"Borg McEnroe" auf DVD

Zwei Asse in einem Film

Das Sportlerdrama "Borg McEnroe" ist ein packendes Duell auf dem "heiligen Rasen" von Wimbledon.

Update: Das Gewinnspiel ist bereits beendet. Unter www.rtv.de/quiz finden Sie die aktuellsten Gewinnspiele.

Legendäres Match

Björn Borg und John McEnroe: Zwei Tennisspieler wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Der coole 24-jährige Schwede Björn Borg (Sverrir Gudnason) mit dem Spitznamen "Ice-Borg" ist 1980 die unangefochtene Nr. 1 der Tennisweltrangliste. Ganz anders der aufstrebende 20-Jährige US-Amerikaner John McEnroe (Shia LaBeouf): Das Enfant terrible der Tenniswelt ist ein echter Hitzkopf, berüchtigt für sein exzentrisches Benehmen auf dem Platz. 

Während Borg sich mit seinem Trainer Lennart Bergelin (Stellan Skarsgård) auf das Wimbledon-Turnier vorbereitet, sorgt McEnroe ständig für neue Schlagzeilen und die Rivalität der beiden Tennisspieler schaukelt sich immer weiter auf. Im Wimbledon-Finale von 1980, das bis heute als eines der spannendsten Matches aller Zeit gilt, treffen die beiden Giganten schließlich aufeinander.  

Sportlerdrama

Der schwedische Regisseurs Janus Metz Pedersen ("True Detective") betont, dass es sich bei "Borg McEnroe" nicht um einen Sportfilm, sondern um ein Drama handele, das sich in einer Arena des Sports abspiele. Die Tennis-Szenen sind trotzdem weltklasse. Das liegt sicher auch dran, dass die beiden Hauptdarsteller bereits zwei Monate vor Drehbeginn täglich auf dem Platz waren, um zu trainieren. 

Den Film gibt es seit dem 23. Februar 2018 auf DVD und Blu-ray im Handel.

 

 

1.3.2018, 14.58 Uhr

Quiz empfehlen