Christoph Waltz im "Tulpenfieber"

Brillant besetztes Historiendrama

Im Historiendrama "Tulpenfieber" verliert Christoph Waltz als reicher Geschäftsmann den Blick fürs Wesentliche und lässt sich von seiner Frau und seiner Magd hinters Licht führen. 

Update: Das Gewinnspiel ist bereits beendet. Unter www.rtv.de/quiz finden Sie die aktuellsten Gewinnspiele.

Goldenes Amsterdam

Holland, im 17. Jahrhundert. In Amsterdam floriert der Tulpenhandel. Die Spekulanten an der Börse heizen die Entwicklung weiter an. In diesen fiebrigen Zeiten verliebt sich der Maler Jan van Loos (Dane DeHaan) in Sophia (Alicia Vikander), die Frau seines reichen Auftraggebers Cornelis Sandvoort (Christoph Waltz). Zwischen den beiden entwickelt sich eine Affäre. Um gemeinsam in ein neues Leben aufbrechen zu können schmieden sie mit Hilfe von Sophias Magd Maria einen überaus riskanten Plan. Alles was sie dafür benötigen, ist ein bestechlicher Arzt, ein paar Gulden für die Überfahrt und die Bereitschaft ihren Mann im großen Stile zu betrügen. 

Die brillant besetzte Romanverfilmung "Tulpenfieber" zieht den Zuschauer wahrhaftig in seine Geschichte hinein. Vor historischer Kulisse in großartiger Ausstattung entspinnt sich, nach einem Drehbuch von Tom Stoppard („Shakespeare in Love“) ein tragikomisches Drama, in dem gerade Christoph Waltz zeigt, dass seine Figur weit mehr zu bieten hat, als es auf den ersten Blick scheint. Der Film ist bereits auf DVD und Blu-ray erschienen.

22.12.2017, 10.38 Uhr

Quiz empfehlen