Sport im Fernsehen » Boxen im Ersten: Dominic Bösel verteidigt WM-Titel
Sport im Fernsehen » Boxen im Ersten: Dominic Bösel verteidigt WM-Titel

Boxen im Ersten: Dominic Bösel verteidigt WM-Titel

Boxen im Ersten: Dominic Bösel verteidigt WM-Titel

Im März wird wieder geboxt im Ersten. Der öffentlich-rechtliche Sender strahlt seit fünf Jahren zum ersten Mal wieder live einen Box-Kampf aus.

“Boxen war in den letzten Jahren in erster Linie ein Thema für unsere Dritten Programme. Der MDR blickt auf eine längere Zusammenarbeit mit SES Boxing zurück und hat im MDR Fernsehen mit großem Erfolg schon Kämpfe von Dominic Bösel live übertragen.”, so ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky.

Die Ausstrahlung der WM-Titelverteidigung von Dominic Bösel gegen den Australier Zac Dunn bekommt nun einen prominenteren Sendeplatz: Am 28. März 2020 um 23:30 Uhr stehen die zwei Halbschwergewichtler im Ring. Geplant sind zwei Stunden, was beim Boxen auch mal unterschritten werden kann, wie 2011, da endete das Spektakel zwischen Vitali Klitschko und Odlanier Solies in der ersten Runde mit einem technischen K.o. nach bereits drei Minuten. 

Der Box-Abend findet in Magdeburg statt und wird von Eik Galley kommentiert und von René Kindermann moderiert. 

Zac Dunn

Der 1991 geborene Australier aus Melbourne mit dem Spitznamen “Dynamo” gewann im vergangenen Jahr bereits gegen den Deutschen Patrick Rohkohl. In seiner Karriere gewann er bei 28 Kämpfen 27 und davon 22 durch K.o. 

Dominic Bösel

Der 30-jährige gebürtige Naumburger begann seine Karriere bereits mit sechs Jahren. Seinen ersten Profikampf hatte er dann 2010 gegen Patrick Baumann. Er ging als Sieger durch K.o. daraus hervor. Aktuell weist er eine Statistik von 31 Kämpfen auf, wovon 30 Siege sind –12 davon durch K.o.

| Anh Phi | 11. Februar 2020