Starporträts » Katrin Bauerfeind
Starporträts » Katrin Bauerfeind

Katrin Bauerfeind

Katrin Bauerfeind

Katrin Bauerfeind wurde als rechte Hand von Harald Schmidt bekannt – die smarte Moderatorin und Schauspielerin schreibt auch Bücher und tritt als Komikerin auf.

Katrin Bauerfeind ist eigentlich Expertin im Zwischenmenschlichen. Ihr aktuelles Buch “Alles kann, Liebe muss” behandelt die Liebe in allen Facetten. Und auch der Name ihres Soloprogramms “Liebe – die Tour zum Gefühl” ist selbsterklärend. Im TV-Krimi “Zorn – Tod und Regen”  schafft sie es als Staatsanwalts-Sekretärin Hannah Saborowski dennoch nicht, den titelgebenden Ermittler um den Finger zu wickeln.

Bekanntheit erlangte Bauerfeind als humorvolle rechte Hand von Harald Schmidt in dessen Spätabend-Show. Mittlerweile schlüpft die gebürtige Aalenerin selbst erfolgreich in die Moderatoren-Rolle. In “Bauerfeind – die Show zur Frau” nimmt sie Talkgäste in die Mangel.

Gewitzte Liebesexpertin

Schlagfertigkeit bewies Bauerfeind schon zu Beginn ihrer Karriere. Für ihre Internet-TV-Show “Ehrensenf” wurde sie mit dem Grimme Online-Award ausgezeichnet. Auch in Sendungen wie “Stilbruch” oder “Polylux” wusste die studierte Technik-Journalistin zu überzeugen. Außerdem führte sie mehrmals durch die Berlinale-Gala. Auch als Schauspielerin überzeugt sie mit ihrer charmant-gewitzten Art. So war sie beispielswiese in der Tragikomödie “König von Deutschland” zu sehen. In der Amazon-Produktion “You are Wanted” spielte sie an der Seite von Matthias Schweighöfer.

So war es nur eine Frage der Zeit bis zu ihrer ersten Serien-Hauptrolle. Die schneiderte ihr “Stromberg”-Schöpfer Ralf Husmann auf den Leib. In “Frau Jordan stellt gleich” spielt Katrin Bauerfeind die Gleichstellungsbeauftragte Eva Jordan, die mit ihrem Team gegen festgefahrene Rollenbilder und hartnäckige Vorurteile ankämpft.

| rtv Redaktion | 18. Februar 2020