Sport im Fernsehen » Tennis live: US Open 2021 live im TV
Sport im Fernsehen » Tennis live: US Open 2021 live im TV

Tennis live: US Open 2021 live im TV

Tennis live: US Open 2021 live im TV

Viermal im Jahr trifft sich die Tennis-Elite bei den Grand-Slam-Turnieren: Australian Open, French Open, Wimbledon und US Open live im TV. Bei den ATP Finals im November treffen sich die besten 8 Spieler des Jahres zum Saisonabschluss. Wann Tennis heute läuft und welche Matches zu sehen sind: Alle Sendetermine im Überblick.

US Open, 30. August - 12. September 2021, New York

Noch bis 2022 ist das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres bei Eurosport zu sehen. Die US Open in New York können Sie live im TV oder im Eurosport Player verfolgen. Kostenlos gibt es im Fernsehen nur ausgewählte Matches auf dem Hauptsender Eurosport 1. Alle Spiele sehen Sie auf den kostenflichtigen Zweitsendern Eurosport 2 und Eurosport 360 (z. B. in Sky-Paketen, Telekom Entertain, Vodafone Kabel TV, Unitimedia TV enthalten) sowie im Player. Letzterer kostet für einen Monat 6,99 Euro. Wenn Sie den Player für ein ganzes Jahr buchen, sehen Sie Tennis und weitere Sport-Highlights für 4,99 Euro im Monat.

Das Eurosport-Paket können Sie auch über ihr Amazon-Prime-Konto buchen: Der Eurosport Player auch über die Amazon-Channels abrufbar. Zudem profitieren DAZN-Kunden seit Juli 2019 von einer Kooperation der beiden Sportdienste: Eurosport1 und 2 können via DAZN im Stream empfangen werden. Als Experten stehen Mats Wilander, Chris Evert, Barbara Schett, Patrick Mouratoglou und Boris Becker vor der Kamera.

Bei den Frauen setzte sich in einem völligen überraschenden Teenagerduell die erst 18-jährige Qualifikantin Emma Raducanu aus Großbritannien durch. Ihr Gegenüber, die ungesetzte Kanadierin Leylah Fernandez, war 19 Jahre alt.

Bei den Männern verpasste Novak Djokovic (Serbien) gegen den bärenstarken Daniil Medvedev den historischen Grand Slam. Er verlor gegen den Russen glatt in drei Sätzen und gewann damit “nur” drei von vier Grand -Slam-Turnieren dieses Jahr.

Sendetermine und Spielplan der US Open 2021

Hier finden Sie die Highlight-Matches der Damen und Herren aus deutscher Sicht mit den genauen Uhrzeiten:

Finale – Herren:

12. September, 22 Uhr: Novak Djokovic – Daniil Medvedev: 4:6, 4:6, 4:6

Finale – Damen:

11. September, 22 Uhr: Emma Raducanu – Leylah Fernandez: 6:4, 6:3,

Wimbledon, 28. Juni - 11. Juli 2021, London

Das wichtigste Rasenturnier der Tennissaison läuft wie immer bei Sky. Wimbledon-Fans können somit alle Matches beim Bezahlsender Sky sehen. Es wird traditionell auf allen Kanälen von Sky Sport von unterschiedlichen Plätzen übertragen. Kunden mit dem Sky-Sport-Paket haben Zugriff auf diese Sender. Außerdem können sich “Sky Ticket“-Kunden das sogenannte “Sky Supersport Ticket” sichern, womit Sie einen Monat lang per PC oder Mobilgerät Zugriff auf das gesamte Sport-Programm von Sky haben. Sky hat sich die Rechte exklusiv bis 2022 gesichert. Ob sich der Kontrakt aufgrund der Corona-Krise um ein Jahr verlängert, wird sich noch zeigen. 

Wenn Sie weitere Informationen zum Sky-Abo benötigen, lesen Sie unseren Sky-Check, dort finden Sie alle wichtigen Hinweise für Ihr Sportstreamingerlebnis.

Novak Djokovic konnte seinen insgesamt 20. Grand-Slam-Titel gewinnen, seinen 6. davon in Wimbledon. Zudem konnte er alle drei bereits stattfindenden Grand-Slams des Jahres für sich entscheiden. Für Matteo Berrettini war es die erste Finalteilnahme bei einem Grand-Slam.

Für Ashleigh Barty war der Sieg in Wimbledon der 2. Grand-Slam-Triumph. Sie bleibt damit unangefochtene Weltranglistenerste. Karolína Plíšková verlor nach 2016 auch ihr zweites Grand-Slam-Finale.

