Starporträts » Charly Hübner
Starporträts » Charly Hübner

Charly Hübner

Charly Hübner

Charly Hübner kennt man als Kommissar Bukow aus “Polizeiruf 110”. Aber auch in anderen Rollen brilliert der Schauspieler.

Der über 1,90 Meter große und kräftig gebaute Charly Hübner kann seine imposante Erscheinung durchaus ausspielen, wenn es die Rolle erfordert: etwa als Rostocker Kommissar Alexander Bukow in der Krimireihe “Polizeiruf 110”. Den sympathischen “Straßenköter” an der Seite von Anneke Kim Sarnau spielt Hübner bereits seit 2010. 

Hübners Rollen sind oft stille – und zumindest auf den ersten Blick – in sich ruhende Charaktere. Das trifft zum Beispiel auf den einsamen Krankenpfleger Robert in “Unter Nachbarn” zu, für den Hübner 2013 mit einer Goldenen Kamera ausgezeichnet wurde. Auch seine Rolle in dem Ruhrpott-Drama “Junges Licht” (2016) ließe sich hier einreihen. 

Brandenburger Jung

Geboren wurde Charly Hübner 1972 in Neustrelitz in Brandenburg. Nach ersten Theatererfahrungen in der Heimat ging er später nach Berlin an die Ernst-Busch-Schauspielschule. Erst mit rund 30 Jahren feierte der Darsteller dann seine Premiere vor der Kamera. Die ersten Hauptrollen folgten bald, so etwa in der RTL-Krimiserie “Post Mortem”. An der Seite von Anke Engelke bewies Charly Hübner ab 2008 zudem in “Ladykracher” sein komödiantisches Talent. 

Neben der Konstante “Polizeiruf: 110” war Hübner in den letzten Jahren in so unterschiedlichen Filmen wie “Bornholmer Straße”, “Bibi & Tina” oder “Vor der Morgenröte” zu sehen. In der Sven-Regner-Verfilmung “Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt” spielt Hübner den Techno-Veteranen Karl, der sein Leben nach Jahren in der Versenkung wieder neu ordnen will. Auch als Regisseur ist Hübner erfolgreich: Seine Doku “Wildes Herz” über die Punkband “Feine Sahne Fischfilet” räumte 2017 gleich mehrere Preise ab. Charly Hübner ist mit seiner Kollegin Lina Beckmann verheiratet und lebt in Hamburg. 

| rtv Redaktion | 23. Juli 2019