten Thriller inszenierte, so setzt Sophia Coppola auch auf düstere Komik. Ihr "Die Verführten" ist ein Kriegsfilm aus der Perspektive der daheim gebliebenen Frauen. Stark! In Cannes gewann Coppola dafür den Preis für die beste Regie. Damit gelang ihr etwas, was zuvor erst einer einzigen Frau gelang. 1961 ging der Preis an die Russin Julija Solnzewa für ihren Episodenfilm "Flammende Jahre".
 

3.11.2017, 10.11 Uhr

Quiz empfehlen