Sendetermine Wimbledon 2021

Hier finden Sie die Highlight-Matches der Damen und Herren aus deutscher Sicht mit den genauen Uhrzeiten:

Finale – Damen:

10. Juli, 15:00 Uhr: Ashleigh Barty – Karolína Plíšková: 6:3, 6:7, 6:3 

Finale – Herren:

11. Juli, 15:00 Uhr : Matteo Berrettini – Novak Djokovic: 7:6, 4:6, 4:6, 3:6

French Open, 23. Mai - 6. Juni 2021, Paris

Das Tennisturnier Roland Garros (French Open) ist normalerweise der zweite Grand-Slam-Wettbewerb der Saison. Die French Open werden von Eurosport live im TV übertragen. Highlight-Matches laufen auf dem frei empfänglichen Hauptsender Eurosport 1, alle weiteren Partien auf den kostenpflichtigen Nebensendern Eurosport 2 und Eurosport 360 (z. B. in Sky-Paketen, Telekom Entertain TV, Vodafone Kabel TV oder Unity Media enthalten). Wenn Sie das Sandplatzturnier unterwegs verfolgen möchten, dann benötigen Sie den Eurosport Player. Dieser kostet für einen Monat 6,99 Euro. Wenn Sie den Player für ein ganzes Jahr erwerben, zahlen Sie 4,99 Euro. Das ganze können Sie auch über ihr Amazon-Prime-Konto buchen, denn auch über die Amazon-Channels von Prime Video ist der Eurosport Player abrufbar.

Eurosport hat die Rechte für das Tennisturnier außerdem an den Streamingdienst DAZN weitergegeben, auch hier sehen Sie alle Matches live über die App oder ihren Browser. Wenn Sie mehr über ein DAZN-Abo wissen möchten, lesen Sie in unseren Streaming-Ratgeber rein.

Als dritter Sender im Bunde sicherte sich ServusTV Deutschland Übertragungsrechte am Sandplatzklassiker in Paris. Ausgewählte Top-Spiele sowie das Finale der Damen und Herren werden live im Free-TV gezeigt.

Bei den Männern setzte sich 2020 im Finale Rafael Nadal gegen Novak Djokovic durch. Bei den Damen gewann Iga Swiatek gegen Sofia Kenin. 

Nach der Finalniederlage 2020 gewann Novak Djokovic dieses Jahr zum 2. Mal die French Open und seinen insgesamt 19. Grand-Slam-Titel. Für Stefanos Tsitsipas war es die erste Grand-Slam-Finalteilnahme seiner Karriere, auch kein andere Grieche schaffte das zuvor.

Bei den Frauen gewann Barbora Krejčíková ihren ersten Einzel-Grand-Slam, nachdem sie zuvor schon fünf Mal im Doppel triumphierte. Am Tag danach gewann sie auch noch das Finale im Damen-Doppel zusammen mit ihrer Partnerin Katerina Siniakova (auch Tschechien).

Sendetermine French Open 2021

Hier finden Sie die Highlight-Matches der Damen und Herren aus deutscher Sicht mit den genauen Uhrzeiten:

Finale – Herren:

  • 13. Juni, 15:00 Uhr:  Stefanos Tsitsipas (Griechenland) – Novak Djokovic (Serbien): 7:6, 6:2, 3:6, 2:6, 4:6
Finale – Damen:
 
  • 12. Juni, 15:00 Uhr: Anastasia Pavlyuchenkova (Russland) – Barbora Krejčíková (Tschechien): 1:6, 6:2, 4:6

Australian Open, 08. - 21. Februar 2021, Melbourne

Jedes Jahr eröffnen die Australian Open die Grand-Slam-Saison im Tennis. Das Turnier aus Down Under wird im TV von Eurosport übertragen. Highlights sind auf dem Hauptsender Eurosport 1 zu sehen, alle Matches können auf den kostenpflichtigen Zweitsendern Eurosport 2 und Eurosport 360 (z.B. in Sky-Paketen, Telekom Entertain, Vodafone Kabel oder Unitymedia enthalten) angesehen werden.

Per Stream sehen Sie die Australian Open über den Eurosport Player, der sowohl über Eurosport direkt als auch via Amazon-Prime-Video gebucht werden kann. Die kosten liegen für einen Monat bei 6,99 Euro, wenn Sie für ein ganzes Jahr buchen bei 4,99 Euro. Außerdem zeigt auch der Streamingdienst DAZN die Matches aus Melbourne, nach einem kostenlosen Monatsabo liegt der Preis für DAZN bei 11,99 Euro im Monat.

In unserer Übersicht finden Sie die Matches der Australian Open. 

Im Finale 2020 konnte sich Novak Djokovic gegen Dominic Thiem durchsetzen. Bei den Frauen gewann Sofia Kenin über Garbine Muguruza. 2021 verteidigte Djokovic seinen Titel. Bei den Damen bezwang Naomi Osaka die Amerikanerin Jennifer Brady.

Sendetermine Australian Open 2021

Hier finden Sie die Highlight-Matches der Damen und Herren aus deutscher Sicht mit den genauen Uhrzeiten:
 

Männer, Finale, So. 21.02.: 

06:00 Uhr: Novak Djokovic – Danil Sergejewitsch Medwedew 7:5, 6:2, 6:2

Damen, Finale, Sa. 20.02.: 

09:00 Uhr: Naomi Osaka – Jennifer Brady 6:4, 6:3

ATP Finals, 15. November - 22. November 2020

Bei den ATP Finals in London, der inoffiziellen Tennis-Weltmeisterschaft, treffen die acht besten Tennisspieler der Weltrangliste aufeinander. In einer Gruppenphase spielen je vier Spieler in zwei Gruppen gegeneinander, die jeweils besten zwei kommen ins Halbfinale. Titelverteidiger ist Stefanos Tsitsipas, der letztes Jahr im Finale Dominic Thiem besiegen konnte. 

Alle Matches gibt es live bei Sky und SkyGo/Sky Ticket zu sehen. Alternativ bietet die ATP-Tour einen Stream für die Finals an. 

Die Gruppen

Tokyo 1970″Novak Djokovic (Serbien), Daniil Medwedew (Russland), Alexander Zverev (Deutschland), Diego Schwartzman (Argentinien)

“London 2020”: Rafael Nadal (Spanien), Dominic Thiem (Österreich), Stefanos Tsitsipas (Griechenland), Andrei Rubljow (Russland)

Sendetermine und Ergebnisse der ATP Finals

Gruppenphase:

  • Sonntag, 15.11., 15 Uhr Dominic Thiem – Stefanos Tsitsipas 7:6, 4:6, 6:3
  • Sonntag, 15.11., 21 Uhr Rafael Nadal – Andrei Rubljow 6:3, 6:4
  • Montag, 16.11., 15 Uhr: Novak Djokovic – Diego Schwartzman 6:3, 6:2
  • Montag, 16.11., 21 Uhr: Daniil Medwedew – Alexander Zverev 6:3, 6:4
  • Dienstag, 17.11., 15 Uhr: Rafael Nadal – Dominic Thiem 6:7, 6:7
  • Dienstag, 17.11., 21 Uhr: Stefanos Tsitsipas – Andrei Rubljow 6:1, 4:6, 7:6
  • Mittwoch, 18.11., 15 Uhr: Alexander Zverev – Diego Schwartzman 6:3, 4:6, 6:3
  • Mittwoch, 18.11., 21 Uhr: Novak Djokovic – Daniil Medwedew 3:6, 3:6
  • Donnerstag, 19.11., 15 Uhr: Dominic Thiem Andrei Rubljow 2:6, 5:7
  • Donnerstag, 19.11., 21 Uhr: Rafael Nadal – Stefanos Tsitsipas 6:4, 4:6, 6:2
  • Freitag, 20.11., 15 Uhr: Novak Djokovic – Alexander Zverev 6:3, 7:6
  • Freitag, 20.11., 21 Uhr: Daniil Medwedew – Diego Schwartzman 6:4, 6:4

Halbfinale:

  • Samstag, 21.11., 15 Uhr: Daniil Medwedew – Rafael Nadal 3:6, 7:6, 6:3
  • Samstag, 21.11., 21 Uhr: Dominic Thiem – Novak Djokovic 7:5, 6:7, 7:6
Finale: 

  • Sonntag, 22.11., 19 Uhr: Dominic Thiem – Daniil Medwedew 6:4, 6:7, 4:6

Noventi Open live im ZDF  

Zwar kein Grand Slam – Turnier, aber trotzdem spannend: Das ZDF hat die TV-Rechte der “Noventi Open” in Halle/Westfalen um 2 Jahre bis 2022 verlängert. 2021 findet das Turnier zwischen 12. und 20. Juni statt. Damit geht eine lange Tradition weiter. Seit 1993 schon überträgt das Zweite die Halbfinal- und Finalspiele dieses Vorbereitungsturniers für Wimbledon. 

Tennisfans lesen außerdem

| Steffen Rothhaupt | 11. September 2021